Schadensbegrenzung auf hohem Niveau

    • vandaalen
      vandaalen
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2008 Beiträge: 5.348
      http://www.tagesschau.de/inland/steuerbetrueger100.html

      Es ist einfach nur krank. Ich bin schon wieder so dermassen auf 180, daß ich mich erstmal sortieren muss...

      Wenn man sich mal vorstellt, daß dies nur ein Teil von Kunden einer einzigen Bank in einer einzigen der sog. Steueroasen ist, dann kann man sich mal kurz überschlagen, wieviel Kohle abgebunkert wird und von was für Beträgen wir an fehlenden Steuereinnahmen so reden. Unbelievable!

      Ich will noch nichtmal wissen, wieviele von diesen Pissern, die auf einmal die Selbstanzeige entdeckt haben, noch in wievielen andern Löchern auf dieser Welt Geld weggebunkert haben und einfach jetzt mal nur das zugeben, was sie eh nicht mehr leugnen werden können.

      Was mir aber am allermeisten das Bluthochdruckgerät kurz vor's platzen bewegt ist die Tatsache, daß ebengenau solcherlei Gesindel es ist, was es versteht auf der aktuellen Entscheidung zum Thema Berechnugn des Hartz-IV-Satzes für Kinder herumzuhacken und zu bemerken, daß da ja eventuel 10 Mrd. Euro fehlen könnten (plus 500 Mrd. zur Bankenrettung wohlgemerkt).

      Lobby-Präsi Westerwelle hat da ja schon seinen feudalen Senf zum Thema auf der Wurst verteilt.

      Ich könnte manchmal so über diese Welt und Ihre Moral kotzen. Und dies ist einer der Momente, wo ich mir am liebsten den Finger in den Hals stecken würde, damit mir wenigstens nicht mehr schlecht ist.

      BWL-Studenten flame on.
  • 42 Antworten
    • Rheingold77
      Rheingold77
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2007 Beiträge: 538
      Würde sagen die 2,5 mio haben sich als Anlage mehr als gelohnt. Heftiges ROI. Sollen öfter mal solche Scheiben kaufen. Und dabei sind ja noch nichtmal die Beträge der Leute dabei die sich noch nicht selbst angezeigt haben, das dürfte auch noch mal ein guter Batzen sein. Nice Job, weiter so, vielleicht machen die Bankenmitarbeiter das bald als Nebenjob, bißchen Daten verticken und etwas von der Kriminalität der UpperClass profitieren.
    • FlyingAceman87
      FlyingAceman87
      Bronze
      Dabei seit: 04.12.2009 Beiträge: 5.147
      Tjo, würde jeder einfach seine Steuern bezahlen müsste auch nicht ständig was erhöht werden. Will gar nicht wissen was für Summen dem Fiskus jährlich entgehen.
      Dann könnte man andere auch mal wieder senken. Aber nein, die "Reichen" brauchen doch genug Geld für ihre Schampus Feste die lebensnotwendig sind. Wenn da mal das Geld nicht mehr reicht ...
    • Zyniker
      Zyniker
      Bronze
      Dabei seit: 26.06.2008 Beiträge: 385
      Original von FlyingAceman87
      Tjo, würde jeder einfach seine Steuern bezahlen müsste auch nicht ständig was erhöht werden. Will gar nicht wissen was für Summen dem Fiskus jährlich entgehen.
      Dann könnte man andere auch mal wieder senken. Aber nein, die "Reichen" brauchen doch genug Geld für ihre Schampus Feste die lebensnotwendig sind. Wenn da mal das Geld nicht mehr reicht ...
      ist haltn witziger kreislauf. glaub bis zu nem gewissen prozentsatz sind eigentlich viele bereit zu zahlen. aber wenn man halt mal deutlich über 40% kommt kann ich schon auch verstehen, dass man das nicht mehr so ganz einsieht.
    • christian88
      christian88
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2006 Beiträge: 1.508
      Lol, Steuerhinterziehung im Sinne von Geld verstecken macht doch nur ein minimalen Bruchteil aus. Schwarzarbeit ist wesentlich kostspieliger für den Staat. Anderseits würd ich auch Kohle wegschaffen wenn ich welche hätte, denn Westerwelle hat in manchen Punkten recht meiner Meinung nach.
    • dvrvm
      dvrvm
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 3.956
      Original von vandaalen
      Was mir aber am allermeisten das Bluthochdruckgerät kurz vor's platzen bewegt ist die Tatsache, daß ebengenau solcherlei Gesindel es ist, was es versteht auf der aktuellen Entscheidung zum Thema Berechnugn des Hartz-IV-Satzes für Kinder herumzuhacken und zu bemerken, daß da ja eventuel 10 Mrd. Euro fehlen könnten (plus 500 Mrd. zur Bankenrettung wohlgemerkt).
      Du missverstehst da etwas. Eben genau weil der Staat, aus der Sicht der Steuerhinterzieher, nicht haushälterisch mit dem Geld umgeht, verstecken sie das Geld (und nehmen das entsprechende Risiko auf sich), um keine Steuern zahlen zu müssen. Mehr Umverteilung hat jetzt halt mal grundsätzlich den Effekt, dass Kapital abfliesst, ob via Steuerhinterziehung oder Abwanderung etc. Am Ende berechnet der Hinterzieher doch nur den EV von "woanders hinziehen" versus "in Deutschland bleiben, mit dem Risiko entdeckt zu werden"...
      Das sage ich mal, ohne es zu bewerten.
    • sommermeer
      sommermeer
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2006 Beiträge: 3.937
      Pff Westerwelle hat in im Prinzip Recht. Wohlstand ohne Arbeit soll es nicht geben und basta.

      Ich versteh die Leute die Steuern hinterziehen in gewisser Weise.
      Das sind meist Leute die in ihrem Leben was erreicht haben- gelernt, gearbeitet, Firma aufgebaut etc blabla. Und dann 40%+ einfach so für irgendwelche Schmarotzer abdrücken... system fail!

      Alternative dazu wär einfach auswandern.
    • Antalagor
      Antalagor
      Bronze
      Dabei seit: 14.12.2009 Beiträge: 1.718
      laut "let´s make money" schätzen die biz(bank für internationalen zahlungsausgleich)-experten das in steueroasen "geparkte" vermögen auf ein fünftel des gesamten angelegten vermögens ein. das wären 14,4T /5 also rund 3 Billionen $.
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Original von dvrvm
      Du missverstehst da etwas. Eben genau weil der Staat, aus der Sicht der Steuerhinterzieher, nicht haushälterisch mit dem Geld umgeht, verstecken sie das Geld (und nehmen das entsprechende Risiko auf sich), um keine Steuern zahlen zu müssen. Mehr Umverteilung hat jetzt halt mal grundsätzlich den Effekt, dass Kapital abfliesst, ob via Steuerhinterziehung oder Abwanderung etc. Am Ende berechnet der Hinterzieher doch nur den EV von "woanders hinziehen" versus "in Deutschland bleiben, mit dem Risiko entdeckt zu werden"...
      Das sage ich mal, ohne es zu bewerten.
      Nein, wenn die Möglichkeit gegeben ist hinterziehen die Steuerbetrüger so oder so, selbst wenn der Staat absolut effizient wäre. Das ist ein Sport. Du willst mir schließlich nicht erzählen daß irgendeiner von denen das nötig hätte.
    • christian88
      christian88
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2006 Beiträge: 1.508
      Tja kommt davon die Globalisierung so zu fördern, soll der Staat sich nicht wundern wenn das Geld langsam aber sicher Global abwandert, egal ab legal obder illegal.
    • CitizenJolly
      CitizenJolly
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 1.793
      Original von dvrvm
      Du missverstehst da etwas. Eben genau weil der Staat, aus der Sicht der Steuerhinterzieher, nicht haushälterisch mit dem Geld umgeht, verstecken sie das Geld (und nehmen das entsprechende Risiko auf sich), um keine Steuern zahlen zu müssen.
      Also das halt ich für Quatsch. Der Steuerhinterzieher versteckt das Geld um einen eigenen Vorteil zu haben, das der Staat nicht mit Geld umgehen kann wird nur gern als Rechtfertigung herangezogen.

      Nur sind "die großen Steuerhinterzieher" da nicht die einzigen die so handeln. Schau dir die Schwarzarbeiter aufm Bau an, die Arbeitslosen die versuchen irgendwelche Angaben bei HartzIV zu vertuschen, die Studenten die ihr Geld auf Neteller und Pokerstars horten und Bafög beziehen,...
      Und lass die Beträge relativ gesehen ähnlich sein, aber wenn jemand ne Million vertuscht kann man ja auf ihn Zeigen wie böse er doch ist weil er das Geld ja nichtmal unbedingt zum Leben braucht. Das viel mehr Menschen so handeln (würden; fast alle?) ist ja egal
    • coolalzi
      coolalzi
      Bronze
      Dabei seit: 01.10.2006 Beiträge: 2.075
      lol @ diejenigen, die meinen: "Ist ja klar, dass man gegen Gesetze verstößt, die scheiße sind." Hallo? Zinsen sind zu versteuern. Wer das nicht tut, macht sich strafbar, Punkt. Ich fahre auch nicht zu schnell, weil ich glaube, dass ich an ner bestimmten Selle niemanden gefährde. Jedenfalls wundere ich mich dann nicht über das Foto und die Strafe.

      Und: "Kein Wohlstand ohne Arbeit". Jo, die Zinsen sind auch schwer erarbeitet. Das Geld liegt da einfach rum und die kriegen was dafür. Es wird NICHT das Kapital versteuert, nur die Zinsen. Wieso sollte jemand dafür keine Steuern zahlen?

      Und was das ganze mit Hartz IV zu tun hat, muss mir auch mal jemand erklären. der Staat hat auch noch andere Sachen zu bezahlen. Das macht er mit Steuern. Wenn Leute meinen, die Steuern nicht zahlen zu müssen, fehlt dem Staat dieses Geld und alle anderen sind die Doofen.
    • Todde1972
      Todde1972
      Bronze
      Dabei seit: 21.08.2008 Beiträge: 1.802
      Original von vandaalen
      Was mir aber am allermeisten das Bluthochdruckgerät kurz vor's platzen bewegt ist die Tatsache, daß ebengenau solcherlei Gesindel es ist, was es versteht auf der aktuellen Entscheidung zum Thema Berechnugn des Hartz-IV-Satzes
      Deine Sicht der Dinge steht auf der Seite derer, die keine Steuern zahlen sondern von Steuergeldern anderer lebt.

      Was hindert die "Hartzer" sich einen Job zu suchen?
      Warum arbeiten in Deutschland "Gastarbeiter" im 6 stelligen Bereich?

      90% der Hartz IV Empfänger ist schlicht und einfach nicht bereit sich einen Job zu suchen, der weiter als 5 Gehminuten von zu Hause weg ist und vielleicht nicht deren "Qualifikation" entspricht.

      Klingt hart und einige werden sich auf den Schlips getreten fühlen, aber es ist doch so.

      Wie könnrn die Polen hier in D sich schicke BMWs leisten und eine gute Wohnung haben? Weil Mann und Frau arbeiten machen, für die sich unsere Gesellschaft mittlerweile zu fein ist.
      Da schauen die doch lieber "Britt" und schimpfen auf die "Steuersünder", die deren gemütliches leben finanzieren.
    • BayesLaw
      BayesLaw
      Global
      Dabei seit: 09.07.2007 Beiträge: 2.626
      Original von coolalzi
      Es wird NICHT das Kapital versteuert, nur die Zinsen.
      Nur dubiose Steueroasen kennen keine Vermögenssteuer. Wie ich bei solchen asozialen Ländern einfach das Kotzen kriege.
    • coolalzi
      coolalzi
      Bronze
      Dabei seit: 01.10.2006 Beiträge: 2.075
      "Deutschland als Steueroase:) " nice.

      http://de.wikipedia.org/wiki/Verm%C3%B6gensteuer_(Deutschland)

      und @Todde: Hallo, Stammtisch. Wenn du die 90% belegen kannst, ship ich dir 100$ auf Stars. Und nen BMW mit nem Job, für den sich "Deutsche zu fein" sind?
    • tom61
      tom61
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2008 Beiträge: 400
      Original von Todde1972
      Original von vandaalen
      Was mir aber am allermeisten das Bluthochdruckgerät kurz vor's platzen bewegt ist die Tatsache, daß ebengenau solcherlei Gesindel es ist, was es versteht auf der aktuellen Entscheidung zum Thema Berechnugn des Hartz-IV-Satzes
      Deine Sicht der Dinge steht auf der Seite derer, die keine Steuern zahlen sondern von Steuergeldern anderer lebt.

      Was hindert die "Hartzer" sich einen Job zu suchen?
      Warum arbeiten in Deutschland "Gastarbeiter" im 6 stelligen Bereich?

      90% der Hartz IV Empfänger ist schlicht und einfach nicht bereit sich einen Job zu suchen, der weiter als 5 Gehminuten von zu Hause weg ist und vielleicht nicht deren "Qualifikation" entspricht.

      Klingt hart und einige werden sich auf den Schlips getreten fühlen, aber es ist doch so.

      Wie könnrn die Polen hier in D sich schicke BMWs leisten und eine gute Wohnung haben? Weil Mann und Frau arbeiten machen, für die sich unsere Gesellschaft mittlerweile zu fein ist.
      Da schauen die doch lieber "Britt" und schimpfen auf die "Steuersünder", die deren gemütliches leben finanzieren.


      Edit by Gela:

      Hallo tom61,

      wie du vielleicht selbst weißt, hat dein Beitrag keinen Bezug zu dem diskutierten Thema und bietet keinen Mehrwert für die Diskussion.
      Mit Verweis auf die Forenregeln 1 und 2: Keine Beleidigungen und kein Spam habe ich ihn deshalb editiert und erteile dir hiermit eine gelbe Karte.
      Bitte sei in Zukunft zurückhaltender mit unnötigen Beiträgen, diese helfen niemandem und machen eine sinnvolle Diskussion unmöglich. Das liegt weder in deinem Interesse, noch in dem der anderen Diskussionsteilnehmer.

      Bitte beherzige unsere Forenregeln zukünftig, um weitere Fehltritte zu vermeiden.
      Zu den Forenregeln

      Vielen Dank für dein Verständnis,
      Gela
    • chrischiberlin
      chrischiberlin
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2007 Beiträge: 13.112
      lol steueroasen sind asozial? 90% der hartz4-empfänger sind nicht bereit zu arbeiten? geile einstellungen...

      und dass niedrigere steuern viel helfen, bezweifle ich (bei denen, die große vermögen ins ausland schaffen). bei irgendeiner amnestie, bei der man nur 25% versteuern müsste (?), hatte sich wohl auch nur ein bruchteil gemeldet.
    • christian88
      christian88
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2006 Beiträge: 1.508
      Ja gut, Fakt ist das sich viele Polen den BMW durch Schwarzarbeit leisten können. Der ewige Kreislauf des Steuersystems. :D
    • Epitaph
      Epitaph
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 12.280
      ganz davon abgesehn dass die hartz IV-erhöhung auch einfach nur lachhaft ist... es gibt jetzt schon genug menschen die mit ihrem job weniger verdienen wie ein hartz-4 empfänger ohne arbeit... westerwelle hat einfach 100% recht...
    • Frufru007
      Frufru007
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 921
      Original von Todde1972
      Deine Sicht der Dinge steht auf der Seite derer, die keine Steuern zahlen sondern von Steuergeldern anderer lebt.

      Was hindert die "Hartzer" sich einen Job zu suchen?
      Warum arbeiten in Deutschland "Gastarbeiter" im 6 stelligen Bereich?

      90% der Hartz IV Empfänger ist schlicht und einfach nicht bereit sich einen Job zu suchen, der weiter als 5 Gehminuten von zu Hause weg ist und vielleicht nicht deren "Qualifikation" entspricht.

      Klingt hart und einige werden sich auf den Schlips getreten fühlen, aber es ist doch so.

      Wie könnrn die Polen hier in D sich schicke BMWs leisten und eine gute Wohnung haben? Weil Mann und Frau arbeiten machen, für die sich unsere Gesellschaft mittlerweile zu fein ist.
      Da schauen die doch lieber "Britt" und schimpfen auf die "Steuersünder", die deren gemütliches leben finanzieren.
      Und 90% des Tages siehst du dir wohl nur RTL an.