Varianz zwischen FL + NL

  • 12 Antworten
    • BlackFlush
      BlackFlush
      Global
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 2.879
      Es geht damit los, dass du bei NL weniger Hände spielst => Bessere Chancen, zu gewinnen.
      Bei FL chast du viel mehr Draws, die halt nicht ankommen können => mehr Geld in eine Not-Made-Hand investiert
      Bei Fl muss man auch mal runtercallen, obwohl man vielleicht hintenliegt => Mehr Geld investieren
    • nikotho
      nikotho
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 1.317
      kannst du da mal ne quelle posten? ich glaube nicht, dass die varianz bei fl höher ist.
      Aber die edge ist geringer und somit kommt die varianz stärker zu tragen. Die varianz ist also gefühlt größer.
    • VeganProgRock
      VeganProgRock
      Black
      Dabei seit: 01.07.2009 Beiträge: 484
      Bei gleichen Blinds ist in Wirklichkeit die Varianz bei NL (deutlich) größer als bei FL, da die Potgrößen bei NL in der Regel deutlich größer sind. Jedoch ist die Edge, wieder relativ zum big blind, bei NL für einen guten Spieler typischerweise größer als bei FL. Außerdem wendet man bei NL ein ganz anderes Bankrollmanagement an als bei FL, d.h. man braucht deutlich mehr big blinds als Kapital, bedingt durch die größere Varianz bei NL. Dies alls führt dazu, dass größere prozentuale Verluste der Bankroll für einen guten Spieler bei FL wahrscheinlicher sind als bei NL, oder anderes ausgedrückt, die Fluktuationen spielen sich anteilsmäßig öfter unterhalb von der break-even-Linie ab als bei NL.
    • Anaxi
      Anaxi
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2007 Beiträge: 2.537
      mehr Showdonwns => höhere Varianz
    • ronnie7277
      ronnie7277
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 2.360
      bei FL ist es unmoeglich positive Non-Showdownwinnings zu erzielen und man kann den Callingstations nicht so viel Geld abnehmen wie bei NL.
      Die Varianz würde ich aber als gleich betrachten, da die Varianz ja nur eine Abweichung vom Erwartungswert ist, der Erwartungswert wiederum ist beim FL viel geringer als beim NL was dazu führt dass FL viel swingiger ist als NL
    • gottigott
      gottigott
      Bronze
      Dabei seit: 20.10.2009 Beiträge: 224
      Höchst interessant. Bis jetzt stellt sich die Varianz in der Diskussion
      als meist gleich zwischen FL und NL heraus. Den Unterschied macht
      wohl die Spielweise des jeweiligen Spielers aus.
      Viele getrennte Meinungen.
      Mal schauen, was noch rauskommt.
      gottigott
    • fame
      fame
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2006 Beiträge: 1.553
      Original von Anaxi
      mehr Showdonwns => höhere Varianz
      Genau das!

      Ist doch auch absolut logisch das dadurch die Varianz groesser ist als bei NL.

      Bei ner Potsize Bet aufm River kriegste bei NL halt 2:1 Odds, bei FL haste aufm River oft 11:1 oder aehnliches. Da wird mit viel marginaleren Haenden gespielt


      @Vegan
      Die Potgroesse ist bei NL nicht groesser. Guck dir mal den Avg. Pot bei FL 2/4 an und bei NL 200.
      Die maximale Potgroesse ist natuerlich heoher, aber im Durchschnitt ist dies nicht der Fall.
    • Django1980
      Django1980
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 2.024
      Original von gottigott
      Höchst interessant. Bis jetzt stellt sich die Varianz in der Diskussion
      als meist gleich zwischen FL und NL heraus. Den Unterschied macht
      wohl die Spielweise des jeweiligen Spielers aus.
      Viele getrennte Meinungen.
      Mal schauen, was noch rauskommt.
      gottigott
      Die Varianz im fl IST deutlich höher. Da gibts auch nix rumzudiskutieren.
      Seit ich nl spiele habe ich weniger Herzprobleme ;)

      Was man im fl in EINER Session erlebt, hat man so im nl teilweise in einer Woche nicht
    • saatanvv
      saatanvv
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2006 Beiträge: 364
      Original von gottigott
      Ich lese hier immer, das die Varianz bei FL größer sein soll als bei NL.
      [...]
      Varianz = Standardabweichung^2

      Standardabweichung NL SH (>50k hands) ~ 80 - 90 bb / 100
      Quelle: Eure Standardabweichung in NL BSS

      Standardabweichung FL SH (150k hands) ~ 18 BB = 36 bb / 100
      Quelle: meine HM-Datenbank

      Varianz NL SH: 90*90 bb / 100
      Varianz FL SH: 36*36 bb / 100

      ergo ist die Varianz bei NL SH höher als die Varianz bei FL SH.

      Die Standardabweichung ist sicherlich bei jedem etwas anders und hängt auch vom eigenen Skill ab, aber ich denke so in etwa sollte das passen.

      Allerdings denke ich nicht, dass OP das wissen wollte. Geht eher so in die Richtung der Swings relativ zur Bankroll und nicht relativ zum BigBlind ;) .

      EDIT:
      Hab das mal im Verhältnis zur BR durchgerechnet:

      Standardabweichung NL SH: 80 bb / 100
      Standardabweichung FL SH: 18 BB = 36 bb / 100

      BRM NL SH: 50 Stacks = 50 * 100 bb = 5000 bb
      BRM FL SH: 500 BB = 1000 bb

      Bankroll: 10000 $
      NL 200 SH
      FL 10/20 SH

      Standardabweichung in $
      NL SH: 80 bb * 2 = 160 $
      FL SH: 36 bb * 10 = 360 $

      Anteil an Bankroll:
      NL SH: 160 $ / 10000 $ = 0,016 = 0,16%
      FL SH: 360 $ / 10000 $ = 0,036 = 0,36%

      auf 5k hands:
      NL SH: 160 $ * 5000 / 100 = 8000$ = 80% der BR
      FL SH: 360 $ * 5000 / 100 = 18000$ = 180% der BR

      Dadurch, dass der Big Blind bei FL im Verhältsnis zur eigenen BR größer ist als bei NL, sind die Swings im Verhältnis zur BR größer.
    • Mueslirocker
      Mueslirocker
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2009 Beiträge: 1.469
      Vergessen sollte man auch nicht, dass im FL zum Vergleich zu NL der Quotient aus Rake/Winrate viel >>>>>>>>>>>>>>> ist.
      Im FL den Rake zu schlagen ist eine Kunst für sich.
    • Django1980
      Django1980
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 2.024
      Original von saatanvv
      Original von gottigott
      Ich lese hier immer, das die Varianz bei FL größer sein soll als bei NL.
      [...]
      Varianz = Standardabweichung^2

      Standardabweichung NL SH (>50k hands) ~ 80 - 90 bb / 100
      Quelle: Eure Standardabweichung in NL BSS

      Standardabweichung FL SH (150k hands) ~ 18 BB = 36 bb / 100
      Quelle: meine HM-Datenbank

      Varianz NL SH: 90*90 bb / 100
      Varianz FL SH: 36*36 bb / 100

      ergo ist die Varianz bei NL SH höher als die Varianz bei FL SH.

      Die Standardabweichung ist sicherlich bei jedem etwas anders und hängt auch vom eigenen Skill ab, aber ich denke so in etwa sollte das passen.

      Allerdings denke ich nicht, dass OP das wissen wollte. Geht eher so in die Richtung der Swings relativ zur Bankroll und nicht relativ zum BigBlind ;) .
      jo, daran sieht man, dass im Poker der Begriff Varianz häufig falsch verwendet wird.
      Es ist natürlich richtig, dass die Standardabweichung (bezogen auf den big blind) im NL (all-in) einen höheren Wert hat, als im FL und damit die Varianz auch höher ist.


      Nur geht der Begriff Varianz im Pokerslang halt oft einher, mit dem Begriff Swing (bezogen auf meine Bankroll) und darüber, dass diese im fl DEUTLICH höher sind als im nl gibts nix zu diskutieren ;)


      oh, hab gerade erst dein edit gesehen, well done
    • BigAndy
      BigAndy
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 22.040
      Varianz bei FL ist größer, da man mehr marginale Situationen hat

      der FL-Spieler sagt sich am Turn bei Raise oft:
      ach call ich halt runter ich hab Top Pair

      der NL-Spieler foldet sein Top Pair mit Weak Kicker.