was studieren wenn abi vorbei?

    • timetrader
      timetrader
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 348
      Hallo Leute! Bald haben wirs abi ;) wisst ihr schon was ihr studieren wollt? -ich nämlich nicht ?( hab Sport/chemie lk ... und interessiere mich für alles mögliche, nur nix bestímmtes - also was soll ich studieren? ^^ Bin auch ausgemustert worden, also 1 Jahr weniger zeit zu überlegen... ezählt mal was ihr so macht... ;) mfg timetrader
  • 35 Antworten
    • Pokersaft
      Pokersaft
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 02.03.2006 Beiträge: 25.194
      hatte GK und Chemie LK, Chemie studium ist mir zu anstrengend, also ist die einzig logische Konsequenz ein Jurastudium :D ich fang damit im Oktober an /edit Momentan mach ich ein FSJ als Zivildienstersatz (fragt nicht warum :( )
    • alaris
      alaris
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 9.558
      Wer soll wissen, was du studieren sollst.. Einfach mal zur Studienberatung gehen.. Aber Jura kann ich nicht empfehlen, einschlafen kannst auch zu Hause ohne zu studieren :D
    • hornyy
      hornyy
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 19.868
      Hm Chemie... eh nur das Fussvolk der Physiker, also studier Physik!
    • Footy4Ever
      Footy4Ever
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2006 Beiträge: 1.304
      Bei mir isses auch bald soweit. Ich mach dann erstmal ein Jahr lang gediegen Urlaub (ausgemustert), und überleg mir derweil, was ich mach. Lks Mathe Physik. Möglichkeiten wären Lehramt Mathe Physik, oder Ingenier (Maschinenbau wärs dann wohl). Vll auch nicht studiern, sondern ne Ausbildung für Abiturienten bei irgendeinen Betrieb( BMW, VW, o.ä.) Vll aber auch ganz was anders :) , schau ma mal^^ *natürlich steht auch Physik in der Reinform^^ (nicht Lehramt) zur Auswahl, mit nebenfach Mathe dann wohl
    • BigFredy007
      BigFredy007
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 189
      also ich wusste sofort, dass ich Ingenieurswissenschaften studieren will... hab ja auch auf nem beruflichen Gymnasium Elektrotechnik und Mathe als LK, liegt dann auch nahe *g* langsam solltest du dich jedoch für eine Studiumsrichtung entscheiden, also ab zur Beratung! ;)
    • timetrader
      timetrader
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 348
      Original von hornyy Hm Chemie... eh nur das Fussvolk der Physiker, also studier Physik!
      chemie studieren hab ich mir überlegt - physik hab ich nach der 11. zum glück ablegen können ^^ 1 Jahr Pause/ Urlaub wären für mich bissl verschenkte zeit evtl Praktika / Paar monate USA/England/ect... / auf nl umsteigen ^^ / nur die zeit sinnlos verstreichen lassen will ich nicht
    • Footy4Ever
      Footy4Ever
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2006 Beiträge: 1.304
      nur die zeit sinnlos verstreichen lassen will ich nicht
      Wer redet den davon?^^
    • timetrader
      timetrader
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 348
      Original von BigFredy007 also ich wusste sofort, dass ich Ingenieurswissenschaften studieren will... hab ja auch auf nem beruflichen Gymnasium Elektrotechnik und Mathe als LK, liegt dann auch nahe *g* langsam solltest du dich jedoch für eine Studiumsrichtung entscheiden, also ab zur Beratung! ;)
      du hasts gut ;) schaden kann die beratung ja nicht, war schon früher mal da und gebracht hats wenig, hab auch von einigen gehört, dass sie danach genau so viel wussten wie vorher
    • timetrader
      timetrader
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 348
      Original von Footy4Ever Ich mach dann erstmal ein Jahr lang gediegen Urlaub
      ^^
    • GoreHound
      GoreHound
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 14.153
      Original von Footy4Ever Ich mach dann erstmal ein Jahr lang gediegen Urlaub
      Hätt ich auch übelst Lust zu.. ABER: 1.)Wie finanzierst du dir das? 2.)Was willst du dan in deinem Lebenslauf für die Zeit angeben?
    • hornyy
      hornyy
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 19.868
      Original von GoreHound
      Original von Footy4Ever Ich mach dann erstmal ein Jahr lang gediegen Urlaub
      Hätt ich auch übelst Lust zu.. ABER: 1.)Wie finanzierst du dir das? 2.)Was willst du dan in deinem Lebenslauf für die Zeit angeben?
      Die Antwort auf beide Fragen lautet Poker :D
    • GoreHound
      GoreHound
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 14.153
      Original von hornyy
      Original von GoreHound
      Original von Footy4Ever Ich mach dann erstmal ein Jahr lang gediegen Urlaub
      Hätt ich auch übelst Lust zu.. ABER: 1.)Wie finanzierst du dir das? 2.)Was willst du dan in deinem Lebenslauf für die Zeit angeben?
      Die Antwort auf beide Fragen lautet Poker :D
      Zu 1.) u.U. wirklich ^^ Aber zu 2.).......?!?! Glaub kaum, dass das einem potentiellen zukünftigen Arbeitgeber gefällt.... :(
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      für diese zeit behauptest du einfach du hättest minijobs gemacht, das kann man schwer nachprüfen ... oder sag gleich du hättest im ausland minigejobbt ^^
    • reedize
      reedize
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2006 Beiträge: 395
      Also wenn ihr euch noch nicht sicher seid was ihr studieren wollt, dann geht erstmal ins Ausland. Da könnt ihr euch Gedanken machen was ihr studieren wollt, eure Sprache verbessern, Kontakte knüpfen, und und und... Außerdem kommt das bei jeder Bewerbung sehr gut an egal ob ihr eine Sprachschule im Ausland oder Travel & Work macht.
    • ruSSe86
      ruSSe86
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2006 Beiträge: 17
      Ich würd an eurer stelle erstmal nachdenken was eure stärken waren, währrend der schulzeit... wart ihr gut in englisch powi deutsch und mathe wird bwl eine gute wahl sein... wart ihr in physik und mathe der crack und wart gut im auflösen von formeln und beherrscht das algebra mit links -----> ab gehts die mathematik und physik auf master erwarten euch... was ich damit sagen will jeder muss wissen was er sich zutraut und wozu er geeignet ist. ich werde mich für chemie entscheiden da ich chemie sehr gut war und mathematik als 2ten lk hatte und da auch gut abgeschnitten habe und insgesamt meine stärken auf das chemie studium auf master tendieren... überlegs dir gut!! studieren ist net mehr so billig wie es einmal war und wenn man sich das ganze gut überlegt wird man die richtige oder eine richtige wahl mit sicherheit treffen :D
    • swerch
      swerch
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 1.066
      Original von ruSSe86 Ich würd an eurer stelle erstmal nachdenken was eure stärken waren, währrend der schulzeit... wart ihr gut in englisch powi deutsch und mathe wird bwl eine gute wahl sein... wart ihr in physik und mathe der crack und wart gut im auflösen von formeln und beherrscht das algebra mit links -----> ab gehts die mathematik und physik auf master erwarten euch... :D
      Das würde ich so pauschal nicht sagen. Den Schulstoff kannst du mit dem Stoff in der Uni nicht vergleichen. Viel mehr in deutlich kürzer Zeit. Es kommt meiner Meinung nach viel mehr auf die eigenen Interessen an. Es kommt in jedem Studienfach mehrmals vor, dass du zwei bis drei Monate nichts anderes machst, als dich auf Prüfungen vorzubereiten. Und mit nichts anderes meine ich bis zu 10 Studen am Tag lernen. Deshalb ist es wichtig das dich der Stoff auch interessiert, sonst wirst du irgendwann blöd dabei. Und ohne Motivation wird es in jedem Studiengang verdammt eng. Deshalb sucht euch ein Studium dass euch Spass macht, und achtet nicht nur darauf was ihr gut könnt. Ihr müsst schliesslich danach auch noch 40 Jahre in dem Beruf arbeiten. Ich mach Maschinenbau und würde mich die ganze Materie nicht interessieren, hätte ich die Sache schon längst hingeschmissen, so wie viele Kommilitonen nach den ersten beiden Semestern, da sie eben nur Ingenieur werden wollten, weil man da mit einem Abschluss sicher einen Job bekommt und ganz gut verdient.
    • Penishaubize
      Penishaubize
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 4.858
      Original von ruSSe86 Ich würd an eurer stelle erstmal nachdenken was eure stärken waren, währrend der schulzeit...
      Ein Lehrer von mir predigt uns immer, dass man das genau nicht machen soll, weil man in der Schule seine wahren Stärken oftmals noch gar nicht kennt. Er hat auch schon super viele Leute gesehen, die ihr Studium deswegen abbrechen oder in ihrem Job später nicht glücklich sind. Najo auf jeden Fall hat er uns ne Studienberatung wärmstens ans Herz gelegt, weil man sich damit viel Ärger ersparen kann.
    • McKanthy
      McKanthy
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2005 Beiträge: 453
      Auf jeden Fall nicht ein Fach wählen a) weil es einfach "cool" ist b) weil deine Freunde das studieren c) (am wichtigsten) weil es gerade so einen Hype um dieses Fach gibt, und jeder sagt man müsse nun XY studieren um einen später einen sicheren Job zu bekommen. (Schweinezyklus: siehe Informatik, etc.) Ich kann mich nur meinen direkten Vorrednern anschließen: Das wichtigste ist deine eigene Motivation. Du wirst dich in den nächsten Jahren ausgiebig mit einer Materie auseinander setzen, daher solltest du Spaß und eine gewisse Neugierde für das Fach besitzen. Es ist meiner Meinung auch egal wie groß die Berufschancen für das Fach sind. Wenn du meinst, dass Papyrologie, Byzantistik oder Indogermanische Sprachwissenschaften das Richtige für dich ist, dann wähle es und ziehe es mit Motivation durch. Wer sein Studium mit Freude meistert, wird einen guten Abschluss ablegen und schon seine Nische mit hohen Einstellungschancen finden.
    • tthmb
      tthmb
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2005 Beiträge: 583
      wenn Du jetzt etwas Zeit hast, dann geh mal ein paar Tage an irgend eine Uni. Laß Dir in der Bibliothek ein Vorlesungsverzeichnis geben und setz Dich einfach in ein paar Vorlesungen rein, die Dich interessieren. Laß Dir in der Bib ein paar Bücher in für Dich infragekommenden Fächern herauslegen und lies ein bißchen darin. Du mußt weder in den Vorlesungen noch in den Büchern etwas verstehen, es geht nur um das feeling, ob Dir die Materie liegen könnte (das merkt man ziemlich schnell). Für alle Jura-Interessierten - Fritjof Haft, Einführung in das juristische Lernen; genial, das hat bei mir den Ausschlag gegeben. Und laß Dir nichts erzählen - Jura ist super. Wenn Dir formale Logik liegt (das sollte es, wenn Du pokerst), könnte Dir Jura gefallen. Wenn Du wirklich keine Ahnung hast, dann mach in der Tat ein Jahr Pause, jobbe mal hier, mal da, geh ins Ausland. Mit einigen kleinen Jobs und etwas Poker kannst Du das sicher finanzieren. Irgendwann weißt Du, was Du machen willst. Woher soll man als Abiturient auch wissen, wohin es gehen könnte? Man hat ja kene Ahnung vom wirklichen Leben. Ich habe vor dem Studium eine Lehre gemacht und das war eine sehr gute Entscheidung. Oder fang einfach irgendwas zu Studieren an mit dem Gedanken im Hinterkopf, nach einem Jahr zu evaluieren, ob es das wirklich bringt. Es ist keine Schande, es sich nach einem Jahr anders zu überlegen. Studienberatung würde ich erst machen, wenn Du weißt, in welche Richtung es grob gehen soll.
    • 1
    • 2