SnG Bubble abusen ?

    • Kuehnio
      Kuehnio
      Bronze
      Dabei seit: 01.12.2009 Beiträge: 73
      Kann mir das einer genauer erklären ?
      Also ich spiel an der bubble nach icm und versuche die average stacks ein bisschen looser zu attackieren ! Ist das richtig ?

      Dann wollt ich noch fragen was ein any2 push ausm sb ist ?
      Wann macht man den ?
  • 15 Antworten
    • 00Visor
      00Visor
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2007 Beiträge: 14.438
      Genau. An der Bubble versuchen sich viele Spiele ja in the money zu folden. Das kannst du "abusen", in dem du deine Chips gegen Spieler mit kleineren oder gleich großen Stacks allin setzt. Diese müssten dann ihr ganzes Tourneylife riskieren und folden meist fast alles.

      Ein any2 Push ist ein Push mit allen möglichen Holecards ("any 2"). Egal, was du auf der Hand hälst, pushst du allin.
    • Kuehnio
      Kuehnio
      Bronze
      Dabei seit: 01.12.2009 Beiträge: 73
      das heisst aber nicht das ich mit crap abusen soll oder ? denke mal spekulative hände aufwärts ?

      Zum any2 push ! In welchen situationen macht man den ?
      Würd jetzt sagen auch an der bubble ?
    • 00Visor
      00Visor
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2007 Beiträge: 14.438
      Beim Bubble abusen muss es nicht immer any2 sein. Das kann man pauschal auch überhaupt nicht sagen, wie viele spekulative hände man pusht.

      Any2 ist es auf jeden Fall an der Bubble wenn du vom SB in einen kleinenren oder gleich großen Stack pushst.
      Außerhalb der Bubble kann man auch oft vom SB any2 pushen, wenn die effektive Stacksize 10BB oder weniger ist. Die meisten Gegner callen da zu wenig.
    • dak113
      dak113
      Bronze
      Dabei seit: 25.04.2009 Beiträge: 4.722
      any 2 pushen kann auch schon vor der Bubble richtig sein , seine callingrange muss halt entsprechend klein zu deinem/seinem Stack & den Blinds sein .
    • Kuehnio
      Kuehnio
      Bronze
      Dabei seit: 01.12.2009 Beiträge: 73
      also kann man auch mal riskieren an der bubble any2 zu pushen ( jetzt auch wenns nicht in als sb ist) z.b wenn man nur noch 5 bb left hat und in in 2 stacks reinpusht wo man gut fold equity hat ?



      danke schonmal für die superhilfe ;)
    • dak113
      dak113
      Bronze
      Dabei seit: 25.04.2009 Beiträge: 4.722
      f`jeden ;)
    • HockeyTobi
      HockeyTobi
      Bronze
      Dabei seit: 03.12.2005 Beiträge: 23.227
      Hallo Kuenho,

      ich denke, dass ist im SNG-Strategieforum besser aufgehoben, auch wenn du schon sehr gute Antworten bekommen hast :)
      Ich verschiebs deshalb mal.

      Viele Grüße
      Tobi
    • daegga
      daegga
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 2.255
      in der bubble geh ich (fast) any-2 first-in all-in, wenn alle nach mir deutlich kleiner stacks haben als ich und einer ziemlich short ist.
      fast any2 deshalb, weil ich verdammt schlechte karten zwecks fold-equity erhalten folde, bzw. auch gern mal zum shorty (wenn er im BB ist und ich im SB) hinfolde (bubble + fold-equity erhalten)

      die blinds sollten halt schon dementsprechend hoch sein, dass sich das ganze auch auszahlt
    • nexus35
      nexus35
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2009 Beiträge: 5.046
      Original von Kuehnio
      also kann man auch mal riskieren an der bubble any2 zu pushen ( jetzt auch wenns nicht in als sb ist) z.b wenn man nur noch 5 bb left hat und in in 2 stacks reinpusht wo man gut fold equity hat ?
      Nein. Bei 5 BB left bist du ja selbst der Shortie, und du kannst nicht so leicht Bubble abusen. Deine Foldequity ist bei deinem Stack schlecht und wenn du dann in 2 Leute reinpushst dann wirst du viel zu oft gecallt. Haben die Gegner gleich großen Stack und sind obendrein megatight, dann kann man es machen.

      Bubble abusen ist gerade auf unteren Limits mit Vorsicht zu genießen. Agressiv pushen ja, und nicht selten mit Anytwo. Man soll den Bogen aber nicht überspannen. Es nützt einem nichts später zu sagen: "Aber der Gegner hat doch einen Fehler gemacht", wenn man selbst durch einen Push auf die Fresse fliegt. Denn oft macht man auch selbst einen Fehler, weil man schlicht und ergreifend die Calling Ranges falsch eingeschätzt hat. Wenn man fast jede Hand pusht, und dann in einen looseren Gegner mit Anytwo reinzimmert, dann passiert es oft, dass der Gegner nun CL wird, und wir unter Druck geraten. Es heißt ja so schön "Spiele den Gegner und nicht die Karten", und da achte ich schon darauf wie die Leute so veranlagt sind. Und wenn man den Gegner falsch readet, dann spielt man falsch, egal was der Kollege Nash dazu sagt. Ich abuse die Bubble aggressiv, achte aber darauf hie und da einen Image-Fold einzustreuen.
    • Toerke79
      Toerke79
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 6.133
      Man sollte auch die Tischdynamik im Auge behalten. Habe ich es mit zwei-drei sehr aggressiven Spielern zu tun, die ohne Rücksicht auf Verluste ballern, dann spiele ich die bubble auch schonmal sehr tight. Grundsätzlich gilt es aber an der bubble natürlich, den Schwachpunkt (den Angsthasen) am Tisch zu identifizieren und dies dann entsprechend auszunutzen.
    • nexus35
      nexus35
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2009 Beiträge: 5.046
      Original von Toerke79
      Grundsätzlich gilt es aber an der bubble natürlich, den Schwachpunkt (den Angsthasen) am Tisch zu identifizieren und dies dann entsprechend auszunutzen.
      Genau das ist unser Geld. Dieses Geld liegt auf der Strasse und man muss sich nur bücken und aufheben. Ich spiele selbst keine STT, sondern SNG´s bis 90 Teilnehmern. Da hat man am Final Table logischerweise die permanente Bubble. Wenn ich mal auf den 12-er KO´s unterwegs bin, oder die 24-er shot take, dann schaue ich mir an den letzten beiden Tischen immer die Stats der Spieler an. Oft siehst du massenweise loosing Player, die über ihren Limit spielen. Und wenn man sieht, dass jemand auf jeden Cent angewiesen ist und offensichtlich auf scared money sitzt, dann freue ich mir ein zweites Loch im Arsch. Da wird geballert bis der Arzt kommt, und man findet oft Foldequity wo es sie gar nicht geben dürfte. Bei solchen Leuten schaue ich mir manchmal nicht mal meine Karten an.
    • Kuehnio
      Kuehnio
      Bronze
      Dabei seit: 01.12.2009 Beiträge: 73
      ich spiel die 2$ SnGs auf fulltilt und passe auch an der bubble auf weil die doch ziemlich fishige calls machen teilweise !
      Hier und da such ich mir dann einen spot aus wenn ich z.B sehe das ich bald durch die blinds muss und mir damit erheblich die fold equity verloren geht, dann such ich mir nen gegner aus der noch viel wegschmeißen wird und mach nen any2 push und als sb in bb geht bei mir auch öfter was any2 . dann mach ich jetzt aber auch nicht jedesmal wegem image.
      Kann man sagen das play ist okay ?
      also ich spiele an der bubble meist nur zu gegner die ich mit einem push cripplen oder direkt ausm turnier schmeißen kann.
      Bei den bigstacks lass ich hingegen auch mal einen grenzwertigen push weg.

      Noch mal ne situation wo ich nicht genau weiss ob das ok ist !
      z.B sitzt ich im cutoff mit nem 5 BB stack, nach mir kommt der big stack und in den blinds sitzen 2 mit gleichen stacks wie ich.
      da push ich dann auch mal "an den bigstack" vorbei. ist das richtig ?
      Ich denke mir das er noch viel wegschmeißen wird weil er sich nicht direkt angegriffen fühlt und bei den blinds hab ich noch gut fold equity.
    • nexus35
      nexus35
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2009 Beiträge: 5.046
      Das hängt von deiner Hand und der Foldequity die du den Gegnern gibst. Sowas kann man nicht pauschalisieren. Einfach so drauf ballern würde ich in der Situation nicht, und da halte ich mich lieber ungefähr an die Nash-Ranges. In der Situation einfach so die Blinds zu klauen ist eher schlecht, denn die FE gegen deine Gegner ist bestimmt nicht so hoch wie du denkst, denn diese stehen ja selbst mit dem Rücken zur Wand. Hättest du einen größeren Stack (ca. das doppelte zum Beispiel) dann ist die FE auch höher. Und der Bigstack kann sich schon grob vorstellen, was du pushst in deiner misslichen Lage, und kann sich darauf einstellen. Auf den 2-ern habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Leute als Bigstack nicht satt werden wollen, und ziemlich gierig nach Chips sind. So leicht schmeißen die ihre Hände nicht weg.
    • luvmeluvme
      luvmeluvme
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2008 Beiträge: 2.997
      mal ne andere frage, ich probiere meist auch die hohe foldEQ an der bubble zu nutzen und etwas looser zu pushen.
      allerdings natürlich nicht zu übertrieben, so das sogar der fish merkt das ich jede hand pushe. ich wähle meine hände schon bedacht, aber pushe würde ich sagen schon loose, wenn die hände es zulassen.

      nur habe ich das problem denke ich, das auf den 6,50er turbos auf stars die gegner einfach zu loose callen und ich dann oft halt nur nen flip habe.
      wäre es also besser bei den kleinen sngs doch noch etwas tighter zu pushen?

      oder mach ich das am besten von jedem tisch abhängig aus, wie ich die gegner einschätze ob die jetzt mehr callen oder mehr folden?
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Einfach an den Table bzw. den Spieler anpassen. Grundsätzlich pushen wir ja um die FE zu maximieren. Aber wir pushen nicht gleich gegen tight-passive und loose-agressive spieler, etc. pp