realistisch ? Wie schnell limitaufstieg ?

    • pushany2lol
      pushany2lol
      Bronze
      Dabei seit: 16.12.2009 Beiträge: 949
      Hey ich höre oft Leute die zb auf nl50sh sind und am jahresende auf nl200sh landen wollen. Allerdings bin ich der Meinung das man die Limits wenn man etwas geschickt und Vorkenntnisse hat sich weiterbildet in irgendeiner art durch Videos, Bücher whatever sollte man die Limits ziemlich schnell crushen.

      Habe paar Leute hier aus dem Forum gesucht zB tmy oder schnibler und in den ganz alten posts sieht man bzw alten Videoblogs das sie relativ schnell die BR aufbauen.

      Ich spiele zb ziemlich viel 50k hands im Monat ich bewerte hands und schaue ab un and mal ein Video, Bücher lesen is weniger mein Ding. Doch wie schnell seit ihr die Stakers hochgeklettert ?

      Also ich würde ja behaupten man kann in 3 Monaten von nl100sh auf nl400sh hoch. Was meint ihr was ist möglich ? Bzw. wie lange hat es bei euch gedauert ? mfg
  • 135 Antworten
    • bengo300
      bengo300
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2010 Beiträge: 967
      Klingt für mich nicht wirlklich realistisch. Bin noch bei NL10, aber denke vom Anfang an gesehen brauche ich so 1-2 Monate bis NL25. (wenn man davon ausgeht das ich mit 625$ aufsteige). Wenn man mal sagt 25 buy ins (zu aggressiv?) als BRM. Sind von NL100 zu 400 ein unterschied von 7,5K dollar. Ob die in 2-3 Monaten zu holen sind weiß ich nicht. 75 Stacks ist schon nicht wenig.
    • pushany2lol
      pushany2lol
      Bronze
      Dabei seit: 16.12.2009 Beiträge: 949
      naja 7.5k is nich die Welt is gut machbar wenn man sich reinhängt.
    • Caldrin
      Caldrin
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2007 Beiträge: 1.428
      Aufsteigen ist weniger eine Sache der Zeit/BR, sondern des Skillpotentials.
      Viele werden nie über NL50 hinauskommen, andere sind so intelligent, diszipliniert und ehrgeizig, dass sie in kürzester Zeit hochklettern.

      BR-mäßig und mit einer guten Winningrate geht das schnell. Viele haben aber nicht die konstanten Winnings, weil sie irgendwann auf dem Limit ankommen, wo sie nur noch knapp gewinnen oder nicht genug Selbstbewusstsein haben, immer sofort aufzusteigen bzw. moneyscared sind.

      Ich selbst grinde seit 2,5 Jahren Nl50 und ein ganz wenig Nl100 und habe dabei eine 5-stellige BR aufgebaut. Ich wollte/ konnte mich nie voll aufs Pokern konzentrieren (zu faul, RL) und habe einfach meine Wohlfühllimits als no-Brainer gegrinded. Downswings waren mir da auch egal, weil ich die Limits halt kenne und superconfident bin. Das ständige Aufsteigen ist durchaus eine psychische Belstung. Oft waren bei mir auch lange Pausen von ein paar Monaten drin und ich musste mich erstmal wieder reinfinden. Irgendwann hat mir das einfach das Ego gefehlt (was ich auch gar niht so schlimm finde). Dabei war ich halbwegs zügig (etwas über ein Jahr) nach meiner Registrierung hier auf NL100.

      Manche steigen nur wegen ihres Egos auf, weil sie denken, das muss man so machen und irgendwann scheitern sie halt.
      Es kann ja nicht jeder Highstakeswinner sein.
      Das Peter-Prinzip ist hier wohl ein ganz gutes Stichwort: http://de.wikipedia.org/wiki/Peter-Prinzip
    • Method0711
      Method0711
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2008 Beiträge: 1.577
      Also es gibt sicher auch einen teil, der sau viel pech hat und daher etwas langsamer die limits aufsteigt... wie schon erwähnt scheitern die meisten an scared money... die höchste winrate habe ich erziehlt wenn ich eh genug kohle hatte und die BR keine so wichtige rollte gespielt hat...
    • Izzet
      Izzet
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2006 Beiträge: 598
      das is alles von sehr vielen faktoren abhängig.
      alleine die varianz kann entscheiden ob du für einen levelaustieg 3 tage oder 3 monate brauchst.
      dazu kommen dinge wie tatsächlicher skill, tiltanfälligkeit, scared money, spielvolumen, brm und so weiter.

      wenn du sehr viel lernst, viele hönde spielst UND glück hast, dann ist so ein schneller aufstieg vielleicht möglich. wirklich geschlagen hast du die stakes dann aber noch lange nicht.
    • fnaticespider
      fnaticespider
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 159
      Ich denke auch nicht das ma das generell sagen kann! Ist von Person zu Person unterschiedlich!
    • ikks
      ikks
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2007 Beiträge: 173
      Original von Caldrin
      Aufsteigen ist weniger eine Sache der Zeit/BR, sondern des Skillpotentials.
      Viele werden nie über NL50 hinauskommen, andere sind so intelligent, diszipliniert und ehrgeizig, dass sie in kürzester Zeit hochklettern.

      BR-mäßig und mit einer guten Winningrate geht das schnell. Viele haben aber nicht die konstanten Winnings, weil sie irgendwann auf dem Limit ankommen, wo sie nur noch knapp gewinnen oder nicht genug Selbstbewusstsein haben, immer sofort aufzusteigen bzw. moneyscared sind.

      Ich selbst grinde seit 2,5 Jahren Nl50 und ein ganz wenig Nl100 und habe dabei eine 5-stellige BR aufgebaut. Ich wollte/ konnte mich nie voll aufs Pokern konzentrieren (zu faul, RL) und habe einfach meine Wohlfühllimits als no-Brainer gegrinded. Downswings waren mir da auch egal, weil ich die Limits halt kenne und superconfident bin. Das ständige Aufsteigen ist durchaus eine psychische Belstung. Oft waren bei mir auch lange Pausen von ein paar Monaten drin und ich musste mich erstmal wieder reinfinden. Irgendwann hat mir das einfach das Ego gefehlt (was ich auch gar niht so schlimm finde). Dabei war ich halbwegs zügig (etwas über ein Jahr) nach meiner Registrierung hier auf NL100.

      Manche steigen nur wegen ihres Egos auf, weil sie denken, das muss man so machen und irgendwann scheitern sie halt.
      Es kann ja nicht jeder Highstakeswinner sein.
      Das Peter-Prinzip ist hier wohl ein ganz gutes Stichwort: http://de.wikipedia.org/wiki/Peter-Prinzip
      Sorry 4 Offtopic:
      Aber wow - Caldrin mein tiefsten Respekt, ich bin grad richtig gut drauf wegen deinem Post.
      Es zeigt einfach das dieses Forum noch nicht ganz verloren ist.
      Ständig dieses "Ich bin geil und ein NL100k Shark" - aber nein es geht auch anders :) Vielen Dank und wie gesagt meinen Respekt so etwas auch mal öffentlich zu äußern!

      OnT: Ich denke, dass der Limitaufstieg immer langsamer geht je höher man kommt, zumindest bei SNG, da ich pro Limit mehr BI zum Beispiel berechne....
      Da ich SNG Fish bin is das das einzige was ich dazu sagen kann :P
    • Partychris
      Partychris
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2007 Beiträge: 870
      Original von pushany2lol
      Hey ich höre oft Leute die zb auf nl50sh sind und am jahresende auf nl200sh landen wollen. Allerdings bin ich der Meinung das man die Limits wenn man etwas geschickt und Vorkenntnisse hat sich weiterbildet in irgendeiner art durch Videos, Bücher whatever sollte man die Limits ziemlich schnell crushen...
      noch so ein träumer, klar du kannst von NL100-NL400 sicher in 3 Monaten spielen, wenn du einen riesen upswing erwischt , glaubs du allen ernstes dass du ein Limit in 50.000 Händen sicher schlägst und zwar langfristig, ich wünsche es dir aber ich glaube den meisten Leuten denen so ein schneller aufstieg gelingt kriegen da oben dann früher oder später ordentlich auf die Fresse
    • Paxis
      Paxis
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 37.237
      ich bin in 3 woche von nl 50 auf nl 600 SSS FR
      und in 4 wochen von nl 50 auf nl 400 BSS FR (monat später auf nl 600 und einem weiteren auf nl 1k ;) )

      also ja, wenn man viele hände spielt und gut zeit investiert, eventuell noch bissl glück hat, kann das schnell gehen.
      brauch man aber viel disziplin für
    • NoxOne187
      NoxOne187
      Bronze
      Dabei seit: 07.03.2009 Beiträge: 847
      Ich hab's in 3 Monaten von NL4-NL100 BSS FR geschafft und auch NL100 gebeated, weiß aber nicht wie's nach oben hin ist da ich NL100 grinde.
    • PLSDontCallMe
      PLSDontCallMe
      Bronze
      Dabei seit: 18.10.2007 Beiträge: 1.519
      man kann schon recht schnell aufsteigen...

      pro limit hab ich bisher ca. 27h(3-4tabling) geprbaucht (hab mit über 20 bb nl10/nl25 und nl50 gecrusht).
      und fixed limit run ich auch wie n gott mit 5bb/100 @2/4 und 3/6

      aber war natürlich alles nur glück und luck ...
      bestimmt 60 stacks davon über ev.
      hm ... moep :D
    • B45TI
      B45TI
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2009 Beiträge: 365
      Original von ikks
      Original von Caldrin
      Aufsteigen ist weniger eine Sache der Zeit/BR, sondern des Skillpotentials.
      Viele werden nie über NL50 hinauskommen, andere sind so intelligent, diszipliniert und ehrgeizig, dass sie in kürzester Zeit hochklettern.

      BR-mäßig und mit einer guten Winningrate geht das schnell. Viele haben aber nicht die konstanten Winnings, weil sie irgendwann auf dem Limit ankommen, wo sie nur noch knapp gewinnen oder nicht genug Selbstbewusstsein haben, immer sofort aufzusteigen bzw. moneyscared sind.

      Ich selbst grinde seit 2,5 Jahren Nl50 und ein ganz wenig Nl100 und habe dabei eine 5-stellige BR aufgebaut. Ich wollte/ konnte mich nie voll aufs Pokern konzentrieren (zu faul, RL) und habe einfach meine Wohlfühllimits als no-Brainer gegrinded. Downswings waren mir da auch egal, weil ich die Limits halt kenne und superconfident bin. Das ständige Aufsteigen ist durchaus eine psychische Belstung. Oft waren bei mir auch lange Pausen von ein paar Monaten drin und ich musste mich erstmal wieder reinfinden. Irgendwann hat mir das einfach das Ego gefehlt (was ich auch gar niht so schlimm finde). Dabei war ich halbwegs zügig (etwas über ein Jahr) nach meiner Registrierung hier auf NL100.

      Manche steigen nur wegen ihres Egos auf, weil sie denken, das muss man so machen und irgendwann scheitern sie halt.
      Es kann ja nicht jeder Highstakeswinner sein.
      Das Peter-Prinzip ist hier wohl ein ganz gutes Stichwort: http://de.wikipedia.org/wiki/Peter-Prinzip
      Sorry 4 Offtopic:
      Aber wow - Caldrin mein tiefsten Respekt, ich bin grad richtig gut drauf wegen deinem Post.
      Es zeigt einfach das dieses Forum noch nicht ganz verloren ist.
      Ständig dieses "Ich bin geil und ein NL100k Shark" - aber nein es geht auch anders :) Vielen Dank und wie gesagt meinen Respekt so etwas auch mal öffentlich zu äußern!


      lol, erst dein Post hier und dann die zwei nächsten gleich wieder der perfekte Beweis:

      Original von Paxis
      ich bin in 3 woche von nl 50 auf nl 600 SSS FR
      und in 4 wochen von nl 50 auf nl 400 BSS FR (monat später auf nl 600 und einem weiteren auf nl 1k ;) )

      also ja, wenn man viele hände spielt und gut zeit investiert, eventuell noch bissl glück hat, kann das schnell gehen.
      brauch man aber viel disziplin für
      Original von NoxOne187
      Ich hab's in 3 Monaten von NL4-NL100 BSS FR geschafft und auch NL100 gebeated, weiß aber nicht wie's nach oben hin ist da ich NL100 grinde.
    • Paxis
      Paxis
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 37.237
      ich versteh nich ganz was du damit sagen will oO
      ich wollte nur auf die drage antworten und mein eigenes beispiel zum untermauern nehmen.
      wenn das jetzt für dich die pure aroganz austrahlt, interessiert mich das nur soweit das es mich veranlasst, diesen beitrag zu erstellen^^

      Ps.:
      das ich an NL BSS SH fast gescheitert bin und da viele böse rückschläge, häuptsächlich durch eigene fehler und tilt, einstecken musste, ist auch kein geheiminis. da zu stehe ich genau wie zu meinem schnellen aufstieg in anderen varianten.
    • pappenheimer
      pappenheimer
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2007 Beiträge: 16.788
      Original von PLSDontCallMe
      man kann schon recht schnell aufsteigen...

      pro limit hab ich bisher ca. 27h(3-4tabling) geprbaucht (hab mit über 20 bb nl10/nl25 und nl50 gecrusht).
      und fixed limit run ich auch wie n gott mit 5bb/100 @2/4 und 3/6

      aber war natürlich alles nur glück und luck ...
      bestimmt 60 stacks davon über ev.
      hm ... moep :D
      :facepalm:
    • NoxOne187
      NoxOne187
      Bronze
      Dabei seit: 07.03.2009 Beiträge: 847
      Original von B45TI
      Original von ikks
      Original von Caldrin
      Aufsteigen ist weniger eine Sache der Zeit/BR, sondern des Skillpotentials.
      Viele werden nie über NL50 hinauskommen, andere sind so intelligent, diszipliniert und ehrgeizig, dass sie in kürzester Zeit hochklettern.

      BR-mäßig und mit einer guten Winningrate geht das schnell. Viele haben aber nicht die konstanten Winnings, weil sie irgendwann auf dem Limit ankommen, wo sie nur noch knapp gewinnen oder nicht genug Selbstbewusstsein haben, immer sofort aufzusteigen bzw. moneyscared sind.

      Ich selbst grinde seit 2,5 Jahren Nl50 und ein ganz wenig Nl100 und habe dabei eine 5-stellige BR aufgebaut. Ich wollte/ konnte mich nie voll aufs Pokern konzentrieren (zu faul, RL) und habe einfach meine Wohlfühllimits als no-Brainer gegrinded. Downswings waren mir da auch egal, weil ich die Limits halt kenne und superconfident bin. Das ständige Aufsteigen ist durchaus eine psychische Belstung. Oft waren bei mir auch lange Pausen von ein paar Monaten drin und ich musste mich erstmal wieder reinfinden. Irgendwann hat mir das einfach das Ego gefehlt (was ich auch gar niht so schlimm finde). Dabei war ich halbwegs zügig (etwas über ein Jahr) nach meiner Registrierung hier auf NL100.

      Manche steigen nur wegen ihres Egos auf, weil sie denken, das muss man so machen und irgendwann scheitern sie halt.
      Es kann ja nicht jeder Highstakeswinner sein.
      Das Peter-Prinzip ist hier wohl ein ganz gutes Stichwort: http://de.wikipedia.org/wiki/Peter-Prinzip
      Sorry 4 Offtopic:
      Aber wow - Caldrin mein tiefsten Respekt, ich bin grad richtig gut drauf wegen deinem Post.
      Es zeigt einfach das dieses Forum noch nicht ganz verloren ist.
      Ständig dieses "Ich bin geil und ein NL100k Shark" - aber nein es geht auch anders :) Vielen Dank und wie gesagt meinen Respekt so etwas auch mal öffentlich zu äußern!


      lol, erst dein Post hier und dann die zwei nächsten gleich wieder der perfekte Beweis:

      Original von Paxis
      ich bin in 3 woche von nl 50 auf nl 600 SSS FR
      und in 4 wochen von nl 50 auf nl 400 BSS FR (monat später auf nl 600 und einem weiteren auf nl 1k ;) )

      also ja, wenn man viele hände spielt und gut zeit investiert, eventuell noch bissl glück hat, kann das schnell gehen.
      brauch man aber viel disziplin für
      Original von NoxOne187
      Ich hab's in 3 Monaten von NL4-NL100 BSS FR geschafft und auch NL100 gebeated, weiß aber nicht wie's nach oben hin ist da ich NL100 grinde.
      mimimimimi

      OP hat eine Frage gestellt und ich habe sie wahrheitsgemäß beantwortet.
    • Tunnelblicker
      Tunnelblicker
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2007 Beiträge: 5.260
      Ein Aufstieg von nl100 auf nl400 in 3 Monaten ist sicher möglich. Die Frage ist eher was man davon hat. Man wird es kaum mit nem "ordentlichen" Bankrollmanagement schaffen, d.h. man wird nen 20-30 Stack BRM haben. Des weiteren braucht man massig Hände im Monat, d.h. man lernt in der Zeit nichts dazu und grindet nur vor sich hin. Jemand der vorher nie nl400 gespielt hat und sich seinen Skill auf nl100 angeeignet hat, wird aber ohne Weiterbildung nl400 kaum schlagen.
      D.h.: Du kannst es schaffen, wenn die Varianz auf deiner Seite ist. Gewonnen hast du damit aber rein gar nichts, da du früher oder später wieder einiges verlieren wirst.
    • NoxOne187
      NoxOne187
      Bronze
      Dabei seit: 07.03.2009 Beiträge: 847
      Außer man hat nen Lifetimeupswing.
    • MickLarson
      MickLarson
      Black
      Dabei seit: 17.07.2006 Beiträge: 529
      Also ich war so clever und bin gleich auf Nl200 ins Cashgame eingestiegen, nachdem ich vorher SNGs gegrindet hab und nach nem MTT Cash die Roll hatte.
      Ich danke Gott für den wahnsinnigen Upswing zum Start!!
      Hab teilweise auf Nl100 Tische dazugenommen, hab dies Limit aber nie gebeated und es dann irgendwann gelassen. :s_biggrin:
    • gmehne
      gmehne
      Bronze
      Dabei seit: 24.08.2009 Beiträge: 222
      hey ich habe in 20k händen nl 10 hinter mir gelassen (3 tage) u jetzt wäre ich fast auf nl 50 nach weiteren 2 tagen aufgestiegen hatte aber auf die letzten 5k hände nen down (35 stacks unter ev lol) u muss wohl noch 2 tage grinden bevor ich wiederaufsteigen kann... denke es ist machbar aber halt vom spielvolumen abhängig u 50k hände pro monat sind halt auch niht so viel...

      mein persönliches ziel ist es in 14 tagen nl100 erreicht zu haben u mich bis ende nächsten monat auf nl200 etabliert zu haben (sh sss ftw)...

      wenn ichs schaffe folgt update!!!