DoN Fragen

    • gogcam
      gogcam
      Bronze
      Dabei seit: 05.11.2007 Beiträge: 1.937
      Hi zusammen

      Ich befinde mich gerade beim Umstieg von der SSS zu den DoNs und spiele zur Zeit die 5$ Turbo DoNs.

      Nun habe ich ein paar Fragen dazu:
      1. Bei einigen Handbewertungen steht neben dem Stack eines Spielers noch "M=...". Was bedeutet dieses M?
      2. Gibt es die Möglichkeit beim HM je nach Blindstufe die Hände zu filtern (also fürs HUD)? Bekanntlich wird ja ein Gegner komplett andere Ranges haben je nach Spielfortschritt/Blindstufe.
      3. Ist grundsätzlich der SnG Open Pushing Chart auch für DoNs anwendbar oder ist der tendenziell zu loose?

      Vielen Dank für eure Hilfe ;)

      gogcam
  • 8 Antworten
    • Pumphut
      Pumphut
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2009 Beiträge: 134
      1. Der M-Faktor

      2. nach Blindstufe glaub ich nicht, nur die Anzahl der Gegner kannst du glaub ich anpassen (was nützen die Stats wie einer am FR spielt wenn nur noch 6 Spieler am Tisch sitzen)...lass mich aber auch gerne eines besseren belehren

      3. ich für meinen Teil spiele DoN´s wesentlich tighter, gerade auf den 5er bin ich schon ITM gekommen ohne eine Hand zu spielen da die "Gegner" ihre Chips mit jedem Bottom per in die Mitte feuern. teste dich einfach mal herran, als Basis ist die SnG Open Pushing Chart sicherlich nicht verkehrt, 1:1 würde ich sie aber auf jedenfall nicht anwenden.
    • gogcam
      gogcam
      Bronze
      Dabei seit: 05.11.2007 Beiträge: 1.937
      Vielen Dank für deine Antworten :)

      Kann mir evtl. jemand genaueres zum Punkt 2 sagen, wie man mit dem HM automatisch nach Blind/Gegneranzahl o.ä. filtern kann im HUD?
    • Pumphut
      Pumphut
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2009 Beiträge: 134
      Eventuell mal die Frage im Holdem Manger Forum stellen, dort kann dir vielleicht eher geholfen werden!
    • gogcam
      gogcam
      Bronze
      Dabei seit: 05.11.2007 Beiträge: 1.937
      Danke für die Antwort ;)

      Wie machen es denn die anderen? Kann ja nicht sein, dass alle mit ungefilterten Stats spielen? Das wäre ja eine derbe Verfälschung...
    • chaissa
      chaissa
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2009 Beiträge: 448
      Wäre schon gut, wenn sich die Stats den Blindstufen anpassen würden, glaube aber nicht, dass man das einstellen kann.

      Da helfen wohl nur eigene notes.
    • HaensWoerst
      HaensWoerst
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2010 Beiträge: 767
      Ich spiel ohne Stats. Ich finde wenn man wenige Tische gleichzeitig spielt braucht man gar keine Stats. Bei den 5$ braucht man eigentlich keine. Dadurch trainiert man seine "Skills", denn m.E. ist es wichtig, dass man Gegner auch ohne Stats richtig einschätzen kann und beim Elephant z.B. ist es mir schon oft aufgefallen, dass nur aufgrund einer gespielten Hand die Stats vollkommen ins Gegenteil drehen...tja hab ich in so einem Fall nicht mitgedacht, kann ich ganz schön ins Messer rennen. Man lernt ja auch erst Kopfrechnen in der ersten Klasse und benutzt erst in höheren den Taschenrechner.

      Das SNG Push Chart würde ich nicht 1:1 auf DoNs anwenden. Du musst ja bedenken, dass es bei einem normalen SNG darum geht am Ende ALLE Chips zu haben. Beim DON geht es darum in der Bubble zu landen.

      konkretes Beispiel:

      Blinds 600/300 - Ich komme aus den Blinds und habe noch 800 Chips. Wir sind an der Bubble. Die nächste Blind Runde überstehe ich nicht mehr das steht fest.
      Da sitzen aber noch 2 Spieler mit 600 und 400 Chips in der Runde. Sie müssen den nächsten Blind früher als ich bezahlen und sind jetz auf JEDEN Fall in Zugzwang. Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit wird einer der beiden in den nächsten Händen das zeitliche Segnen.

      Ich persönlich würde in so einem Fall nicht mal Asse reinstellen. Ich bin so gut wie ITM und jeder Push bringt mich nur in unnötige Gefahr. Mit 600 Chips hab ich gegen die Bigstacks vor der Bubble so gut wie null Fold Equity. Ich bekomme vielleicht 2-3 Calls und in dem Moment sind dann auch meine Asse nicht mehr Bombenstark.
    • Pumphut
      Pumphut
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2009 Beiträge: 134
      @ HaensWoerst

      naja, das Bsp. ist ja sehr easy zu spielen. Auch wenns schwer fällt AA zu folden sollte das jeder an dieser Stelle sehen das es profitabler ist zu folden.

      Ich spiele mit Stats und finde die sehr praktisch. Allerdings mit dem Holdem Manager und der schlägt den Elephant um längen. ich verlasse mich nicht blind auf Stats und habe auch ohne gute reads auf die Gegner, Notes mache ich mir trotzdem, diese beziehe ich auch Vorrangig in meine Vorgehensweise ein. Die Stats helfen mir mir aber einen groben Überblick zu haben ob das UTG Raise von einem 40/30 Fish kommt oder von einem 10/8 Rock. Bei Multi-tabling hat man nicht sändig um Auge ob gerade der Fish oder Rock geraist hat, dafür hab ich dann meinen HM
    • HaensWoerst
      HaensWoerst
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2010 Beiträge: 767
      @Pump

      klar ist das Beispiel easy. Aber als DON Anfänger macht man gerade solche Fehler sehr häufig und ich denke in einem normalen SNG würde ich in dieser Situation auf jeden Fall pushen.

      Der Unterschied muss ja klar werden und wenn der Thread Steller fragt, ob er das SNG Push Chart auch genauso auf DONs anwenden kann, dann ist ihm dieser Unterschied offensichtlich nicht klar.