Besonders clever oder besonders blöd ...?

    • VanillaEyes
      VanillaEyes
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2009 Beiträge: 66
      Hi,

      habe eine Frage, die man auch in einem Strategie-Forum behandeln könnte. Aber ich erhoffe mir eine grosse Resonanz, weil das geschilderte Problem mich jeden Tag an mindestens der Hälfte der gespielten Tische beschäftigt.

      Ich spiele FR-FL 0,25/0,50. Während ich brav auf meine Premium-Hände warte und mir ab- und an einen mittleren suited-connector leiste, mache ich folgende Beobachtung:

      Manche Spieler - die ich NICHT für Fische oder Maniacs halte - callen GANZ BEWUSST einen RAISE mit Händen wie:

      - 24s
      - 36s
      - 47s
      - 5Ts
      - usw

      Mit anderen Worten: Diese Spieler spielen VORSÄTZLICH gegen die allgemeine Lehrmeinung.

      Frage: Sind diese Spieler besonders clever oder besonders blöd ...? Spielen sie ein fortgeschrittenes Poker oder sind es genau diejenigen, die auf lange Sicht ihr Geld abgeben ...?


      P.S.:
      Bin kein Einsteiger. Habe mich seinerzeit direkt angemeldet
  • 21 Antworten
    • OAndiAceO
      OAndiAceO
      Black
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 3.279
      besonders clever
    • U20frauenwm2
      U20frauenwm2
      Global
      Dabei seit: 07.04.2007 Beiträge: 446
      Original von OAndiAceO
      besonders clever
      #2
    • Rossa1985
      Rossa1985
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2007 Beiträge: 384
      war wohl Tom Dwan der sich da verirrt hat :)
    • Noonien
      Noonien
      Bronze
      Dabei seit: 01.01.2007 Beiträge: 4.616
      Du kannst Preflop alles spielen wenn deine Postflop Skills passen. Problem: Oft sind die Gegner zu dumm um sie in Fallen zu locken weil sie eh alles callen hehe
    • lego
      lego
      Bronze
      Dabei seit: 08.03.2005 Beiträge: 5.823
      wenn man nicht weiß, warum man das tut und wie man dann weiterspielt, sollte man es lassen
    • PowerGamer
      PowerGamer
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2007 Beiträge: 5.690
      Gerade im NL kann man in position extrem viel value rausschlagen wenn man weiß´, dass der gegner z.B. nur AQ+ 3bettet und man selbst dann 98s callt!

      Man weiß genau gegen was man spielt und hittet man gut, kann man fast immer nen großen Pot aufbauen und gewinnen ...

      Im FL kenne ich mich nicht aus, aber der mit AA callt dich halt auch runter wenn du mit 98s ne straight triffst die er dir nicht glauben kann ...

      Die Implied Odds sind nicht so hoch im FL, aber die Spielweise an sich ist net schlecht!



      Wer oop mit T5s deine 3bet called ist demgegenüber aber einfach nur schlecht! ^^
    • Maniac81
      Maniac81
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 2.287
      Es kommt immer auf die Situation an. Wenn einer raised und der halbe Tische called den Raise und man sitzt in BB kann man mit any2 Suited callen rein auf den flush oder trips. Da braucht man keine gute Hand.
      Aber wenn jemand UTG raised und man called 3Ts utg+1, dann ist das natürlich schlecht.
    • Moenogle
      Moenogle
      Bronze
      Dabei seit: 22.12.2008 Beiträge: 263
      Original von VanillaEyes
      Diese Spieler spielen VORSÄTZLICH gegen die allgemeine Lehrmeinung.

      P.S.:
      Bin kein Einsteiger. Habe mich seinerzeit direkt angemeldet

      :heart: :heart: :heart: :f_love: :f_love: :f_love:
    • GoozM4n
      GoozM4n
      Bronze
      Dabei seit: 15.09.2007 Beiträge: 474
      T5s ist doch gut; eine der beiden Karten braucht man sowieso in jeder Straight. :f_p:
    • DieExe
      DieExe
      Silber
      Dabei seit: 07.03.2008 Beiträge: 2.393
      Original von GoozM4n
      T5s ist doch gut; eine der beiden Karten braucht man sowieso in jeder Straight. :f_p:
      :heart: :heart: :heart:
    • DonBlech
      DonBlech
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2005 Beiträge: 2.182
      Original von GoozM4n
      T5s ist doch gut; eine der beiden Karten braucht man sowieso in jeder Straight. :f_p:
      Stimmt schon ... aber ist T5o nicht noch einen Tick vorteilhafter? Ich meine, damit hat man ja doppelte Flush-Chance ...
    • Thricker
      Thricker
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2007 Beiträge: 112
      Original von DonBlech
      Original von GoozM4n
      T5s ist doch gut; eine der beiden Karten braucht man sowieso in jeder Straight. :f_p:
      Stimmt schon ... aber ist T5o nicht noch einen Tick vorteilhafter? Ich meine, damit hat man ja doppelte Flush-Chance ...
      :heart: :heart: :heart:

      OMG T5o > AA jetzt fällt es mir wie schuppen von den augen
    • Paxis
      Paxis
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 37.243
      Original von PowerGamer
      Gerade im NL kann man in position extrem viel value rausschlagen wenn man weiß´, dass der gegner z.B. nur AQ+ 3bettet und man selbst dann 98s callt!^^
      du scheinst mir einen denkfehler zu haben, wieso sollte er dich, wenn du besonders gut hittest, was wohl 2pair+ ist, besonders oft ausbezahlen mit AQ+?
      liegt da ne 8 und 9 oder zweimal die gleiche, wird die wahrscheinlichkeit gering das auch noch ein TP beim gegner unterwegs ist, bekommst vielleicht noch ne conti und das wars.
    • Locutus86
      Locutus86
      Bronze
      Dabei seit: 25.04.2008 Beiträge: 1.079
      OP ging es übrigens um FL!
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      Original von Noonien
      Du kannst Preflop alles spielen wenn deine Postflop Skills passen. Problem: Oft sind die Gegner zu dumm um sie in Fallen zu locken weil sie eh alles callen hehe
      wenn man keine Ahnung von FL hat und so...



      @OP: in manchen Situationen kann das Sinn machen (z.B. wenn der Pott extrem multiway wird) aber in der Regel sollte man Hände wie 42s einfach folden.
    • PLSDontCallMe
      PLSDontCallMe
      Bronze
      Dabei seit: 18.10.2007 Beiträge: 1.519
      in fixed limit ist es definitiv -ev diese trashhande zu spielen.
      ich meine mittlere connectors sind noch okay, wenn vor einem schon 3-4 mitgegangen sind... oder als first in gegen tighte blinds.
      aber t5off oder 24s haben echt keinen praktischen wert... zumal man ja keine implieds hat (die chance auf 2pair+ den call deshalb nicht rechtfertigt) und man die gegner ja (im gegensatz zu no limit holdem) ja auch nicht ausspielen kann.

      es gibt (vorallem unter den nl-highstakes pros) sehr gute spieler (die vorallem shorthanded) um die 30-40% ihrer hände profitabel spielen können(im gegensatz zu den nits, die nur setzen & callen, wenn sie ne madehand haben), da sie wissen, wann es +ev ist spieler mit ner trashhand (middlepair) runterzucallen oder von dem tp zu bluffen.
      die regel ist das allerdings nicht. ich würde meinen dass die spieler ganz einfach besonders blöd sind.
    • Balandi01
      Balandi01
      Bronze
      Dabei seit: 12.01.2010 Beiträge: 28
      Es gibt gegner die raisen nur JJ +
      AQ, KQ , AK und vlt noch AJ / diese leute limpen auch nur kleine pairs
      bis 99 / 1010 und A low kicker werden gelimpt.

      daher wenn man Positon hat kan man denke ich profitabel
      mit blättern von 2-9 callen, da man a) nicht dominiert b) die range vom gegner kennt und c) gut ausbezahlt wird.

      Ist alles nur Theorie, so super hat es bei mir nicht eingeschlagen / NL 10

      sagen wir mal Gegner raised mit KK 40 cent, wir halten 76 / man müßte jetzt gucken,
      wie oft man am flop die 6 oder 7 trifft und wie oft man twopair bzw. tripps
      am turn macht ... vlt . kommt man break even raus...dafür ist unser image schlecht / das wollen wir doch alle! :-)
    • BlackFlush
      BlackFlush
      Global
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 2.879
      Original von Balandi01
      Ist alles nur Theorie, so super hat es bei mir nicht eingeschlagen / NL 10
      Das sagt wohl alles. Ich würde auch mit 76 gegen KK spielen. Da gewinnst du in vollen 23% der Fälle. Tolle Idee!
    • XeroHTLP
      XeroHTLP
      Bronze
      Dabei seit: 17.04.2009 Beiträge: 2.963
      Original von U20frauenwm2
      Original von OAndiAceO
      besonders clever
      #2
      #3
    • 1
    • 2