Wei? nicht mehr wie es weiter gehen soll!

    • James1
      James1
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 58
      Hallo Pokerfreunde,
      ich schreibe weil ich nicht mehr weiß was ich machen soll und hoffe mir kann jemand von euch helfen.Sicher gibt es viele solcher Berichte,deshalb versuche ich meine Situation so genau wie möglich zu beschreiben.Ich hab im Oktober letzten Jahres mit Hold`em Poker begonnen.Am Anfang sehr unwissend und mit typischen Fehlern.Ende des Jahres hab ich dann begonnen Bücher zu lesen.Inzwischen sind es 7 Stück die i zuhaus stehen hab.Darunter sind Sklanskys Klassiker sowie low limit holdem von Lee Jones oder Internet Texas Holdem.Natürlich hab i mir Notizen gemacht und viele Kapitel mehrmals gelesen.Da i nach meinem angefangen Studium eine Lehre beginnen werde hatte ich ab Ende des Jahres auch sehr viel Zeit.Ich spielte auf Everest Poker $2 rebuy Turniere mit recht großen Erfolg.Desöfteren (1 mal die Woche) konnte ich vordere Plätze belegen.Das brachte mir in einem Monat $600.Auf die Dauer sind diese Turniere aber sehr langwierig da man von früh bis abends tagelang vor dem PC sitzt ohne einen Cent zu gewinnen.Anfang Februar entdeckte ich dann PS.de und stürzte mich in die Arbeit.Das Quiz war kein Problem und 90% der Einsteigersektion war mir aus Büchern bereits bekannt.Trotzdem freute ich mich über diese einfache Form des lernens.
      So jetzt zu den Problemen:In den letzten drei Wochen spiele ich ungefähr 4 h/Tag bei Ps im 2/4 Cent limit ich habe die Einsteigersektion mindesten eindutzend mal gelesen (kann sie auswendig) und verfolge das coaching 5 mal die Woche.Die ßbungssektionen hab ich alle mehrmals fehlerfrei durchgearbeitet.Da ich mit Mathe im Abi nie Probleme hatte verstehe alles um outs,odds,implied odds.Mein VP$IP liegt bei 18% und mein PFR um die hälfte davon.Einen genauen Ausdruck kann i euch leider nicht anbieten weil i kein Poker Tracker besitze.Ich versichere das i den starting hand chart zu 100% konform spiele.Nebenbei rechne i immer meinen EV aus falls i denke das i hinten liege.In den drei Wochen gings nur hoch und runter.Mittlerweile stehe ich bei $6,57 (Ich schäm mich ein bißchen dafür).Von der psychologischen Seite hab ich mir immer versucht einzureden das man über einen längeren Zeitraum erfolgreich spielen wird,wenn ich aber manchmal so lese in welchen Limits sich Spieler befinden die wesentlich kurzer als ich selbst Pokern zweifle ich an mir selbst.Heute habe ich meinen Tiefpunkt erreicht.Ich habe innerhalb von 40 min 30 big bets an insgesamt drei Tischen verloren.Manch einer wird jetzt wieder sagen spiel doch erstmal an einem Tisch aber i bin durchaus nichtmal ausgelastet an drei Tischen.Ich liebe Poker und würde sehr gern erfolgreich spielen aber i kann einfach keine Fehler in meinem Spiel mehr finden.Auch im Coaching sehe i nichts grundlegend anderes als das was i tue.Grundlegend ist es aber leider schon so das i mit top pair top kicker gegen ein set,mit set gegen straight/flush usw. rennne.Langsam verlier i auch die Agressivität wie man sie bei Matthias oder Tobsen sieht weil i immer u wirklich immer wieder von trash geschlagen werde nur weil i meine Hand protecten will u. von irgendwelchem Müll einfach runter gecallt werde.Mittlerweile denke i bereits darüber nach mit Poker nach einem halben Jahr Karriere aufzuhören.Warum?Ich glaube nicht an Glück oder Pech im Poker aber i habs einfach.So das wars dann.Vielleicht kann mir jemand von euch helfen meine Fehler aufzudecken.Es geht mir nicht darum viel Geld zu verdienen.Ich will einfach nur gutes,erfolgreiches Poker spielen weils Spaß macht.Danke für eure Geduld.
  • 8 Antworten
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      Hallo James,

      du bist genau auf dem richtigen Weg. Du hast die richtige Einstellung, das Talent und den Fleiß.

      Was dir fehlt ist einzig und allein die Geduld. Für 3 Wochen a 4 Stunden am Tag kann es mathematisch gesehen einfach mal suboptimal laufen. Du hast nun aus $5 immerhin $6,57 gemacht. Und das obwohl die Varianz (sagen wir: das Glück) nicht auf deiner Seite war.

      Es ist leider beim Poker so, dass erst ab 40 000 bis 60 000 Händen tatsächliche Winrate sich deiner Spielstärke annähert. Deshalb gibt es einige, die rasend schnell in den Limits aufsteigen (und dann später einen Dämpfer bekommen) und anderer, bei denen es umgekehrt ist. Du scheinst mir einer von diesen zu sein.

      Fazit: Geduld haben und weiter so :)
    • James1
      James1
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 58
      Hallo Korn,
      ich konnte es nicht glauben das du persönlich in so kurzer Zeit meine Nachricht beantwortet hast.Ich danke dir für deine aufmunternten Worte.Du hast mir neuen Mut gegeben nach einer kleinen Pause einen Neustart zu wagen.Ich hoffe du behälst recht.Danke nochmals!
    • SlannesH
      SlannesH
      Black
      Dabei seit: 23.01.2005 Beiträge: 7.738
      James, mir gings am Anfang ähnlich. Als ich begonnen habe, musste man sich auf PS noch bis 150$ hochspielen, dafür hatte ich ewig gebraucht, als ich dann allerings auf PP war ging es rasent schnell, ich denke das dies auch bei dir der Fall sein wird.

      Du kannst dir sicher sein, das du den meisten Senkrechtstartern auf jedenfall überlegen bist, schon alleine nur wegen der Erfahrung des +-0 spielens.
    • tr1GGa
      tr1GGa
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2005 Beiträge: 36
      Hi James,

      halte durch! Das wird auf jeden Fall werden.
      Ich erzähl Dir mal schnell, wie es auch gehen kann im Pokerleben. Danach kannst du ja vergleichen, was Dir lieber ist, langsam aber stetig steigen, oder meine Variante....

      Ich bin durch Zufall Ende Oktober auf diese Seite gekommen. Bis dahin habe ich null und nix mit Poker zu tun gehabt. Mir gefiel das Spiel allerdings. OK, schnell angemeldet, denn es gab ja auch noch 5 amerikanische Dollares geschenkt. Grosser Pluspunkt, denn mit meinem eigenen Geld wäre ich auch niemals auf die Idee gekommen, zu Pokern.
      Zurück zum Thema...Forum durchgelesen, WLLH und Hilger auch und Ratzfatz von Limit zu Limit nach oben...
      Nach ca. 1 Monat (damals brauchte man noch 50 statt 25$) Wechsel zu Partypoker und weiter gings aufwärts. Bis bei 180$ ganz plötzlich Schluss war... es ging von da an langsam aber stetig ABWßRTS... bis auf 60 runter...
      Pause gemacht, alles nochmal und nochmal durchgelesen und es ging wieder aufwärts. Allerdings war bei ca. 140$ Schluss.

      Da meine Beginnerzeit sich rapide dem Ende neigte, und ich bei 0.25/0.50 tierische Probleme hatte weiterzukommen, hab ichs mal auf 0.5/1 probiert, um die BR für die regulären Tische nach oben zu bekommen... und siehe da. 3 Wochen lang, gings nach oben. Top Stand war 720$!!!

      Das war Ende Januar. Nun, ich wills jetzt mal abkürzen.

      Meine BR beträgt ca. 3 1/2 Wochen nach dem Höchststand genau 58$. Und ich habe nicht einen Cent ausgecasht!! Das macht einem wirklich zu schaffen.Ich werde jetzt auch wieder auf Pokerstars wechseln, um BR und Selbstvertrauen wieder nach oben zu bringen.

      Wie Du siehst, steil nach oben zu steigen heisst nicht unbedingt erfolgreich zu sein.Und hat auch nicht unbedingt etwas mit Können zu tun.
      Mach einfach weiter wie bisher und mach Dir keine Gedanken, denn Du wirst es garantiert schaffen. Es ist halt alles eine Frage der Zeit. Man muss nur Geduld haben, dann wirds ein "Selbstläufer".
      Und wenn Du denkst, dass du zu wenig Geld einnimmst, dann kannst Du ja weiterhin bei Everst die Tourneys nebenher spielen.
    • sting98
      sting98
      Bronze
      Dabei seit: 12.04.2005 Beiträge: 639
      hallo james, mir ging es ähnlich wie dir, aber erst bei 0.50/1. ihc bin recht hscnell durch die limits gekommen, nur als cih dann bei dem limit angekommen bin ging gar nichts mehr, über knapp 35000 hände -0,5BB/100. ichdenk mal jeden erwischt es mal, den einen früher , den anderen später. und ich würd hier inkeinster weise was auf das rumgeprahle diverser leute geben, es ist egal, wer welches limit nach welcher zeit spielt, wichtig ist dein spiel, denn diese schwanzvergleihce hat man nicht wirklich nötig (Ich spiel schon das oder das limit nach 3 wochen, meine Br ist schon sooo gross, blablabla). nachdem es bei mir nicht lief hab ich nicht alles auf das pech geschoben sondern erstmal die fehler bei mir gesucht,mich nach hilfe umgeschaut, hab mein spiel obsen lassen, hab mit andern drüber geredet um leaks ausfindig zu machen, weil wenn du über einen langen zeitraum nur verlierst, dann ist das kein pech sondern das eigene unvermögen, eigene fehler.
    • James1
      James1
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 58
      Hallo Leute,
      vielen dank für eure hilfreichen Beiträge.Ihr habt recht!Ein konsequentes Spiel mit offenen Augen nach den eigenen Fehlern muß über kurz oder lang zum Erfolg führen.Den weiteren Monat werde i dazu verwenden mich zu steigern.Ich meld mich nochmal wies dann gelaufen ist.Ist seid ne super Hilfe!
      Tschau bis dann.
    • Ragen
      Ragen
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2005 Beiträge: 1.489
      Wenn man sich deine posts durchliest merkt man schon das du es frueher oder spaeter quasi packen MUSST. Du scheinst ja voll konzentriert und ueberlegt an die Sache ranzugehen, nicht (auch wenn Korn vll anderer Meinung ist ;) ) zu tilten, dir realistische, gute Ziele zu setzen und nicht Poker an sich als einen einzigen großen coinflip abzustempeln. Schreib ruhig oefter mal rein wies laeuft, wuerd mich wundern wenns noch lange so weiter geht.

      btw: gutes konstruktives topic, gute konstruktive posts
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      Immer dran denken:

      Das Kapital seines Pokerspielers ist sein Können, und nicht seine Bankroll.