SnG frühe phase !

    • Kuehnio
      Kuehnio
      Bronze
      Dabei seit: 01.12.2009 Beiträge: 73
      Huhu !
      Ich hab mal ein paar Fragen ;)
      Ich weiss in manchen Situationen in der frühen Phase nicht genau was ich machen soll !
      Z.B wenn ich AQ halte und vorher ein raise bekomme oder auch mit AK !
      Soll ich das einfach wegschmeißen oder coldcallen oder raisen ?
      Das selbe gilt auch für höhere pocket pairs so ab 8ter
      Wie spiel ich das am besten in der frühen Phase ?
      Ich glaub das da meine derbsten leaks liegen.
      Mit meiner PoF phase und meinem bubble play bin ich eigentlich zufrieden.
  • 8 Antworten
    • sh0rty2110
      sh0rty2110
      Global
      Dabei seit: 04.08.2008 Beiträge: 1.218
      AK solltest du nach einem raise nchmal drübergehen...

      besuch doch mal n paar coachings
    • Air96
      Air96
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 2.823
      AQ kannste early Phase nach Action immer easy folden, bekommst in jedem SNG mindestens noch eine bessere Hand.
    • Hideki76
      Hideki76
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2009 Beiträge: 148
      es gibt son chart aus dem strategiebereich was mir in solchen situationen super hilft... ;)
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      auf eine raise aus früher position kann man AQ durchaus folden in der frühen phase. mit mit AK flat calle ich meistens, ein reraise kommt für mich nur bei ganz starken reads in frage.
    • LilithiaSue
      LilithiaSue
      Silber
      Dabei seit: 29.01.2010 Beiträge: 1.004
      Wenn jemand vor mir nur minraist call ich meistens noch mit AQ um den Flop zu sehen, hat mir schon einige profitable Situationen eingebracht.
      Alles was drüber geht kann man dann schon ernster nehmen.
      Pocketpairs nur mitlimpen wenn kein Raise vorher, sobald auch nur einer aufmuckt schmeiß ich die auch weg, da ist mir die Chance einfach zu gering das Set zu treffen.
      Steht zwar nich so im Chart, also das mit AQ, aber jeder wandelt das wahrscheinlich nach einer Weile für sich ab.
      :f_grin:
    • pokerm0
      pokerm0
      Bronze
      Dabei seit: 19.10.2009 Beiträge: 28
      Ja, besonders bei den 1$ bzw. 2$ SnGs hab ich mich das auch schon öfters gefragt, weil ich ungern mit AK in der frühen Phase broke gehen möchte und ich mit nem reraise je nach raise des Gegners schon einen ordentlichen Teil meines Stacks in die Mitte stelle und am Flop ohne A, K, oder Broadway aufgeben muss.
      Bei AQ verhält es sich ganz ähnlich, weshalb ich eigentlich die Variante des coldcallen oder wegschmeißen bevorzuge. Besonders in MP schmeiße ich AQ dann häufig weg.
    • HaensWoerst
      HaensWoerst
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2010 Beiträge: 781
      Hm...also in der frühen Phase des Turniers spiele ich straight forward und auf jeden Fall agressiv...diese passive auf den Chips hocken bringt einfach nichts...wenn es die Gegner und die Odds hergeben gehe ich auch mit -nicht Charthänden- mit und ich habe eigentlich auch recht gute Erfahrungen damit gemacht... Solange die Blinds niedrig sind bin ich schon bereit ein bisschen Action zu machen...du triffst irgendwann zwangsläufig mal ein Monster das ist einfach so...es gab noch kein SNG in dem ich in der Early Phase nie ne starke Hand getroffen hab und wenn ich ne starke Hand habe, dann spiele ich die auch aggressiv und dann bin ich auch auf jeden Fall bereit broke zu gehn. Bau dir da keine Hemmschwelle auf. Wenn du eine STARKE Hand hälst musst du auch bereit sein broke zu gehn...natürlich nicht Kopflos ohne nachzudenken. Das ist etwas, was Anfängern oft schwer fällt. Mir fällts auch schwer und ich kämpfe auch jedesmal mit mir, weil ich kein agressiver Typ bin. Aber im Endeffekt ist es einfach die profitablere Spielweise. Und später in der Push or fold Phase sind diese Chips die du early gewonnen hast Gold Wert, denn Push or fold ist deutlich mehr mit Glück verbunden als die Early Phase.

      Was jetzt aber nicht bedeuten soll, dass man Early UNBEDINGT nen riesen Chipstapel anhäufen MUSS. Wenn sich die Gelegenheit nicht bietet, dann ist das eben so und gut. Dann reißt man es eben in der Push or Fold Phase.
      Mit ABC-Poker kommst du auf den unteren Limits jedenfalls schon gut durch.

      Kleine Pocket Pairs werden auf Set Value gecallt, gegen eine Erhöhung schmeißt du sie weg und wenn die Blinds zu hoch zum limpen sind, dann folde ich kleine Pockets in früher Position. AQ würde ich jetzt gegen ein raise nicht unbedingt weglegen, zumindest nicht auf den Microlimits. Die Gegner raisen hier allen möglichen Scheiß. Nicht selten seh ich dann im Showdown K9s oder A6o.

      Du solltest das Spiel wirklich sehr genau beobachten und dann wirst du irgendwann ein Gefühl dafür bekommen, was auf deinem Limit, bei welchem Gegner spielbar ist.
    • Woohoo91
      Woohoo91
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2010 Beiträge: 2
      Ich habe zwar noch nicht soviel Erfahrung, aber ich würde das häufig vom limit her entscheiden. Je nach Position folde ich AQ gg raises noch sehr oft. Je nachdem ob ich nun UTG der CO/BU sitze entscheide ich ob es sich lohnt die hand postflop zu spielen, oder ob noch viele caller dazu kommen. Vorallem auf den kleinen limits befindest du dich dann schnell mit 4-5 leuten aufm flop der damit für dich fast unspielbar wird, weil immer irgendwer seinen draw aufgabelt oder sonstiges.

      AK würde ich nochmal klein raisen um zu verhindern das noch mehr caller einsteigen und meine Position auf den ursprüngl. raiser zu behalten und je nach Flop würde ich dann weiter entscheiden wie ich spiele. Reads spielen natürlich auch eine wichtige rolle.