Raise am Turn und River?

    • lasker500
      lasker500
      Bronze
      Dabei seit: 03.12.2007 Beiträge: 115
      sollte man am Turn und River grundsätzlich raisen auf eine bet? Denn wenn ich nach dem Flop noch dabei bin sollte ich die Nuts oder einen guten Draw zu den Nuts haben?
      Wenn die Gefahr besteht gequartert zu werden bzw. gecounterfeited zu werden verzichte ich auf den raise. Ansonsten raise ich in der Regel. Ist das ok?

      Welche Artikel aus dem Texas Holdem FL Bereich sind auch für uns FL Omaha 08 Spieler ein Muss?
  • 6 Antworten
    • kearney
      kearney
      Global
      Dabei seit: 13.04.2007 Beiträge: 6.694
      Original von lasker500

      Ansonsten raise ich in der Regel. Ist das ok?
      Womit? Gegen wen? Warum? Was liegt? Was ist bis dahin passiert? ?(
    • OrcaAoc
      OrcaAoc
      Silber
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 4.897
      Grundsätzlich irgendwas aus irgendwelchen Gründen zu machen ist beim Pokern fast immer fragwürdig erst recht wenn es um so eine breit gefasste Fragestellung geht - also nein.
    • lasker500
      lasker500
      Bronze
      Dabei seit: 03.12.2007 Beiträge: 115
      sorry, aber ich kann die Antworten nicht verstehen.
      Ich ging in der Fragestellung davon aus, dass ich die Nuts oder einen guten Draw zu den Nuts halte, das ist doch ziemlich konkret, oder? Es ging mir hier um eine grundsätzliche Antwort.
      So habe ich mal im Bereich fixed limit gelernt nicht zu limpen oder zu caldcallen, als generelle Regel, da hat keiner was über Gegner, Bord etc. erzählt. Natürlich gibt es immer Besonderheiten wie Gegner, Position etc.
      Mir geht es mehr darum, was man aus dem Fixed limit Bereich auch auf Omaha HL anwenden kann.
      Ein Beispiel: Während man bei TH immer mit einem Raise einsteigen soll (grundsätzliche Regel) empfiehlt Ray Zee in seinem Buch über Omaha HL nicht zu raisen, sondern nur zu limpen.
      In diesem Sinne war meine Frage zu verstehen. Vielleicht war sie nicht intellektuell genug für diese Forum.
    • kearney
      kearney
      Global
      Dabei seit: 13.04.2007 Beiträge: 6.694
      Original von lasker500
      sorry, aber ich kann die Antworten nicht verstehen.
      Ich ging in der Fragestellung davon aus, dass ich die Nuts oder einen guten Draw zu den Nuts halte, das ist doch ziemlich konkret, oder? Es ging mir hier um eine grundsätzliche Antwort.
      So habe ich mal im Bereich fixed limit gelernt nicht zu limpen oder zu caldcallen, als generelle Regel, da hat keiner was über Gegner, Bord etc. erzählt. Natürlich gibt es immer Besonderheiten wie Gegner, Position etc.
      Mir geht es mehr darum, was man aus dem Fixed limit Bereich auch auf Omaha HL anwenden kann.
      Ein Beispiel: Während man bei TH immer mit einem Raise einsteigen soll (grundsätzliche Regel) empfiehlt Ray Zee in seinem Buch über Omaha HL nicht zu raisen, sondern nur zu limpen.
      In diesem Sinne war meine Frage zu verstehen. Vielleicht war sie nicht intellektuell genug für diese Forum.
      Eigentlich ist deine Fragestellung ziemlich diffus und selbst nach deiner weiteren Ausführung mit diesem Post noch nicht klar.

      FL Holdem und Omaha h/l sind mal zwei so unterschiedliche Spiele dass man da nicht einfach sagen kann man MUSS eines vom anderen abschauen.

      Selbst wenn du am River die Nuts hast (gibt ja 2 Möglichkeiten) kann man nicht eindeutig sagen ob du nun IMMER raisen sollst, das kommt tortzdem noch auf deine Position, das Board, den Verlauf der Hand und die verbliebenen Spieler an.

      Das macht ja auch den Reiz an dieser Variante aus, aber vielleicht ist dir das zu intelektuell...
    • ChrisA3
      ChrisA3
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2005 Beiträge: 6.481
      Zur Frage: An Turn und River ist es nicht sinnvoll auf eine Bet grundsätzlich zu raisen. Es ist natürlich sinnvoll nach Mustern im Spiel zu suchen wie bei FL nicht limpen (wobei selbst das debattierbar ist, ich limpe durchaus, ich openlimpe allerdings nur selten)

      Grade Turn und River sind aber bei O8 nicht nach so klaren Regeln zu spielen. Wenn du am Flop immer nur mit Nuts oder draw zu nuts dabei bleibst spielst du bspw in Headsup-Pötten deutlich zu tight.

      Nur limpen halte ich in O8 btw für eine fürchterliche Strategie, Ray Zee hat wahrscheinlich live Fullring gegen Trottel gespielt die jedes A4 limpen aber keinen Raise damit callen. Dann ist nur limpen nicht ganz so schlimm, aber immer noch nicht gut.
    • lasker500
      lasker500
      Bronze
      Dabei seit: 03.12.2007 Beiträge: 115
      Danke ChrisA3,das bringt mich weiter.