BU flatcall 3bet range (nach blinddefend)

    • AceOnRiver
      AceOnRiver
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 608
      Wie schätzt ihr das allgemein bzw auf den verschiedenen limits ein ?
      Es gibt da ja echt leute die ca 50-65% ihrer steals auf nen aktiven defend einfach flatten.

      Spielen die eher Broadways wie AJ oder eher spekulative Hände mit denen sie dich dann je nach board moven ?( ich spiel nl50)
  • 7 Antworten
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Verstehe die Ausgangsfrage nicht! "Flat Call 3-bet Range"?

      Flatcallen sie nun oder 3-betten sie?

      Oder meinst du Villain stealt am BU, du 3-bettest und er callt? Dann kann man ja nicht von Flat Call reden wenn da Hände wie AJ etc. dabei sind. Flat Call heißt ja eher du callst eine Hand die du auch 3-betten könntest, verpsirhcts dir aber andere Vorteile (Range offenhalten, Playability, Slowplay etc.).

      Erkläre den Spot nochmal genau bevor wir uns da missverstehen. ;)
    • paIIe
      paIIe
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 1.001
      Ich gehe davon aus das er genau die Situation meint das jemand vom BU raist, wir 3betten und er die 3bet called.
      Kommt natürlich immer auf die Gegner an (wie so oft), aber gegen halbwegs soliden Spieler oder unknown gehe ich da meist von Pockets (22 - JJ) oder guten Broadways aus (AQ, KQ).
      Das ist so meine Erfahrung bisher
    • laberflash
      laberflash
      Bronze
      Dabei seit: 07.07.2008 Beiträge: 2.614
      man sieht auch vermehrt calls mit SC's und teilweise suited one gapper...grade beim BU flat erweitert sich die range teilweise enorm
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Sollte OP aber nochmal genauer erklären.

      Das ist natürlich schon recht gegnerspezifisch. Calling Stations callen manchmal any2 weil sie hitten wollen, loose Gegner callen any2 weil sie Postflop damit moven wollen.

      Ich denke wenn man eine allgemeingültige Range herausfiltern würde, würde es wohl am ehesten Richtung mittlere Pocket Pairs, suited Connectors (allg. Drawing hands) und Broadways handeln (evtl.ATs+, AJ+). Dazu kommen natürlich Traps und Slowplay-Hände wie AK/JJ+, die man am BU gut gegen lighte 3-bets nur callen kann (im Grunde schon wichtig um sich nicht auf eine spezielle Range zu spezialisieren.)
    • AceOnRiver
      AceOnRiver
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 608
      Das dürfte in etwa hinkommen, besondere eingrenzung ist es leider nicht,
      wenn ich erkenne, dass ich gegen einen unterwegs bin der so spielt lasse ich das
      3betten mit spekulativen Händen weg und vergrößer die value range etwas, leider sitzt man dann häufig am flop und hat keine hand mit der man broke gehen kann entweder hat der broadway gemisst oder der flop hat overcards zu den tens gebracht.

      Es ist gegen sehr viele gegner (inklusive der losen regs) auf nl50 atm sehr schwer in einem 3bet pot oop irgendwelche FE zu bekommen. Auf singlehighcard bekommt man

      call flop//cb turn//delayed float river und auf irgendwas drawlastiges nen raise.
      Da ich kein handmining betreibe hab ich dann leider auch keine vernünftigen Fold² cbet im 3bettet pot werte vieleicht liegt da auch das problem xD

      jedenfalls kann ich in vielen situationen recht vernünftig ranges einschätzen aber wenn meine 3bet aus oop nen call vom button frisst und der spieler macht das 50% der zeit sitz ich ohne showdown value meist auf verlorenem posten
    • AceOnRiver
      AceOnRiver
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 608
      doppelpost
    • krux1z
      krux1z
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2007 Beiträge: 1.947
      Wenn postflop in 3bet-Pötten nicht gefoldet wird ist die logische Adaption tighter zu 3betten.
      Wenn du auf jedem drawlastigen Board ein Raise bekommst ist die logische Adaption nur noch Hände zu contibetten, die du über ein Raise shippen kannst.
      Wenn du immer delayed gefloatet wirst ist die logische Adaption Air zu doublebarreln oder damit den River zu checkraisen, Hände mit SD-Value cbet/check/checkcall und mit Monstern auch mal cbet/check/checkraise zu spielen.

      Und balancen muss man da erst mal auch nichts. Wage zu bezweifeln, dass das wer auf NL50 merkt.