welche samplesize für DoNs / Turbo 6Maxs...

    • Kai1989
      Kai1989
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2009 Beiträge: 349
      Welche samplesize brauche ich, um mir haalbwegs sicher zu sein, dass ich DoNs oder SnGs schlage? oder zumindest um mir ein recht deutliches Zeichen zu geben...
      Im moment laufe ich auf den limits, auf denen ich spiele, echt ganz gut, aber ich habe jetzt erst 250 SnGs insgesamt gespielt... Da PT3 keine DoNs kennt, die Erklärung:
      50$,33$,25$,15$ und 10$ sind DoNs, 12$ und 24$ sind 6max Turbo SnGs, 8$, 16$ und 32$ sind 6max Superturbo Sngs...
  • 5 Antworten
    • 00Visor
      00Visor
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2007 Beiträge: 14.488
      Bitte bei Standardfragen erst hier nachschauen:
      [FAQ] SNGs

      Du hast zwar grad nen Mörderupswing, aber schaut nicht gerade solide aus, wie du die Buyins mixt.
    • Kai1989
      Kai1989
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2009 Beiträge: 349
      Original von 00Visor
      Bitte bei Standardfragen erst hier nachschauen:
      [FAQ] SNGs

      Du hast zwar grad nen Mörderupswing, aber schaut nicht gerade solide aus, wie du die Buyins mixt.
      öhm. joaa ich spiel bei Cake und aufgrund des niedrigen traffics spiel ich immer das, was gerade so offen ist zwischen 10-50$... sollte ich trotzdem lieber nur 3 od. 4 limits spielen?
      und: ich mixe ja nich nur die limits, sondern auch DoNs mit turbo SnGs und superturbos... keine gute idee? ich vergesse ja nicht, welches turnier wo aufm bildschirm ist ;)
    • 00Visor
      00Visor
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2007 Beiträge: 14.488
      Gut, dass mit dem Traffic ändert die Sache etwas.
      Ich denke, wenn du skillmäßig vorankommen willst, solltest du auf eine größere Seite wechseln und nur eine Variante auf 1-2 Limits spielen.

      Wenn Cake so fischig ist, dass du lieber da die Buyins+Varianten mixt, ist das schon ok.
    • Kai1989
      Kai1989
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2009 Beiträge: 349
      Original von 00Visor
      Gut, dass mit dem Traffic ändert die Sache etwas.
      Ich denke, wenn du skillmäßig vorankommen willst, solltest du auf eine größere Seite wechseln und nur eine Variante auf 1-2 Limits spielen.

      Wenn Cake so fischig ist, dass du lieber da die Buyins+Varianten mixt, ist das schon ok.
      ok... habe aber bis jetzt noch keine seite gefunden, wo die 25er+50er DoNs (nach erstem eindruck) so fischig sind wie hier :]
      Inwiefern schadet dieses limit-mixen dem "skillmäßig(en) vorankommen"? ...so, dass ich mich auf die gegner auf einer variante/ einem limit nicht so gut einstellen kann?
      Vielleicht benutze ich cake noch weiter zum BR-building und bis ich den fdp-bonus gecleart habe und wechsle dann, wie dus gesagt hast...
    • bumsgore
      bumsgore
      Bronze
      Dabei seit: 22.11.2007 Beiträge: 782
      FDP bonus? Na warte, ich werd meinem Fraktionsvorsitzendem mal nen Einlauf verpassen, sowas will ich auch!

      Ich hab bei mehreren Limits gleichzeitig häufig das Problem gehabt, dass ich mich mehr auf die teureren Buyins konzentriert und die kleineren nicht so ernst genommen habe. Ausserdem sind z.B. 10er und 50er ja doch nochmal deutlich anders zu spielen. Dazu kommt dann noch wie du ja selbst sagst, dass man die Gegner der einzelnen Limits nicht so gut einschätzen kann. Mehr als zwei aufeinanderfolgende Limits würde ich glaube ich nicht mehr gleichzeitig spielen wollen. Auf den 100+ Dingern gibt sich das vielleicht wieder ein wenig, könnte ich mir vorstellen, aber das können andere wohl besser beurteilen.