Limits erklimmen?

    • bengo300
      bengo300
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2010 Beiträge: 967
      Habe eine Frage. Was haltet ihr für die bessere Variante. Bzw. was würdet ihr mir empfehlen/ wie macht ihr es?..

      Habe bisher die 5+0,5$ shorthanded-sngs gespielt. Habe jetzt die 500 $ für die 10+1$ shorthanded-sngs zusammen. Aber soll ich wirklich aufsteigen?

      Habe eben mal meine ersten sngs gespielt und es ist schon frustrierend wenn man "nur" 5 buy ins runter ist oder einfach die Standart Suckouts bekommt.
      Ich habe bisher grade mal ~250 5.5$ shsngs gespielt.
      Meine Frage ist einfach ab wann ein Limitaufstieg wirklich Sinnvoll ist. Bin eigl. schon stolz mich überhaupt optimal an BRM (50 BI) zu halten, doch habe das Gefühl das reicht mir nicht. Sprich ich wäre mit 75-100 BI sicherer.
      Hab auch oft genug die Situation das ich um die 10-15 BI einfach mal runter bin.

      Aber total overrolled die 5er zu spielen kann ja auch nicht so das wahre sein. Und im Prinzip hat man ja auch als Ziel Limit für Limit aufzusteigen und dann bei bspw 22$ oder 11$ sngs sein Limit erreicht zu haben.
  • 4 Antworten
    • 00Visor
      00Visor
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2007 Beiträge: 14.438
      Stell solche Fragen doch einfach im Bronze Forum. Hier wird dir kaum einer antworten.
      Und: Steig dann auf, wenn du dich wirklich sicher fühlst und ne gute Samplesize zusammen hast.
    • bengo300
      bengo300
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2010 Beiträge: 967
      okay dann bitte verschieben
    • hanratty
      hanratty
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2008 Beiträge: 1.905
      ich antworte jetzt trotzdem schon ma^^

      es is wie 00visor schon sagte hauptsächlich ne frage des wohlfühlens und der disziplin

      des wohlfühlens dahingehend dass du net auf scared money spielst, wenn du z.b. mal 20buyins verlierst, was halt ständig vorkommt wenn man grindet...

      der disziplin dahingehend in wie weit du mental auch fähig bist abzusteigen wenn du mal mehr verlierst...

      wenn du disziplin hast kannst du mit 50buyins spielen, aber hast halt ein gewisses risiko absteigen zu müssen(ich schätze mal so 10%, aber sicher sagen kann ichs net^^), aber wenn dir das net weh tut kannst du das so spielen

      wenn du eher keine lust hast abzusteigen bzw damit net klarkommst solltest du eher konservatives BRM fahrn mit 80-100 buyins (das is keineswegs overrolled!)

      ich persönlich machs so dass ich mir denke mit welchem betrag aufm konto könnt ich immer noch guten gewissens spielen und addier dann 30buyins...bei mir sind das dann 80+30=110 buyins...bin bisher gut damit gefahrn...
    • Toerke79
      Toerke79
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 6.133
      So schauts aus, alles eine Frage des Wohlfühlens. Also ich fühl mich 50BI für ein Limit sicher genug. Ich setze mir aber auch eine Marke, bei dir ich sofort absteige, wenn es nicht läuft. Wenn ich jetzt noch meine MTT Sucht in den Griff kriegen würde...aber das ist ein anderes Thema :f_cry: