Versteckte Anzeichen von Tilt

    • Ymir
      Ymir
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2007 Beiträge: 1.311
      Moin,

      da ich mal wieder, wie bei mir so oft, mein mühsam erspielte Geld der letzten Woche an einem Tag in 3 sessions (insgesamt 14 Stacks) verloren habe, habe ich meine Session sehr intensiv nachbereitet.

      Da ich denke, dass ich die Strategie etc. verstanden und verinnerlicht habe und sie recht gut anwende, dachte ich immer es wäre NUR die Varianz Schuld.

      Bei wirklich sehr sehr vielen Händen (wie man in meinem Thread im Frustabbau und in meinem eher schlecht geführten Tagebuch sieht) ist das auch meist der Fall.

      Doch kann das bestimmt noch nicht alles sein. Sicher habe auch ich, wie einige oder auch alle hier noch einige Leaks. Doch an meinen Stats, die ich bewerten ließ, etlichen Händen und auch u2u coachings, sagte man mir, dass ich mit meiner SPielweise und meinem Spielverständnis eigentlich NL 50 SH beaten müsste.

      Nun ja. Also machte ich mich mal auf evtl. Anzeichen von Tilt zu finden jenseits der zerstörten Maus und einem willkürlichen All in gedonke, welches ich einfach nie mache.

      Und ich fand einige Sachen.

      - öfter habe ich oop gecalled oder auch ge 3 bettet wo ich es sonst nicht getan hätte.

      - habe öfter mit meinen Draws gegen die Odds gecalled,

      Was würdet ihr mir noch für Tips geben, nach was ich suchen sollte?

      Danke schon einmal für eure Antworten.
  • 2 Antworten
    • Rilko
      Rilko
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2006 Beiträge: 575
      Kann dir das Buch "The Pokermindset" empfehlen... dort werden verschiedene Tiltarten beleuchtet, und dann merkst du auch, auf was du achten solltest.

      Ist echt interessant und es war mir gar nich so bewusst, wieviele Arten von Tilt es eigentlich gibt.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Es ist doch schon ein guter Anfang wenn du selbst diese Fehler erkennst.

      Ganz billig kann man sagen Tilt ist jedwede Abweichung von deinem A-Game!

      Du openraist mehr oder weniger, du 3-bettest mehr oder weniger, du callst 3-bet mehr oder weniger.

      Damit kommst du dann wiederum in viele Spots die einerseits unnötig sind, in denen du wenig Erfahrung hast (weil du ansonsten solche Spots nie spielst) und zudem bist du ja ohnehin nur mit deinem B-Game unterwegs...also wird auch entgegen irgendwelcher Odds gecallt.

      Und jede Hand die schief geht wird für die nächste nicht gerade förderlich sein.

      Wenn du die ANzeichen während des SPieles feststellst und merkst dass du es nicht abstellen kann, dann beende die Session so schnell wie möglich.

      Da kannst du auch eine Stop/Loss Regel außer Kraft setzen, du kannst auch up sein und dennoch nicht mehr dein A-Game bringen. Dann hör einfach auf!