Heuschnupfen. Was tut Ihr dagegen?

  • 17 Antworten
    • EriscHgcrFU
      EriscHgcrFU
      Global
      Dabei seit: 23.01.2009 Beiträge: 10.321
      yo hab ne therapie dagegen gemacht, wurde 3 jahre lang gespritzt ~~

      is nun so gut wie weg, vllt 1 mal im monat (im sommer) dass ich sone tablette nehmen muss, damits besser wird
    • ikks
      ikks
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2007 Beiträge: 173
      sofern nix zu tun nimm loratadin o.ä. - pennst aber insta ein v.a. wennde abends und morgens nehmen sollst/musst.

      ansonsten mal ne ordentliche hyposensibiisierung. pollenallergie?
    • AceHighUhh
      AceHighUhh
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2008 Beiträge: 2.317
      2x am Tag eine Cetirizin von Hexal und gut ist.
    • ikks
      ikks
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2007 Beiträge: 173
      Original von AceHighUhh
      2x am Tag eine Cetirizin von Hexal und gut ist.
      selber wirkstoff wie loratadin - insta einpenn ftw :D
    • Sesen
      Sesen
      Bronze
      Dabei seit: 26.06.2008 Beiträge: 2.444
      also ich habe sehr starken heuschnupfen und bin gegen alles was nur so blüht allergisch. ich hab vor einigen jahren eine 4 jährige desensibilisierung gemacht und hat leider sehr wenig gebracht. musste mich all die jahre rumquälen. 2007 war es dann so schlimm das ich zum arzt gegangen bin und mir eine kortison spritze geben lassen hab, und ohne übertreibung 2 TAGE danach hatte ich KEINE BESCHWERDEN MEHR. fassen konnte ich das nicht und dachte ich wär im film oder so :D
      ich nehm seit januar aloe vera und versuche mal ob ich es damit in den griff bekomme weil viele erfahrungen zeigen das es allergien erheblich oder ganz vermindert...
    • ikks
      ikks
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2007 Beiträge: 173
      was heißt "aloe vera nehmen" ?
      also is ja ne pflanze, kaust du die, oder cremste dich ein oder was machste da genau? klingt nämlich für mich allergikerfürst interessant!
    • AceHighUhh
      AceHighUhh
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2008 Beiträge: 2.317
      Original von ikks
      Original von AceHighUhh
      2x am Tag eine Cetirizin von Hexal und gut ist.
      selber wirkstoff wie loratadin - insta einpenn ftw :D
      etwas müde wird man schon, ist aber erträglich im gegensatz zum heuschnupfen.
    • Sesen
      Sesen
      Bronze
      Dabei seit: 26.06.2008 Beiträge: 2.444
      Original von ikks
      was heißt "aloe vera nehmen" ?
      also is ja ne pflanze, kaust du die, oder cremste dich ein oder was machste da genau? klingt nämlich für mich allergikerfürst interessant!
      ich nehme es flüssig ein also halt trinkform...ist zwar nicht ganz billig aber nach den erfahrungen und ganzen kommentaren auf all den seiten erhoff ich mir da schon was von. kortison soll ja nicht ganz so "gut" sein für den körper
    • wahnfried
      wahnfried
      Gold
      Dabei seit: 29.08.2007 Beiträge: 651
      Ich hatte früher ganz schlimm Heuschnupfen - Nase komplett dicht und die Augen teilweise so verklebt, dass ich sie nach dem Schlafen nicht aufmachen konnte. Über die Jahre ist der fast komplett verschwunden - ohne Therapie.

      Tabletten waren alle Mist - Massenweise Nasenspray und Yxin genommen.

      Später hab ich mal von jemandem Teldane Tabletten bekommen - die waren dann echt gut - kurze Zeit nach Einnahme komplett beschwerdefrei.

      Über ne Desensibilisierung hab ich mich informiert, dann aber davon Abstand genommen.

      Teldane gibts wohl nicht mehr, aber anscheinend nen verschreibungspflichtiges Nachfolgepräparat - Telfast oder so.
    • TooBadToWin
      TooBadToWin
      Global
      Dabei seit: 28.12.2008 Beiträge: 3.623
      Gut, dass ich den Thread grad lese, mir fällt ein, dass ich seit ner Woche überfällig für die Hyposensibilisierung bin :P Muss ich wohl die Tage mal hin.

      Bekomme alle 4 Wochen ne Spritze, das wars, mal sehn, in wie weit das dieses Jahr was bringt, bin gegen Roggen und Gräser allergisch :P
    • Schorschi226
      Schorschi226
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2008 Beiträge: 39
      This!

      http://www.apte24.pl/photo/product_info/b/2/d/1_b2d9652354ab.jpg

      Hilft mir immer wenns mal wieder schlimm ist bestens. Eine Tablette knapp 24 Std. ruhe. Aber sollte man nicht jeden Tag nehmen, ist glaub ich auf Dauer nicht das gesündeste...
    • DutchPoka
      DutchPoka
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2006 Beiträge: 264
      Oh man, leidiges Thema! Seit einem Jahr gehts mir garnet mehr so gut! Heuschnupfen und so. Irgendwann habe ich dann schlecht luft bekommen, ging net wieder weg, ich also zum Arzt. Der mich gleich weiter zum Lungenfachmann geschickt, Lunge geröncht und son Test gemacht wo man was einatmen muss. Ergebnis: Bronchiales Asthma. Nennt man wohl Etagenwechsel. Danach bin ich zum HNO Arzt gerannt und hab son Prick Test machen lassen. Ich habe wirklich auf alles angeschlagen, die Arzthelferin meinte:"Oh Gott, Ihnen muss es ja dreckig gehen" Der HNO Arzt hat mir dann nur Kortison Nasenspray und Cetirizin Tabletten gegeben und nach einer Woche sollte ich wieder kommen. Die Tabletten haben nicht wirklich geholfen, was ich ihm auch mitgeteilt habe. Dann behauptete er doch tatsächlich das es dann nur eine überreaktion der Haut war und er nix weiter für mich tun kann! Seit längerem habe ich dauernd Magen-Darm beschwerden, ich denke mal das es auch von den ganzen Allergien kommt die n Nahrungsmittelunverträglichkeiten umgeschlagen sind, sicher bin ich mir da auch net.... müsste wohl bald nochma zum Arzt! Achja... Bluthochdruck habe ich auch seitdem das alles angefangen hat, echt klasse!
    • fLxxx
      fLxxx
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2006 Beiträge: 2.127
      Original von DutchPoka
      Oh man, leidiges Thema! Seit einem Jahr gehts mir garnet mehr so gut! Heuschnupfen und so. Irgendwann habe ich dann schlecht luft bekommen, ging net wieder weg, ich also zum Arzt. Der mich gleich weiter zum Lungenfachmann geschickt, Lunge geröncht und son Test gemacht wo man was einatmen muss. Ergebnis: Bronchiales Asthma. Nennt man wohl Etagenwechsel. Danach bin ich zum HNO Arzt gerannt und hab son Prick Test machen lassen. Ich habe wirklich auf alles angeschlagen, die Arzthelferin meinte:"Oh Gott, Ihnen muss es ja dreckig gehen" Der HNO Arzt hat mir dann nur Kortison Nasenspray und Cetirizin Tabletten gegeben und nach einer Woche sollte ich wieder kommen. Die Tabletten haben nicht wirklich geholfen, was ich ihm auch mitgeteilt habe. Dann behauptete er doch tatsächlich das es dann nur eine überreaktion der Haut war und er nix weiter für mich tun kann! Seit längerem habe ich dauernd Magen-Darm beschwerden, ich denke mal das es auch von den ganzen Allergien kommt die n Nahrungsmittelunverträglichkeiten umgeschlagen sind, sicher bin ich mir da auch net.... müsste wohl bald nochma zum Arzt! Achja... Bluthochdruck habe ich auch seitdem das alles angefangen hat, echt klasse!
      Bist du mein zweites Ich?
      Hab auch aufgegeben. Asthma ole, Kortison bringt null... Hab hier soviel stehen, was ich schon genommen hab... Deshalb freu ich mich so über den langen Winter. Letztes Jahr hab ich um die Zeit schon hart gelitten. Jetzt gehts noch..
    • DutchPoka
      DutchPoka
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2006 Beiträge: 264
      Hast du auch MagenDarm Probleme oder probleme mit Lebensmitteln? Was nimmst du gegen dein Asthma? Ich habe 2 Sorten Spray. Das eine ist Nuvopulmon oder so, das andere weiß ich gerade net wie es heisst! Sind dafür da um die Bronchien zu erweitern
    • Sesen
      Sesen
      Bronze
      Dabei seit: 26.06.2008 Beiträge: 2.444
      Original von fLxxx
      Bist du mein zweites Ich?
      Hab auch aufgegeben. Asthma ole, Kortison bringt null... Hab hier soviel stehen, was ich schon genommen hab... Deshalb freu ich mich so über den langen Winter. Letztes Jahr hab ich um die Zeit schon hart gelitten. Jetzt gehts noch..
      hast du es mit einer kortison spritze versucht ?
      also wie bereits geschildert hatte einen so schweren heuschnupfen anfall das ich nicht mehr arbeiten konnte und dann zum arzt gegangen bin der mir eine kortisonspritze extra für heuschnupfen gegeben hat. es hat nach 2 tagen keine anzeichen mehr gegeben das ich überhaupt heuschnupfen habe, lediglich die wunde nase vom schneutzen :)
      aber jeder scheint unterschiedlich auf die spritze zu reagieren den ganzen anderen threads zu entnehmen
    • archicat
      archicat
      Bronze
      Dabei seit: 12.01.2007 Beiträge: 2.350
      Ich hatte bis 1995/96 so starken Heuschnupfen, das es kurz vor Asthma war.
      Ich hab geröchelt und gehustet und jeder Kiffer war mit seinen Augen nen Scheiss gegen mich... :D
      Ich hab dann eine Desensibilisierung gegen Gräserpollen per Spritze gemacht. Das geht auch per Tropfen, davon rate ich aber ab, da das echt nervig ist die dauernd zu nehmen.
      Ich hab das ca. 3 Jahre immer im Winter gemacht. Und seitdem habe ich fast überhaupt keine Beschwerden mehr.

      Als Tabletten, falls mal was ist, kann ich nur Aerius empfehlen. Wirken schnell und hatten bei mir keine Nebenwirkungen. Manche Allergietabletten verursachen Müdigkeit und so Zeugs. Die Dinger sind TOP und ich nutze die schon seit Jahren.

      Ich würde mal nen bischen nach einem guten Allergologen, der sich auf Heuschnupfen und sowas spezialisiert hat, suchen.
      Ich musste zwar damals 1,5h mit dem Auto hinfahren ( 1mal/Monat), aber es hat sich gelohnt. Am besten fragst du deinen HNO, ob er jemanden kennt.
    • z00l
      z00l
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2008 Beiträge: 565
      War sehr kurz vor Asthma, bin außerdem gegen extrem viel sehr stark allergisch.

      Daher letztes Jahr neues Verfahren getestet. Ist im Prinzip wie Desensybilisierung, nur das man nurnoch insgesamt 8 Spritzen bekommt und zwar hab ich letztes Jahr dann im Januar vier bekommen und jetzt eben wieder 4 Spritzen.
      Hatte letztes Jahr nahezu keine Probleme mehr und hat die Lebenssituation im Frühling/Sommer wesentlich verbessert (kein Augenjucken, Nase laufen und sonstiges), kann das daher auch nur jedem empfehlen.
      Die Spritzen kosten insgesamt ca 2k€, aber da ich privat bin wurde es übernommen, bei Kassenpatienten sehe ich aber eher schwarz.