[NL] Quit SSS - Go BSS 2010

    • Datalife999
      Datalife999
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2009 Beiträge: 944
      Liebes Tagebuch....

      ...so könnten sehr viel Threads hier beginnen und so ist es ja auch sinnvoll.

      Viele werden denken:
      " Och nö, schon wieder ein Standardtagebuch "

      Aus diesem Grund werde ich versuchen die Geschichte so interessant wie möglich zu gestalten. Eine Hand wäscht eben die andere. Ihr erhofft euch ev. etwas Unterhaltung und die eine oder andere Idee und ich erhoffe mir viel Feedback um mein Spiel langfristig zu verbessern.

      Um das Intro schonmal nicht zu lang zu gestalten ganz kurz die wesentlichen Punkte:

      Seit meinem Anmeldedatum hier spiele ich SSS ( und hin und wieder SnGs und MTTs). Auf Grund der jüngsten Entwicklungen bezüglich der SSS und natürlich auch - und das vor allem - meiner persönlichen Mentalität werde ich Schritt für Schritt auf die BSS wechseln. Warum nur Schritt für Schritt? Ich habe noch einige Boni offen ( habe eigentlich immer irgendwo Boni offen weil ich versuche alles mitzunehmen was möglich ist ) und diese spielen sich per SSS einfach mal wesentlich schneller und einfacher ab. Meine Zeit wird also noch nicht zu 100% in den Wechsel investiert, aber eben immer mehr. Für offene Boni rechne ich mir immer aus wieviel ich pro Tag erspielen muss ( VPP, PartyPoints usw. ) und sobald das erledigt ist spiele ich BSS.

      Der Plan:

      Meine Bankroll gibt nun schon wesentlich mehr her aber trotzdem möchte ich mich selbst hocharbeiten. Die Erfahrungen die man dabei sammelt sehe ich ganz einfach als viel zu wichtig an. Ich werde also $250 nehmen um mit einem 25 Stacks BRM auf NL10 zu beginnen. Also ganz unten auf NL2 nicht unbedingt, schon allein weil dort der rake sehr hoch ist.

      Um den Überblick darüber zu behalten nutze ich der Einfachkeit halber Excel:
      ( bb/100 sind nicht korrekt! da hat sich ein Fehler eingeschlichen, wird demnächst korrigiert )



      Das ist der prinzipiell erstmal der Beginn einer Übersicht mit den wichtigsten Punkten für mich die ich immer wenn ich Lust und Laune habe weiter ausbauen werde.

      Um den Thread interessanter zu gestalten werde ich ( ab ~2. Märzwoche ) auch ab und an Videos machen. Entweder Live oder als Sessionreview, mal sehen. Dazu werde ich Coachings die ich besucht habe kommentieren, von gelesenen Pokerbüchern berichten usw.

      Ich hoffe also diesen Thread über das komplette Jahr so gestalten zu können, dass er interessant bleibt und man die Entwicklung gut mitverfolgen kann.

      Das soll es als Einführung erstmal gewesen sein. Wie man sieht habe ich am 20.02. schonmal ein paar Hände NL10 gespielt. Ich glaube da hatte ich während des sonntäglichen MTT Coachings einen Tisch zum nebenbei daddeln aufgemacht. Diese 59 Hände lasse ich auch schonmal als Start mit drin - denn sie gehören nunmal zu meinem Weg zur BSS 2010.

      So und nun werde ich mich an die 1. richtige Session "wagen" :f_biggrin:

      An dieser Stelle werde ich den Bankroll-Gesamtstand aktuell halten :
      ( ausführlich für den jeweiligen Tag dann als Einzelposting )
      Start:
      NL10 BR: $250 am 20.02.2010 ( sieht auch zu schön aus das Datum :D )

      1. Spieltag: $252,40 ( +$2,40 )
      2. Spieltag: $244,15 ( - $8,25 )
  • 4 Antworten
    • Datalife999
      Datalife999
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2009 Beiträge: 944
      In meiner Session am 25.02. ist nichts aufregendes passiert. Alles plätscherte ein wenig vor sich hin. Gespielt habe ich 617 Hände und ging am Ende mit einem Minus von $8,25 raus. Das Minus entstand gleich zu Beginn innerhalb der ersten 100 Hände durch Flips gegen vermeintliche Shorties und es ergab sich dann leider auch kein Spot mehr mit dem ich das Minus hätte bereinigen können ( AKo < 77, AQo < TT ...).

      Eben eine typische Session in der nichts klappt. Entweder hatte ich ganz einfach keine Hand und wenn ich mal eine hatte dann bin ich direkt mit AK in AA gerannt oder habe den Flop völlig verpasst.

      Naja, alles nicht schlimm, das ist ja noch keine Samplesize. Im Moment habe ich noch viel für Klausuren im Studium zu lernen, komme also nicht viel zum Spielen, nur Abends ev. mal für eine kleine "Feierabendsession".

      Den aktuellen Stand aktualisiere ich im Eröffnungsposting.
    • Szel202
      Szel202
      Bronze
      Dabei seit: 23.08.2009 Beiträge: 2.434
      Selbes Projekt, fast identische Gründe, nur bald wohl Shorthanded... naja, die Zeit wirds zeigen.

      *Daumendrück*
    • HorstFeratuPQ
      HorstFeratuPQ
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2008 Beiträge: 561
      wieviele tische spielst du denn so?
    • Datalife999
      Datalife999
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2009 Beiträge: 944
      Original von HorstFeratuPQ
      wieviele tische spielst du denn so?
      Im Moment erstmal nur 4 bis 6 weil ich auf alles genau achten möchte. Aber wie schon erwähnt habe ich wenig Zeit bis zum 07. März. ( Letzte Klausur am 04.03. und dann bis zum 07.03. nicht zu Hause - Freunde besuchen etc. )

      Wenn ich mit meinem Lernpensum heute gut vorwärts komme spiele ich ev. heute Abend nochmal ganz entspannt eine kleine Session.

      Und: Hab noch den 1,2k Palladium Bonus bei Party offen. Deadline läuft am 06.06. ab. Also da muss ich dann auch noch nebenbei ran. Eigentlich hatte ich geplant erst mit BSS zu beginnen wenn der Bonus erledigt ist - werde aber einen Plan aufstellen in dem ich festlege wieviele PP ich täglich erreichen will um den Bonus zügig aber ohne Stress abzuspielen und immer wenn das Tagesziel erreicht ist BSS spielen.

      @Szel202: Langfristig wirds bei mir sicher auch SH werden - der richtige Weg ist aber für mich mit FR zu lernen und wenn das läuft in Richtung SH gehen

      BR Jahresziel ist übrigens 10k - die $250 als BSS Start bleiben aber trotzdem. Ich tue einfach erstmal so als hätte ich nicht mehr. So laufe ich nicht Gefahr mich übermütig in Limits zu stürzen denen ich ev. ( mit ziemlicher Scherheit :) ) noch nicht gewachsen bin.