-10k. Neubeginn

    • Krach-Bumm-Ente
      Krach-Bumm-Ente
      Black
      Dabei seit: 01.05.2006 Beiträge: 10.405
      Jup, bin von einst 11k BR (wovon das meiste aus Turnieren kommt) auf 4k abgerutscht. Tilt, schlechtes Spiel und aber auch wirklch sick downswings. Ich bin an nem Punkt angekommen wo ich nichtmehr sage, dass alles Pech ist. Ich hab schlecht gespielt und, schlimmer, getiltet. I did. Aber ich erlaube mir auch zu behaupten, dass ich rly unlucky war. Ich hab in der Zeit Nl25-Nl100 recht solide gespielt, nach meinem BR-Schub auf 11k und kurz vor Nl400 haben sich dann unglaubliche Leaks eingeschlichen. Habe aggressiv gespielt wenn ich zurückhaltender sein sollte, wenn ich hätte protecten müssen billige draws verteilt. In Trnys und SnG extrem dumme calls und push gemacht, ich wurde mit jedem loss ungeduldiger, bis ich dann A high Hände gepusht hab, nur um zu doublen. I admit, ich hab auch nicht wirklich viel Theorie gemacht. Zu Beginn Odds/Outs/grob Betsize etc., den Rest hab ich mir selber erarbeitet. Was auch leaks mit sich brachte. Ich bin ziemlich intelligent und ein sehr guter Stratege, was mir eine gewisse Edge gab, allerdings war mein Spiel zu leicht durch Tilts anzufressen. Jetzt bin ich am überlegen ob ich mit Nl50 oder Nl100 starten soll, also von den 3,7k rest-BR 2,5k oder 1,5k auscashen soll, hat da jemand Empfehlungen? Hab dabei vor viele Handbewertungen zu machen, endlich mal Strategie-Artikel zu lesen (hab ich erwähnt, dass ich keinen einzigen bis vor kurzem gelesen hatte?), meinen cardrunner-acc komplett auszunutzen und auch public coaching, private und user2user coaching mitzumachen und zu geben. Im Prinzip hab ich drei Dinge gelernt: - Theorie > all - Tilt = böse -> quit - 10k sind erst viel Geld wenn man es verloren hat ty
  • 10 Antworten