Odds

    • MarcOOOH
      MarcOOOH
      Bronze
      Dabei seit: 01.01.2010 Beiträge: 56
      Hey!

      Ich wollte mal nachfragen, ob ich das ganze richtig verstanden habe.

      In Strategieartiekl heißt es oftmals, wenn wir die Odds ausrechnen und diese mit den Pot Odds vergleichen, dann müssen die Pot Odds größer sein als die Oddsagainst, dass unser Spielzug profitabel ist.

      Beispiel:

      Pot Odds: 2:1, also gewinnen wir 2 $ oder verlieren 1$.
      Odds against: 5:1, also verlieren wir 5x und gewinnen 1x.
      Das heißt wir verliren 5x1 $ = 5$ und gewinnen 1x2$ = 2$, also verlieren wir im Durchschnitt 3$.

      Spielen wir nun jedoch nicht nur vom Flop zum Turn sondern ein All in, dann ändern sich unsere Odds against natürlich auch, nur wie komme ich auf das Ergebnis indem ich mit den Odds against weiterrechne??? Ist das überhaupt möglich?
      Mit den Odds "normal" wäre es mir klar...


      Danke schonmal im Vorraus
      Marco
  • 2 Antworten
    • MarcOOOH
      MarcOOOH
      Bronze
      Dabei seit: 01.01.2010 Beiträge: 56
      Ach und noch eine Frage...
      Bei den discounted Odds... die Formel wäre ja dann Karten die unsere Hand nich verbessern / Outs - discounted Outs.

      Muss ich die discounted outs auch vom nenner abziehen? also von "karten die unsere hand nich verbessern?"

      Gar nicht so einfach das ganze, wenn man es richtig verstehen möchte :P
    • dak113
      dak113
      Bronze
      Dabei seit: 25.04.2009 Beiträge: 4.722
      [quote]Original von MarcOOOH

      Beispiel:

      Pot Odds: 2:1, also gewinnen wir 2 $ oder verlieren 1$.
      Odds against: 5:1, also verlieren wir 5x und gewinnen 1x.
      Das heißt wir verliren 5x1 $ = 5$ und gewinnen 1x2$ = 2$, also verlieren wir im Durchschnitt 3$.

      Odds von 5:1 bedeuten , dass wir in einen Pott von 5$ exakt 1$ bezahlen müssen , wie viel wir gewinnnen / verlieren , hängt dann davon ab , wie oft unsere Hand (Prozentual) gewinnt .

      Bsp.: Wir haben einen (Nut)Flushdraw auf dem turn, somit 9 outs bei 44 verbleibenden karten , d.h. rund 20% Gewinnwahrscheinlichkeit (= 4:1)

      Wenn wir nun einen Pott von 5$ haben & 1$ nachbezahlen müssen , können wir callen , da wir 4 mal nicht treffen (= 4 * 1$ ) , einmal aber 5$ gewinnen ( implied odds nicht berücksichtigt )