Set over Set

    • MarcOOOH
      MarcOOOH
      Bronze
      Dabei seit: 01.01.2010 Beiträge: 56
      Hey,
      ich bin grad an einer Equityberchnung dran.
      AA gegen JJ+. Wahrs. dass J zum set oder besser wird: 18,8%
      Wahrs. dass A zum set oder besser wird: 18,8%.

      d.h das ganze kommt in 0,188*0,188 Fällen vor? und das Ergebnis müsste ich dann zu den 81,2% die AA gewinnt hinzuadieren um auszurechnen wie oft AA nun wirklcih gewinnt??

      Ist meine Überlegung so rrichtig?

      Marco
  • 8 Antworten
    • phailix
      phailix
      Bronze
      Dabei seit: 29.10.2009 Beiträge: 1.731
      Stimmt nicht ganz, glaube ich. Das erste Set hat 0,188, das zweite etwas weniger Warsch. da eine der fünf Karten aufm Tisch schon für das erste Set "reserviert" ist.
      Dieser Fall ist in den 81,2% in denen die Asse gewinnen aber bereits enthalten.
    • TheTrush2
      TheTrush2
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2009 Beiträge: 70
      In den 81,2% die AA gewinnt sollte jede Möglichkeit von JJ+, AA zu schlagen schon mit drin sein. Wär auch sinnlos sonst.
    • MarcOOOH
      MarcOOOH
      Bronze
      Dabei seit: 01.01.2010 Beiträge: 56
      hmm jaa das kann gut sein...
      aber es hat sich noch eine andere Frage ergeben...

      Undzwar möchte ich ja nun den EV gegen diese Range ausrechne.... JJ - KK ist gleich, AA ist 50-50 und in meinem Fallbeispiel dann td ein positiver EV, aufgrund von deadmoney.
      Wie bringe ich nun aber in die überlegung ein, dass JJ,QQ,KK 6 handkombinationen sind, AA aber nurnoch eine, da ich ja 2 asse halte?

      einfach EV(ges) = 6/24*EV(JJ)*6/24 EV(QQ) + 6/24 EV (KK) + 1/24 EV(AA) ??
    • sarc
      sarc
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 06.06.2008 Beiträge: 12.196
      Du machst es dir etwas zu einfach, schon die Annahme, dass JJ und KK die gleiche Equity gegen AA haben ist falsch. Netterweise ist die von JJ sogar höher (da es mehr Kombinationen gibt, die JJ zu ner Straight verhelfen).
    • TheTrush2
      TheTrush2
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2009 Beiträge: 70
      Hab mich zwar bisher nicht sonderlich mit EV-Berechnung ausseinander gesetzt, aber ich schätze mal so:

      Ev(ges) = ( Ev(AA) + 6 * Ev(JJ) ) /7


      Gibt 6 möglichkeiten für die Range, dass er kein AA hält und 1, dass er es hält. Equity ist für die 6Möglichkeiten eh in etwa gleich und spiltten tust hald gegen AA.
    • derex
      derex
      Bronze
      Dabei seit: 24.06.2006 Beiträge: 427
      Warum nimmst du nicht einfach den Equilator?
    • MarcOOOH
      MarcOOOH
      Bronze
      Dabei seit: 01.01.2010 Beiträge: 56
      Naja prinizipiell haben sie die gleiche, Straßen lasse ich mal außen vor. hab die Formel jetzt modifiziert undzwar nurnoch 19 kombinationen... JJ,QQ,KK dann 6/19 und AA 1/19...

      ich nehme nich den euqilator weil ich meien seminararbeit über das thema schreibe ;)
    • sarc
      sarc
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 06.06.2008 Beiträge: 12.196
      Wenn für dich 0,7% Abweichung bei den Werten vernachlässigbar sind, ok...

      Auf jeden Fall viel Spaß bei der Arbeit!