Moin,

ich hab mal folgende Frage und zwar hab ich im Zeitraum 18.01 - 31.08.09 in einer Mietwohnung als Untermieter gewohnt. Nun fordert mich meine damalige Hauptmieterin auf mich an der Strom und Wassernachzahlung zu beteiligen.

Im Mietvertrag steht aber folgendes:

§ 2 Miete und Nebenkosten

1. Die Nettomiete beträgt bla bla....

2. Die Nebenkosten werden monatlich pauschal mit ......€ abgegolten.

3. Ändern sich Miete oder Vorauszahlungen/Pauschalen des Hauptmieters, so gelten Änderungen auch im Verhältnis des Hauptmieters zum Untermieter. Der Hauptmieter kann erhöhte Zahlungen vom Untermieter erst verlangen wenn er die Erhöhung im Hauptmieterverhältnis schriftlich nachweist.

4. Die Abrechnung der Nebenkostenvorauszahlung richtet sich ebenfalls nach den Vorschriften des Hauptmietvertrages.


Ein Bekannter hat mir nun gesagt, dass ich dieser Forderung nicht nachzugehen brauch, da das wohl schon mit der Pauschale abgegolten ist. Ich hab davon aber keine Ahnung und wollte mich bevor ich bezahle oder eben auch nicht, ein bisschen schlauer machen.

Also wie siehts aus, muss ich mich beteiligen oder nicht?

Vielen Dank