EQUITY fragen ggn random hand und mittelloose ranges

    • Halozination
      Halozination
      Black
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 1.618
      Stimmen folgende aussagen?
      Die equity einer beliebigen hand ggn eine random hand verbessert sich wenn
      1) die gaps zwischen den karten kleiner werden
      2) es weniger gaps zwischen den karten werden
      3) die karten höher werden
      4) sie mehrfachsuited werden
      5) die suits höher werden
      6) man sich weniger suits blockt
      Wie stark 1-6 equity ggn random hand verändern könnt ihr mit relationszeichen auch gerne für mich schätzen.
      Wie ändern sich die relationen gegen mittelloose ranges in shorthanded games? Wie ändern sich die relationen ein 3. mal bei multiway equitys (nehmen wir das extrem 10 handed) von mittelloosen ranges?

      Wie ändern pairs in der hand die equity gegen eine random hand? kann man vllt. eine oder mehrere aussagen wie es sie auch im holdem gibt entwickeln? (ein pocketpair hat durchschnittlich ggn 2 unpaired overcards >50%)

      2 spezialfälle:
      hat die anordnung der gap(s) einen einfluss auf equity oder nur playability? ich glaube nur palyability ggn random hands. evtl. ändert es sich bei mittelloosen ranges.
      ist nur eine gap von einer karte gleichwertig mit gar keiner gap?

      gibt es noch andere sachen, die die equity verändern die ich vergessen habe?

      könnt ihr 1-6 in manchen fällen evtl. in % veränderungen angeben?

      Hat jemand der schon viele hands plo gespielt hat zufällig eine handtabelle sortiert nach winnings und handtyp? Sowas gibt es ja auch für holdem und so könnte ich alle Wertvollen preflop hands identifizieren statt sie im grindmode zu folden^^.
  • 5 Antworten
    • Halozination
      Halozination
      Black
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 1.618
      btw ihr müsst es nicht nach dem muster das ich gegeben habe beantworten.
      kann gut sein dass relationszeichen teilweise keinen sinn machen oder sehr schwer einzuschätzen sind. oder dass ein faktor sehr viel wichtiger wird bei mittelgroßen ranges oder multiway aber immer noch unwichtiger ist als der nächst höhere faktor.
    • Strausenmaker
      Strausenmaker
      Black
      Dabei seit: 21.09.2007 Beiträge: 988
      Hi,
      hier mal meine persönliche Einschätzung gegen eine random Hand (bspw. preflop all-in gegen maniac):

      3)Die Karten höher werden > 2) weniger Gaps zwischen den Karten > 1) kleinere Gaps > 4) sie mehrfach suited sind > 5) höhere Suits > 6) man sich weniger Suits blockt.

      wobei halt höhere Suits = höhere Karten, deswegen wären 4) und 5) für mich Punkte, die schwer zu vergleichen sind.
      Eine ganz wichtige Sache, die du vergessen hast, sind Pocketpairs in der Hand, die auch ganz oben mitmischen dürfen!


      Die Anordnung der Gaps hat definitiv einen Einfluss auf die Equity, da du selbst wenn du preflop Allin bist trotzdem noch mehr Flops stark triffst. Außerdem (das aber nur am Rande) hat JT98 ein besseres Highcardpotenzial als JT86 ;)

      Wie sich die Equity bei 1-6 in % verändert weiss ich nicht und kann man vermutlich auch nicht so einfach sagen, meine Einschätzung basiert ja auch nur auf Erfahrungswerten, bzw wenn man preflop mal allin kommt und im HM seine Equity anschaut.

      Wofür brauchst du das eigentlich?
      Bringt ja im Grunde nur was wenn du wirklich preflop all-in kommst mit Händen ohne AA** oder KK**, und da sind starke rundowns sowieso Standard bzw kein großer Fehler reinzustellen. Interessant wirds ja erst wenn man 3way all-in kommt und halt sone Gammel-Hand wie 4678ds hält, die man meistens aber noch profitabel pushen kann.
    • Mart1
      Mart1
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2006 Beiträge: 4.727
      ich schätze das anders ein: weniger gaps > kleinere gaps > mehrfach suited > größere Karten > höhere Suits > weniger Suits blocked.
    • Strausenmaker
      Strausenmaker
      Black
      Dabei seit: 21.09.2007 Beiträge: 988
      zum Thema höhere Karten:

      Hand Pot equity Wins Ties
      AJ85 59.96% 357,946 3,619
      3456 40.04% 238,435 3,619

      denke schon, dass die an erster Stelle stehen sollten (bzw nach Pocketpairs halt)
    • deschik85
      deschik85
      Bronze
      Dabei seit: 13.06.2007 Beiträge: 2.291
      Ich weiss nur, wenn du nen Rundown ohne Gap hast und du trifft 2 Pair, hast du immer nen OESD dazu und andersrum halt genauso...

      Je höher die Karten, desto besser die Equity, das ja logisch.

      Ich verstehe den Sinn deiner Frage auch nicht ganz, da es ja immer stark Flopabhängig ist oder meinst du, falls du deine Hand schon preflop reinstellst ?