Tipps für Fremdsprachen

    • Hadi
      Hadi
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2009 Beiträge: 12.303
      Hallo zusammen,

      mich würde mal interessieren, ob es unter euch auch sprachinteressierte Leute gibt, die vielleicht einige Tipps zum Lernen haben.

      Dabei ist für mich wichtig, dass es weniger um aktives Büffeln geht und mehr um "learning by doing" - das heißt Möglichkeiten, sich mit der Sprache auseinanderzusetzen und dadurch zu lernen.

      Abgesehen von Filmen oder Ähnlichem sind mir für Spanisch und Latein die folgenden Sachen in den Kopf gekommen:

      Latein
      Nuntii latini - Wöchentliche News aus der ganzen Welt auf Latein
      Schola - Schola, eine lateinsprachige Community

      Spanisch
      El Jueves - Spanisches Satiremagazin
      Reuters ES - Spanische Nachrichten von Reuters

      Ich versuche mir die Worte, bei denen ich unsicher bin, zu merken und nach Lesen des Artikels nachzuschlagen. Wenn ich mir die neuen Wörter gemerkt habe, lese ich den Artikel noch einmal, um sicher zu gehen, dass ich ihn auch richtig verstanden habe.

      Ich würde mich über weitere Ideen freuen. Selbstverständliche Dinge wie "Mit Leuten reden" müssen natürlich nicht genannt werden ;)
  • 6 Antworten
    • rsmk
      rsmk
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2005 Beiträge: 622
      Also meiner Meinung nach haben so Sachen wir Nachrichten schon einen ganz guten Lerneffekt, noch mehr erreichst du mMn aber wenn du selber texte über x-beliebiege Themen verfasst!

      Dazu brauchst du aber leute die das dann auch lesen und bewerten (was meistens das Problem ist)

      Also z. B.: Schreibst du einen kurzen Bericht über ein Fussballspiel deiner Wahl, über ein Rezept oder sonst irgendwelche alltäglichen Sachen...

      Was mir persönlich am besten gefällt, was aber am meisten Arbeit mit sich bringt: Du telefonierst in dieser Sprache in das jeweilige Land (bzw. irgendwohin wo die Sprache gesprochen wird) und holst Informationen ein.

      Also rufst du z. B. In einem spanischen Hotel an und lässt dir Infos über die Zimmer geben, dadurch bekommst du sehr viel alltägliche Übung!
    • VitaminB5
      VitaminB5
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2007 Beiträge: 227
      Hab vor langer Zeit mal diese Seite gefunden:
      http://www.conversationexchange.com/
      Hab die mir noch nicht genau angeschaut, aber soweit ich weiß ist das Ganze kostenlos. Du suchst dir dort einfach einen Partner, dessen Muttersprache deine zu lernende Sprache ist und seine zu lernende Sprache deine Muttersprache.
      Mit dem kannste dann zum Beispiel immer über Skype labbern, vll über aktuelle Themen oder sowas, kannst auch nur chatten oder mailen.
      Ich denk da kann man auch viel lernen und auch Beziehungen aufbauen, z.B. für nen Besuch in einem anderen Land oder so.
    • PeteSahad
      PeteSahad
      Bronze
      Dabei seit: 31.08.2006 Beiträge: 3.451
      thx VitaminB5. Schau ich mir mal an.
      Ich will zwar nur english lernen, hab aber genau das Problem, dass ich eig alles verstehe, dank Büchern, Filmen, Internet etc, es aber mit dem sprechen noch ziemlich hapert weil ich einfach zu wenig Übung habe.
    • d4WKamiKatze
      d4WKamiKatze
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2007 Beiträge: 583
      El Jueves ist natürlich hervorragend, aber für Anfänger wahrscheinlich nicht besonders geeignet. 20minutos.es gefällt mir z. B. sehr gut. Wer gerne eine kostenlose Zeitung auf Englisch lesen möchte, der ist mit Metro.co.uk gut beraten.
    • beachbum29
      beachbum29
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2010 Beiträge: 626
      Zwei Sachen, die mir hierzu in den Kopf kommen: Die Gegenstaende in deinem Haus/ Wohnung mit kleinen gelben Zetteln bekleben und das Wort in der Ziel-Sprache drauf schreiben (Fernseher, Besteck, Kuehlschrank, etc.) Ist natuerlich nur fuer Anfaenger-Level sinnreich, weil Haushaltsgegenstaende wohl eine der ersten Sachen sind, die Man lernt, aber ich schaetze spaeter kann man auch Woerter, die nichts mit dem Gegenstand zu tun haben, rauf schreiben (wenn man diese z.B beim kochen auf der Kuechenschrank-Tuer immer wieder sieht, werden sie sich sicher auch einpraegen.)
      Ansonsten halt lesen und jedes neue Wort auf eine Karteikarte schreiben, diese fand ich zum lernen sehr nuetzlich weil man die Vokabeln, die Man schon kann, einfach raussortieren kann und so nicht Zeit verschwendet.
      Die Lern-CDs wie Rosetta Stone oder Stones fallen mir dazu noch ein. Angeblich gibt es da ein neues Konzept, das das Lernen der ersten Sprache im Prinzip simuliert, d.h. Man lernt mit Wort-Bild-Assoziationen.
      Finde Vokabeln lernen generell die langweiligste Sache auf der Welt ,weil es einfach nur stumpf wiederholen ist, bis Man es kann, aber es ist wohl auch die oder einer der lohnenswertesten Sachen, da Man anschliessend mit all diesen neuen Leuten sprechen kann.
    • berSis
      berSis
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2009 Beiträge: 374
      Mit einem Freund, der ungefähr gleich viel sprechen kann, nur noch auf dieser Sprache sprechen ;)
      Hat bei mir gut geklappt, da man ständig am überlegen ist, wie man was formuliert.
      Man wird zwar manchmal recht blöd angeschaut, wenn 2 Betrunkene sich in anfängerspanisch unterhalten, aber man lernt ganz gut dazu und es macht Spass^^.