[RL] Mein Kampf gegen die Todesangst!

  • 5 Antworten
    • Wolf87
      Wolf87
      Silber
      Dabei seit: 21.04.2007 Beiträge: 2.160
      Ich kenne das, allerdings nicht in diesem Ausmaß. Habe seit einiger Zeit chronisches Sodbrennen mit Schmerzen in der Brust. Symptome fast die selben wie bei einem Herzinfarkt. Nach mehreren Krankenhausbesuchen und vielen Fehldiagnosen kam dann die Gewissheit, dass nur das Zwegfell gebrochen ist.
      Trotzdem ständig weiterhin die Panik. Wenn ein Schwindel kommt ist es gleich gefühlt das Herz, obwohl der Kardiologe sagte alles in Ordnung. Die Psyche kann ein gefährlicher Gegner sein, manchmal sogar gefährlicher als die Krankheit selbst. Wenn du nicht selbst damit fertig wirst, empfehle ich dir einfach mal zu einem Psychologen zu gehen - das hat auch nichts mit "Irrenhaus" oder ähnlichem zu tun. Dort wirst du einfach besser beraten als in einem Pokerforum und wer weiß vielleicht bekommst du nur ein paar Atemübungen aufgetragen und dann wirds besser. Soll es alles geben.

      Lg
    • gromit78
      gromit78
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2008 Beiträge: 1.975
      Natürlich hast Du ne Macke, wie jeder und vor allem, wie jeder hier. :-) Bei manchen Macken muss man allerdings was machen. Deine ist vermutlich so eine.
      Der Vorteil deiner Macke ist, du wirst von Deinem Arzt die Bestätigung bekommen das Du krank bist. Ganz im Gegensatz zu deinen bisherigen überflüssigen Besuchen. Ich möchte dir also Mut machen, dich auf den Weg zu machen, mal nicht nur in einem Forum zu schreiben, sondern mit einem Profi zu quatschen. Du wirst eh nicht drum herum kommen, in deinem Leben als Polizist, so etwas wie Supervision zu besuchen oder aktiv Psychohygiene zu betreiben. Je eher DU damit anfängst, umso selbstverständlicher und relaxter wirds. Genausogut wie dir Dein Verstand nun Streiche spielt, kann man Deinem Verstand auch wieder beibringen Signale vernünftig zu interpretieren. Das sollte allerdings jemand machen, der sich damit auskennt. Viel Erfolg und Alles Gute dir...

      Sebastian
    • wespetrev
      wespetrev
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2008 Beiträge: 2.384
      Hallo sRz99,

      auch ich möchte Dir nahe legen, Dir fachkundige Hilfe zu suchen. Warum Du aus dem seelischen Gleichgewicht geraten bist, können wir Dir in diesem Forum nicht sagen. Du solltest jemanden fragen, der etwas davon versteht.

      Dir alles Gute

      wespetrev
    • schirm
      schirm
      Bronze
      Dabei seit: 23.07.2006 Beiträge: 2.088
      ein tipp: nimm keine psychoaktiven drogen die machn aus dir für mehrere monate (jahre) ein psychisches wrack.

      ich würd mir an deiner stelle auch professionelle hilfe suchen.

      aber als erster schritt: KEINE VERMEIDUNGSHALTUNG
      unbedingt weiter sport machen auch wenn du denkst du bekommst nen herzinfarkt/keine luft etc. weil du so langfristig wieder ein besseres gefühl für deinen körper aufbauen kannst. sonst verstärkt sich das ganze nur noch.
    • Paybackboy
      Paybackboy
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2009 Beiträge: 141
      Hallo,

      ich habe teils das gleiche Problem. Ich habe seit jetzt gut 3 Wochen laut Arzt Stress-Symptome, die sich in Sachen wie Kopfschmerz, Schwindel, Übelkeit, etc. ausbreitet. Ich habe auch oft das Problem diese gleich als Gehirn-Tumor oder Krebs, schwere Infektionen oder was weis ich zu diagnostizieren.
      Was mir zumindest momentan hilft ist einfach IMMER, ganz neutral sich die Sache an zu sehen. Meist merke ich dass ich total überreagiere und wenn mir das ein anderer so schildern würde, ich ihn für verrückt halten würde.
      Ich weis ja nicht ob dir das hilft, aber ich kenne diese furchtbare Todesangst nur zu gut... die ist fast immer schlimmer als die eigentlichen Symptome.

      mfg