Wahl zum Mitglied des Monats - Änderungen der Regeln?

    • Xantos
      Xantos
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2005 Beiträge: 8.923
      Derzeit wird ja die Wahl zur Mitglied des Monats hitzig diskutiert.

      Hauptstreitpunkte sind:


      1. Sollen Basic-Mitglieder zur Wahl stehen können?

      2. Sollen bezahlte freie Mitarbeiter für diese Leistungen zur Wahl stehen können?
  • 30 Antworten
    • Egozocker
      Egozocker
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2006 Beiträge: 7.104
      Was sind denn genau die gültigen Regeln, wo stehen diese und wann wurden sie auf Grund welcher Diskussion zu letzt geändert?
    • Phoe
      Phoe
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 6.668
      hier stehen die regeln Eure Vorschläge für das Mitglied des Monats Januar
    • raek123
      raek123
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2006 Beiträge: 14.305
      ich steh grad ein wenig auf dem schlauch. könnte mir einer ein beispiel für einen der freien und bezahlten mitarbeiter geben? ty!
    • R0r5chach
      R0r5chach
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2007 Beiträge: 7.658
      Original von Xantos

      1. Sollen Basic-Mitglieder zur Wahl stehen können?

      Ich habe die ganze Diskussion nur nebenbei verfolgt, aber warum wurde diese Regel aufgestellt?

      Ich erinner mich mindestens an zwei Basic-Mitglieder, die Mitglied des Monats wurden. Zum einen EddyScharf und zum anderen der junge Mann, der die Sicherheitslücke bei Titan aufgedeckt hat.

      Also warum wurde das geändert?

      @raek: Das müssten Coaches sein.

      €: Die Gründe für diese Regel wären vielleicht ganz interessant, für eine weitere Diskussion.
    • Phoe
      Phoe
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 6.668
      Original von Phoe
      hier stehen die regeln Eure Vorschläge für das Mitglied des Monats Januar

      Regel 1. wäre ein Zusatz alla "In Ausnahmefällen kann auch ein Basicmitglied an der Wahl teilnehmen" gut. Dass ihr das natürlich in den Vorschlagthreads überprüfen müsst ob das klargeht is dann eure Sache und ihr könnt es immer noch steuern etc.
      Regel 2 die Xantos aufgezählt hat, imo dürfen nur Leistungen nominiert werden, die von der Community kommen und nicht gegen Geld geschehen. Manager in einem Unternehmen bekommen doch auch nicht am Tag des Ehrenamts nen Blumenstrauß in die Hand gedrückt, weil sie wieder 1 Jahr für x Millionen gearbeitet haben.
      €€ eigentlich wollte ich auf edit drücken....
    • Egozocker
      Egozocker
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2006 Beiträge: 7.104
      Original von Phoe
      hier stehen die regeln Eure Vorschläge für das Mitglied des Monats Januar
      Das weiß ich sehr wohl, aber da in der aktuellen Diskussion mit seit Monaten bestehenden Regeln argumentiert wurde, und sich diese Regeln in einigen, hier nicht unwichtigen Details von diesen unterscheiden und ich mich an keine Diskussion darüber erinnern kann, wollte ich mal nachfragen.

      €dit: hier mal paar Zitate (Hervorhebungen in Fett sind von mir):
      Original von Xantos
      Ich zitiere mich mal aus den Newskommentaren:
      Immer diese Unterstellungen sind einfach unfair. Die Regel, dass keine Einsteiger bei der Wahl zulässig ist, besteht schon seit Monaten.

      Dass überhaupt Regeln existieren basiert darauf, dass es vorher über genau solche Fälle ("Wer darf zur Wahl stehen und wer nicht?") öfter Diskussionen gab.

      Nun haben wir transparente Regeln, zu denen jederzeit Feedback gegeben werden konnte - und die Anwendung dieser Regeln soll wieder nicht in Ordnung sein.

      Hätten wir ihn zugelassen wäre es eben einfach nicht fair den anderen gegenüber gewesen, welche die transparenten Regeln erfüllen.
      Original von Hadi
      Ich kann mich nicht an einen Einsteiger erinnern, der MdM war - vielleicht gab es das vor meinem Start, ist aber auch irrelevant.

      Wir haben seit geraumer Zeit einige Kriterien, die auch im Thread vermerkt sind. Dazu gehört auch Folgendes:

      Zitat:
      Aktives Mitglied
      Der Kandidat muss seit der letzten Wahl zum Mitglied des Monats aktiv gewesen sein. Als aktiv gilt ein Mitglied, wenn es im entsprechenden Zeitraum im Forum gepostet hat und mindestens den Status Bronze hat.
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      zu 1) es gibt basic Leute aus Überzeugung die regelmäßig gute bis sehr gute Beiträge hier im Forum abliefern.
      Wenn es nun so jemand schafft die Community zu überzeugen, dann soll er auch gewählt werden können!

      zu 2) Leute auszuschließen nur weil sie für PS.com arbeiten finde ich nicht in Ordnung. Denn man kann hier im Forum nunmal für alles Mögliche gewählt werden was die BBV Gewinner oder die Geschichte mit Meeko oder einige weitere andere die rein gar nichts mit Poker zu tun haben gezeigt haben.
      Wenn nun also ohnehin jeder für alles gezählt werden kann, dann doch auch Angestellte von PS.com sofern sie die Community überzeugen.

      Ich finde gerade diese Bandbreite macht die Wahlen auch interessant. Fast bei jeder Wahl sind Leute dabei die nicht eine einzige Stimme bekommen sollten wenn's nach mir ginge und meistens gewinnen diese dann die Wahl auch noch...
      Demokratie eben :D
    • AGGROFORST
      AGGROFORST
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2008 Beiträge: 3.805
      Original von Xantos
      Derzeit wird ja die Wahl zur Mitglied des Monats hitzig diskutiert.

      Hauptstreitpunkte sind:


      1. Sollen Basic-Mitglieder zur Wahl stehen können?

      2. Sollen bezahlte freie Mitarbeiter für diese Leistungen zur Wahl stehen können?
      zu1.: Ja! Ich finde dass die Einschränkung aktive Mitglieder reichen sollte, um unangemessene Wahlen zu verhindern.

      zu2.: Ist ein schwieriges Thema ich finde dass zumindest die Begründung xyz hat ein tolles vid/coaching gemacht nicht reichen sollte, da es ja eigentlich selbstverständlich sein sollte, dass für Geld gute arbeit geleistet wird. Einen generellen Ausschluss finde ich aber auch nicht gut, da sich die Freelancer ja auch durch andere Dinge als ihre bezahlten Tätigkeiten in den Vordergrund spielen können und dafür die Nominierung verdienen.
    • moarsi
      moarsi
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2006 Beiträge: 1.620
      Original von Xantos
      Derzeit wird ja die Wahl zur Mitglied des Monats hitzig diskutiert.

      Hauptstreitpunkte sind:


      1. Sollen Basic-Mitglieder zur Wahl stehen können?

      2. Sollen bezahlte freie Mitarbeiter für diese Leistungen zur Wahl stehen können?
      1. ja klar, wenn sie was für die community leisten!!!

      2. nur wenn die erbrachte Leistung außerhalb der bezahlten Tätigkeit statt findet!
    • hasenbraten
      hasenbraten
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2006 Beiträge: 3.587
      Zu 1:

      Bin für eine Ausnahmenklausel und Vertraue im Zweifelsfall auf euer Urteil

      Zu 2:

      Imo sollten bezahlte freie Mitarbeiter wählbar sein - aber nur für einen Einsatz ausserhalb ihrer bezahlten Tätigkeit oder für Leistungen, die den normalen Umfang bei weitem übersteigen.
    • HockeyTobi
      HockeyTobi
      Silber
      Dabei seit: 03.12.2005 Beiträge: 23.227
      1)
      Ich denke auch, dass man Basic-Member wählen können darf, wenn sie eben etwas für die Community geleistet haben.

      2)
      Kann mich da Hasenbraten anschließen. Seine Video(serien) in allen Ehren, aber das ist es eben, wofür er bezahlt wird und könnte höchstens zum Mitarbeiter des Monats aber nicht unbedingt zum Mitglied des Monats gewählt werden.
      Wenn ein Mitarbeiter aber einen Thread startet, der es wert ist, gewählt zu werden und der über seine Tätigkeit hinausgeht, sollte er auf jeden Fall gewählt werden dürfen.
    • Hadi
      Hadi
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2009 Beiträge: 12.303
      Hallo zusammen,

      zunächst einmal danke für euer Feedback. Wir haben beschlossen, die Regel 1 beim Nominationsverfahren so zu ändern, dass jeder User, der etwas sinnvolles zur Community beiträgt, vom Userstatus unabhängig zum Mitglied des Monats gekürt werden kann, wenn er die restlichen Kriterien erfüllt.

      Der Grund, wieso wir die Einsteiger von der Wahl ausgeschlossen haben war der, dass teilweise Einsteiger ohne nennenswerten Beitrag zur Community für die Wahl nominiert wurden - mit der neuen Regelung werden vermutlich vermehrt Stimmen der Kritik geäußert, da mit dem Verschwinden der Einsteiger-Regelung der Prozess ein Stückchen undurchsichtiger wird, wenn es darum geht, was nun ein sinnvoller Beitrag zur Community ist und was nicht, aber damit muss man leben :)

      Auch die Thematik der freien Mitarbeiter haben wir intern angesprochen, aber ich kann noch keine genauen Angaben zu den Plänen machen - ich halte aber hasenbratens Vorschlag, freie Mitarbeiter nur für ihre Leistungen außerhalb dessen wofür sie bezahlt werden zu nominieren, für durchaus sinnvoll.

      Im Zuge dieser Änderungen würden wir gerne auch Gluecksfisch für seinen Las Vegas Guide zum "Mitglied des 13. Monats" samt aller Vorzüge die man als Mitglied des Monats hat ernennen, wenn er denn damit einverstanden ist :)

      Beste Grüße,

      Hadi
    • Lasso
      Lasso
      Bronze
      Dabei seit: 26.06.2006 Beiträge: 5.368
      Es heißt "zum" und nicht "zur" Mitglied des Monats ...

      Imo sollte jeder die Chance haben Mitglied des Monats zu werden. Was spricht dagegen?
    • pokezilla
      pokezilla
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 2.031
      Super , richtige Entscheidung!:s_thumbsup:
    • klausschreiber
      klausschreiber
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 5.773
      zu 1:
      Finde ich richtig

      zu 2:
      Ich denke, jeder, der eine besondere Leistung unbezahlt, also als User, erbringt, sollte dafür nominiert werden dürfen. Wenn also z.B. ein Coach etwas macht, wofür er kein Geld bekommt, soll er auch dafür nominiert werden dürfen.
      Wenn jemand aber für die Arbeit Geld bekommt, macht er das ja vor allem als Mitarbeiter und nicht als User. Daher sollte er dafür auch nicht "User des Monats" werden können.

      Da sich aber auch bezahlte Arbeit besonderns von den anderen bezahlten Arbeiten abstechen kann und ein Mitarbeiter für besonders gute Arbeit auch besonders belohnt werden sollte, fände ich es gut, wenn es noch zusätzlich eine Mitarbeiterwahl gäbe. Diese muss ja auch nicht unbedingt jeden Monat sein. Es kann ja z.B. ein "Mitarbeiter des Quartals" gewählt werden.

      Dabei müsste man dann halt ganz klar trennen. Erstellt z.B. ein Coach einen Las-Vegas Thread, wird er dafür Mitglied des Monats. Erstellt er ein tolles Video, wird er Mitarbeiter des ....
      Ehrenamtliche Mitarbeiter, würde ich dann auch eher zu den Usern zählen.
      Theoretisch kann man natürlich auch bezahlte Mitarbeiter immer als Mitarbeiter zählen, egal ob sie einen Las-Vegas Thread oder ein Video erstellt haben. Aber das könnte man ja dann noch festlegen.
    • maechtigerHarry
      maechtigerHarry
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 5.596
      Original von hasenbraten
      Zu 1:

      Bin für eine Ausnahmenklausel und Vertraue im Zweifelsfall auf euer Urteil

      Zu 2:

      Imo sollten bezahlte freie Mitarbeiter wählbar sein - aber nur für einen Einsatz ausserhalb ihrer bezahlten Tätigkeit oder für Leistungen, die den normalen Umfang bei weitem übersteigen.
      #drölf
    • Play4forlife
      Play4forlife
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2007 Beiträge: 13.930
      Ich glaube was Hasenbraten anspricht war von Anfang an der Streitpunkt im Bezug auf die Wählbarkeit von Coaches. So konnte ich es persönlich nicht nachvollziehen das unglaublich viele User Siete vorschlugen für seine "Mind the gap"-Serie, da er dafür ja schon einen gewissen Gegenwert, nämlich in Form von Geld von ps.de, erhält.

      In dem Punkt liegt die Schuld aber nicht bei ps.de, es waren immerhin sehr viele User die sich für Siete stark gemacht haben. Ihr hättet schlicht sagen können, dass Siete nicht zur Wahl zugelassen wird für eine bezahlte Leistung die er erbracht hat, aber was das für Wellen geschlagen hätte... ich möchte nicht dran denken.

      Wäre aber dennoch für die Einführung einer solchen Regel, im Gegenzug eine "Mitarbeiter des Monats"- Wahl in der ps.de einen (,zwei, drei, ..., n) Nominierten stellt und die Community abstimmt darüber. Zum Beispiel, auch wenn die Art und Weise wohl etwas lückenhaft ist :)

      Grüße und schönen Abend - Go Schland

      Edit: jedes ps.com war ursprünlich ein ps.de, sorry das wollte ich aber klarstellen
    • Siete777
      Siete777
      Black
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 5.688
      senf on.

      1. nein.

      2. ja!
    • Mave34
      Mave34
      Global
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 5.948
      Regeln brauchen nicht geändert werden.

      Nicht umsonst wurde nach Eddys MdM eben diese Änderung eingeführt.

      Wer nominiert und unbedingt geil auf den MdM ist, soll soll halt das Quiz machen oder 1 SP erspielen. Dann ist er Bronze und "wählbar".

      Es gab hier auch schon Diskussionen um gelbverwarnte, die zur Auswahl gestanden hätten (HK aka Andre).
    • 1
    • 2