Stacksize beeinflussung???

    • DieExe
      DieExe
      Silber
      Dabei seit: 07.03.2008 Beiträge: 2.393
      Hallo,

      würde mal gerne von euch hören ob ihr euch in eurem FL SH(von mirus auch FR) spiel von den Stacksizes der gegner in irgendeiner weise beeinflussen lasst?!?!
      Klar ist,hat einer nurnoch 4BB am start,und hand ist akzeptabel,dann wird gecallt/gehts rein.

      Wie siehts aus wenn ein unknown sich mit 100BB einkauft? spielt ihr erstmal tighter gegen ihn?
      Wie siehts aus wenn ein unknown sich mit 5-10BB einkauft? Ist das automatische ein fisch der mit 2nd pair runtergecallt wird?

      Aus NL hatte ich anfangs immer respekt vor stacks die über 300BB hinausgingen,da der max buy in ja bei 100BB liegt.
      Aber im FL kann man ja auch bei .25/.5 mit 100K$ einkaufen,nicht wahr Kobe? :)

      Also,gebt ihr solchen spielern mehr/weniger credit,juckt euch das garnicht und ihr achtet erstmal auf sein play und spielt ganz normal gegen ihn oder seid ihr neugirieg und callt erstmal 4 information,da der 5BB fisch ja eh schon AI ist,und der 100BB fisch(?) ja noch ne menge BB hat die man sich mit mehr informationen schneller holen könnte?!

      edit: die frage ist eigtl. eher an gold+ member gerichtet, aber mein status suckt gerade etwas...
      dachte eigtl. ab limits .5/1$ ...
  • 8 Antworten
    • Tijfg
      Tijfg
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2009 Beiträge: 7.327
      ne beeinflußt mich nicht, kaufe mich auch manchmal mit 50bb,weil ich keine Lust habe unter 12 nachzukaufen und man droped ja recht schnell war 13BB.
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Die Typen mit 5-10 BB sind meistens die Spieler, wegen denen ich überhaupt erst an den Tisch gegangen bin. Typischerweise hatten die noch 20 BB, als ich mich in die Warteliste für den Tisch eingetragen hatte. ;(

      Im Ernst: Spieler, die über mehr als 2 Hände mit kleinem Stack dasitzen, sind fast immer Fische. Aus grösseren Stackgrössen können keine Aussagen abgeleitet werden. Bei Stacks von > 100 BB besteht wieder Fischverdacht, weil die das selten am Tisch erspielt haben und das ein Hinweis auf einen versuchten Schwanzvergleich sein kann. Das wäre dann ein Fisch- oder Tiltmerkmal. Trotzdem sind kleine Stacks ein viel deutlicher Hinweis.
    • DieExe
      DieExe
      Silber
      Dabei seit: 07.03.2008 Beiträge: 2.393
      die frage stellt sich mir, da ich letztens en tisch mit ein paar fischen hatte,der richtig gut gelaufen ist und ich das gefühl hatte das sich die 2 regs an den tischen nicht mehr mit mir einlassen wollten und selbst die fische viel mehr gefoldet haben als sie es vorher getan haben, nach dem motto der hatte bis jetzt immer ne gute hand.

      hab dann halt en neuen tisch gesucht und mich mit über 100BB eingekauft, und es lief anfangs erstaunlicherweise auch so,dass die gegner am turn/river mehr gefoldet haben als "normal" ist.
      Später nach ein paar Showdowns wars dann wieder normal,aber hat mir anfangs mehr als 25BB eingebracht.

      Hätte ich die selben Hände nach ca. 1h spielzeit an dem selben tisch gespielt, wären sie (vermutlich) wohl anders ausgegangen.

      edit: FL SH 1/2
    • DieExe
      DieExe
      Silber
      Dabei seit: 07.03.2008 Beiträge: 2.393
      Original von cjheigl
      Bei Stacks von > 100 BB besteht wieder Fischverdacht, weil die das selten am Tisch erspielt haben und das ein Hinweis auf einen versuchten Schwanzvergleich sein kann.
      wie ich schmunzeln musste, da ich in meinem Eingangspost Kobe genannt habe wie er sich (am ende seines videos) mit 100k$ an nem .25/.5 tisch gerebuyt hat-> 200.000 BB :)
    • marc0506
      marc0506
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 8.241
      Original von DieExe
      Original von cjheigl
      Bei Stacks von > 100 BB besteht wieder Fischverdacht, weil die das selten am Tisch erspielt haben und das ein Hinweis auf einen versuchten Schwanzvergleich sein kann.
      wie ich schmunzeln musste, da ich in meinem Eingangspost Kobe genannt habe wie er sich (am ende seines videos) mit 100k$ an nem .25/.5 tisch gerebuyt hat-> 200.000 BB :)
      kindischer schwanzvergleich halt...

      @topic: würde spieler die sich mit 50 oder 100BB einkaufen auch erstmal als regs einstufen. und wie schon gesagt: wer länger als 2 hände mit <10BB am tisch ist, ist meistens ein :f_biggrin: .
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Bei Kobe ist es auch ein Stück Metagame. Kobe ist sich absolut im klaren darüber, welches Image er bewirken will und kann das auch ausnutzen. Ausserdem weiss er, was das Publikum von ihm erwartet. ;)
    • Scherben
      Scherben
      Gold
      Dabei seit: 07.12.2007 Beiträge: 972
      also ich selber kauf mich eigentlich immer mit dem standart ein, aber wenn ich mehrere tische zur auswahl habe setze ich mich an die tische wo die stacks einfach kleiner sind als durchschnitt.

      Manchmal gibts das aber auch das auf 0,25/0,50 son typ mit 45$ oder so am tisch sitzt/kommt. Denn ist das wohl meistens son fisch der mit seiner gesammten bankroll am tisch sitzt. Mit nichmal 100BB bankroll management an nem SH tisch oO.
    • DieExe
      DieExe
      Silber
      Dabei seit: 07.03.2008 Beiträge: 2.393
      Original von cjheigl
      Bei Kobe ist es auch ein Stück Metagame. Kobe ist sich absolut im klaren darüber, welches Image er bewirken will und kann das auch ausnutzen. Ausserdem weiss er, was das Publikum von ihm erwartet. ;)
      Ich denke er hat sein Ziel damit erreicht! :s_cool: