Donks treiben mich in den Wahnsinn

    • madcom888
      madcom888
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2009 Beiträge: 617
      Hallo, ich spiele inzwischen seit 1,5 Jahren BSS von NL5 bis aktuell NL25.

      Es kotzt mich noch immer tierisch an, wenn die Volldonks dauernd ihre 2 Outer, Gutshots usw. treffen. Spielen preflop, flop, turn scheiße, und aufm River haben Sie gewonnen und meinen Stack.

      Spiele seit mehr als 500k Händen, aber ich ärgere mich bei jedem Beat lautstark, was meiner Freundin monstermäßig auf die Nervern geht. Versuche mich zu mäßigen, aber es geht immer wieder mit mir durch.

      Habe Poker Mindset gelesen, Null Wirkung.

      Bekommt ein Donk trotz schlechter Calling Odds am Ende seinen Flushdraw-ok, er hatte ja immerhin knapp 30% - ist also ok.

      Aber die Vollidioten die von Anfang bis Ende Scheiße bauen und dann am Ende Ihre Lucky Card bekommen, dabei ruhig zu bleiben bekomme ich einfach nicht in den Griff.

      Übrigens ich gehe nicht auf Tilt, nur mein lautstarker Ärger geht meiner Freundin auf den Senkel. Ein paar Minuten später bin ich wieder cool. Aber meine Freundin ist verständlicher Weise sauer.

      Wie habt ihr das in den Griff bekommen? Dankbar für jeden Tipp.
  • 24 Antworten
    • raek123
      raek123
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2006 Beiträge: 14.288
      Original von madcom888
      Übrigens ich gehe nicht auf Tilt, nur mein lautstarker Ärger
      ehm, ja ^^


      ich bin relativ titltresistent, seitdem ich nicht in einzelnen händen/tagen denke, sondern das motto "it's one big session" wirklich verinnerlicht habe. mir rutscht halt manchmal so in halblautes "nh, sir" raus, das wars dann.
    • MyNameIsWin
      MyNameIsWin
      Bronze
      Dabei seit: 04.12.2007 Beiträge: 142


      so ne "one big session" etwa?
    • kuehnor
      kuehnor
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2009 Beiträge: 258
      du musst deine angestauten aggressionen halt irgendwie abbauen.
      vorallem sport hilft da. ob 'joggen' bis du nicht mehr kannst oder schlicht mit nem tennisschläger den ball gegen die wand knüppeln.

      falls das nichts bringt, sollte dir deine freundin halt einfach ne schelle geben jedes mal wenn du austickst. eine art schmerztherapie. dann gewöhnst du dir das in ihrem beisein sicher auch ab.

      oder einfach öfter mal knick knack...glücksgefühle und so.

      viel erfolg.
    • madcom888
      madcom888
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2009 Beiträge: 617
      Original von kuehnor
      du musst deine angestauten aggressionen halt irgendwie abbauen.
      vorallem sport hilft da. ob 'joggen' bis du nicht mehr kannst oder schlicht mit nem tennisschläger den ball gegen die wand knüppeln.

      falls das nichts bringt, sollte dir deine freundin halt einfach ne schelle geben jedes mal wenn du austickst. eine art schmerztherapie. dann gewöhnst du dir das in ihrem beisein sicher auch ab.

      oder einfach öfter mal knick knack...glücksgefühle und so.

      viel erfolg.
      Sport mache ich genug, es geht um den Moment, einfach zu sagen nh und easy weiterspielen geht oft nicht. Werde kurzzeitig laut, was ja das Problem ist.

      Bin froh, dass meine Freundin mich spielen läßt, da ich jeden Tag 1 bis 2 Situationen habe, wo ich kurzfristig lauter werde. Manchmal erschrickt sie sich richtig, wenn ich urplötzlich losfluche.

      Über die Zeit ist es geringfügig besser geworden, z. B. früher ging das schon los wenn ich mit KK in AA gelaufen bin, oder AA preflop gegen Könige verloren habe. Diese Situationen habe ich mittlererweile akzeptiert und sie sind kein Problem.

      Aber gegen die dauernden Glückstreffer der Volldonks... Habe das Problem, das ich meinen Stack niemanden gönne, der von vorne bis hinten Müll gespielt hat, und dann seine Glückskarte trifft. Und ich bin immer wieder geplättet, wie oft das passiert.

      Aber das gehört nunmal zum Poker.

      Habe schon Handtrainer zum Stressabbau probiert, aber keine anhaltende Hilfe. Flucht oder seid Ihr in solchen Situationen laut, wie ist das mit Eurem Umfeld, Frau, Kinder, Familie usw.?
    • wespetrev
      wespetrev
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2008 Beiträge: 2.384
      Das Anliegen geht eigentlich über Frustabbau hinaus. Ich verschiebe den Thread mal ins "Selbstmanagement"

      wespetrev
    • hasufly
      hasufly
      Black
      Dabei seit: 01.12.2006 Beiträge: 7.370
      was dir fehlt ist demut.
    • Pokerfox68
      Pokerfox68
      Silber
      Dabei seit: 25.08.2006 Beiträge: 2.368
      Ja die Vollhonks,Deppen und Idioten machen uns nunmal das Leben schwer.
      Im wahren Leben möchte man sie möglichst nicht kennenlernen,denn man kennt ja schon genug davon.Aber beim Poker sind das nunmal unsere Zahlmeister.
      Ärger mich auch immer wieder wenn Dummheit ausgezahlt wird.Auf Dauer werden diese Kunden aber doch immer verlieren.Ist halt schwer das zu begreifen,wenn man grad wiedermal im Downswing steckt!
    • Paybackboy
      Paybackboy
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2009 Beiträge: 141
      Wenn diese Leute nicht auch mal gewinnen würden, wäre Poker nicht so profitabel.
    • LOncleSoul
      LOncleSoul
      Silber
      Dabei seit: 15.12.2007 Beiträge: 3.994
      Original von Pokerfox68
      Ja die Vollhonks,Deppen und Idioten machen uns nunmal das Leben schwer.
      Im wahren Leben möchte man sie möglichst nicht kennenlernen,denn man kennt ja schon genug davon.Aber beim Poker sind das nunmal unsere Zahlmeister.
      Ärger mich auch immer wieder wenn Dummheit ausgezahlt wird.Auf Dauer werden diese Kunden aber doch immer verlieren.Ist halt schwer das zu begreifen,wenn man grad wiedermal im Downswing steckt!
      frag dich mal wo die kohle wegkommt?!

      und mir machen die anderen Regs. das leben schwer aber bestimmt keine fishe..
    • Pokerfox68
      Pokerfox68
      Silber
      Dabei seit: 25.08.2006 Beiträge: 2.368
      Original von FatmAnsKup
      Original von Pokerfox68
      Ja die Vollhonks,Deppen und Idioten machen uns nunmal das Leben schwer.
      Im wahren Leben möchte man sie möglichst nicht kennenlernen,denn man kennt ja schon genug davon.Aber beim Poker sind das nunmal unsere Zahlmeister.
      Ärger mich auch immer wieder wenn Dummheit ausgezahlt wird.Auf Dauer werden diese Kunden aber doch immer verlieren.Ist halt schwer das zu begreifen,wenn man grad wiedermal im Downswing steckt!
      frag dich mal wo die kohle wegkommt?!

      und mir machen die anderen Regs. das leben schwer aber bestimmt keine fishe..
      Nee!Noch nie von einem Fisch am Turn sinnlos 3-bettet worden und ihn dann ordentlich ausgezahlt weil er den River getroffen hat.Oder wie mirs grad passiert ist:Wollte von einem Fisch mit einer made Hand value und der hat zeigt mir doch 2x eine Straight und 1x Fullhouse.Und das innerhalb von 10-20 Händen.
      Aber passiert dir sicher nicht,bist ein Glückspilz!
    • madcom888
      madcom888
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2009 Beiträge: 617
      Original von Pokerfox68
      Original von FatmAnsKup
      Original von Pokerfox68
      Ja die Vollhonks,Deppen und Idioten machen uns nunmal das Leben schwer.
      Im wahren Leben möchte man sie möglichst nicht kennenlernen,denn man kennt ja schon genug davon.Aber beim Poker sind das nunmal unsere Zahlmeister.
      Ärger mich auch immer wieder wenn Dummheit ausgezahlt wird.Auf Dauer werden diese Kunden aber doch immer verlieren.Ist halt schwer das zu begreifen,wenn man grad wiedermal im Downswing steckt!
      frag dich mal wo die kohle wegkommt?!

      und mir machen die anderen Regs. das leben schwer aber bestimmt keine fishe..
      Nee!Noch nie von einem Fisch am Turn sinnlos 3-bettet worden und ihn dann ordentlich ausgezahlt weil er den River getroffen hat.Oder wie mirs grad passiert ist:Wollte von einem Fisch mit einer made Hand value und der hat zeigt mir doch 2x eine Straight und 1x Fullhouse.Und das innerhalb von 10-20 Händen.
      Aber passiert dir sicher nicht,bist ein Glückspilz!
      Absolut, das kommt mir doch bekannt vor, dummerweise passiert (zumindenstens auch mir) das so verdammt oft, dass ich am Ende denke, so richtig profitabel sind diese Spieler nicht.

      Gestern erst, 3bet Pot ich KK Villain mit +50VPIP, treffe Set am Flop, Villain dummerweise Straigt mit seinen 64s. War also als das Geld am River reinging nicht mal Favorit.

      Habe ähnliche Situationen aber so häufig, dass ich nicht weiß , ob die kleinen und mittleren Pötte, die ich gegen diese Spieler gewinne, die Verluste ausgleichen. (Aber das ist ein anderes Thema)
    • TurboMaN
      TurboMaN
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2005 Beiträge: 2.885
      Original von madcom888
      Übrigens ich gehe nicht auf Tilt, nur mein lautstarker Ärger geht meiner Freundin auf den Senkel. Ein paar Minuten später bin ich wieder cool. Aber meine Freundin ist verständlicher Weise sauer.
      Hi,
      es gibt viele Arten von Tilt -> man kann auch ganz easy tilten und merkt es nicht. Manchmal fängt man an dass man zu leicht callt und sich auf marginale Spots einlässt.

      Ich mag bad beats inzwischen, denn solange es sie gibt, ist das Limit schlagbar.
      Lerne damit umzugehen, indem du anfängst dich über bad beats zu freuen.

      Btw kann ich dir nur vorschlagen ein Video aufzunehmen und es hier im Forum zu posten, 500k Hände bis/auf NL25, da sind Leaks so groß wie der Grand Canyon :)
    • jubigti
      jubigti
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2008 Beiträge: 1.314
      Original von madcom888
      Gestern erst, 3bet Pot ich KK Villain mit +50VPIP, treffe Set am Flop, Villain dummerweise Straigt mit seinen 64s. War also als das Geld am River reinging nicht mal Favorit.
      Tricky Slowplay oder warum geht das Geld im 3bet-Pot erst am River rein und nicht schon am Turn?
    • madcom888
      madcom888
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2009 Beiträge: 617
      Original von tonyffo
      Original von madcom888
      Gestern erst, 3bet Pot ich KK Villain mit +50VPIP, treffe Set am Flop, Villain dummerweise Straigt mit seinen 64s. War also als das Geld am River reinging nicht mal Favorit.
      Tricky Slowplay oder warum geht das Geld im 3bet-Pot erst am River rein und nicht schon am Turn?
      Verschrieben, Geld ging am Turn rein, und ich war, logo, Underdog.
    • gesebs
      gesebs
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2009 Beiträge: 111
      Original von madcom888

      Habe schon Handtrainer zum Stressabbau probiert, aber keine anhaltende Hilfe. Flucht oder seid Ihr in solchen Situationen laut, wie ist das mit Eurem Umfeld, Frau, Kinder, Familie usw.?

      also ich spiele nur noch wenn meine Frau gerade nicht da ist... ;)
    • madcom888
      madcom888
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2009 Beiträge: 617
      Ich mag bad beats inzwischen, denn solange es sie gibt, ist das Limit schlagbar.
      Lerne damit umzugehen, indem du anfängst dich über bad beats zu freuen.

      Btw kann ich dir nur vorschlagen ein Video aufzunehmen und es hier im Forum zu posten, 500k Hände bis/auf NL25, da sind Leaks so groß wie der Grand Canyon :) [/quote]Deiner Einstellung zu Bad Beats finde ich ok und logisch. Aber bis ich mich über Bad Beats freue, brauche ich sicher noch ein paar Lichtjahre.

      Übrigens, so gewaltige Leaks habe ich für NL25 dann doch nicht. Die 500K Hände habe ich fast ausschließlich auf NL5 gespielt. Gründe gibt es mehrere und sollen nicht Thema dieses Posts werden.
    • wespetrev
      wespetrev
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2008 Beiträge: 2.384
      Hallo madcom888,

      jetzt will ich auch noch mal meinen Senf dazugeben.

      Wenn ich Deine Beiträge in diesem Thread auf mich wirken lasse, frage ich mich, wo genau Dein Problem liegt. D.h. Du hast imo ein Problem mit Deiner Einstellung, nimmst es aber nicht als solches wahr.

      Wenn Du "Pokermindset" gelesen hast und es null Wirkung hat, dann hast Du die Aussagen in dem Buch vielleicht theoretisch verstanden.

      Habe das Problem, das ich meinen Stack niemanden gönne, der von vorne bis hinten Müll gespielt hat, und dann seine Glückskarte trifft. Und ich bin immer wieder geplättet, wie oft das passiert.
      Diese Aussage zeigt aber, dass Du auch mit Deinem Verstand die Aussagen von "Pokermindset" nicht erfasst haben dürftest.

      Ganz sicher hast Du sie nicht verinnerlicht. Wenn Dein Verstand "ja" sagst und Dein Wille "nein", wonach wird sich Dein Handeln richten?

      Willst Du denn Dein Verhalten ändern? Ich glaube es nicht. Deine Freundin fühlt sich gestört, lässt Dich aber dann doch gewähren. Also warum solltest Du etwas ändern?

      Es ist ja auch irgendwie schick, sich mal gegen den Trend und gegen die Konventionen zu benehmen. Das tun wir alle mal, und sei es, weil wir uns von der Masse unterscheiden wollen. Irgendeine Schwäche muss der Mensch sich ja leisten... :f_cool:

      Es gibt aber zwei Grenzen:

      Wenn Du Dich gehen lässt, dürfen andere dabei nicht zu Schaden kommen. Die Gefahr ist hier vielleicht nicht groß. Es könnte natürlich sein, dass Du Deiner Freundin irgendwann so sehr auf die Nerven gehst, dass sie die Lust verliert. Das immerhin solltest Du bedenken und vielleicht auch in einer ruhigen Stunde mit ihr besprechen. Man könnte ja immerhin auch eine schlechte Angewohnheit seinem Partner zuliebe ablegen.

      Wenn Du Dich gehen lässt, darfst Du Dir selbst nicht schaden. Das betrifft konkret Dein Pokerspiel. Da würde ich hinter Deine Behauptung, dass Du trotz Deiner Ausbrüche tiltfrei bist, ein großes Fragezeichen setzen. :s_confused:

      Dazu solltest Du mit einigem Abstand mal Deine Hand Histories überprüfen.

      Ich möchte an dieser Stelle auch den knappen Kommentar von Hasufly aufgreifen, der nun wirklich ein erfahrener und erfolgreicher Spieler ist. Wenn Du menschlich und als Pokerspieler wachsen willst, musst Du deine Gegenspieler respektieren. Und Du musst verstehen, dass Du Dich zwar anstrengen und Dein Bestes geben kannst, und trotzdem kurzfristig und manchmal auf lange Sicht der Erfolg nicht garantiert ist. Und dass es sich trotzdem lohnen kann.

      Jetzt mute ich Dir einiges zu, aber Du hast ja gefragt... =)

      Alles Gute

      wespetrev
    • madcom888
      madcom888
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2009 Beiträge: 617
      Die Thematik von Pokermindset habe ich vollkommen verstanden!! Aber wenn ich nur 1/10 von dem umsetzen könnte was ich weiß, wäre ich Multimillionär. Und ich meine nicht durch Poker.

      Aber wie sagt man so schön, nicht Wissen ist Macht, sondern angewandtes Wissen.

      Ich arbeite sehr hart daran, mich zu mäßigen, es ist in der Zeit, in der ich Spiele auch schon viel besser geworden.

      Aber Ärger und überhaupt Gefühle vollständig zu kontrollieren ist nunmal sehr schwer.

      Wie gesagt, habe noch keiner Maus oder Tastatur den Frühtod beschert, aber laut fluchen baut nun mal Frust ab, funktioniert eigentlich auch ganz gut, nur gefällt es logischerweise meiner besseren Hälfte nicht.
    • wespetrev
      wespetrev
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2008 Beiträge: 2.384
      Hallo madcom888,

      ich wollte und will Dich nicht angreifen, warum sollte ich? =)

      Deine Antwort zeigt, dass Du selbst ganz gut damit leben kannst, am PC über schlecht verlaufene Hände zu fluchen. Es liegt mir fern, das moralisch zu bewerten. Ich sage nur: Du wirst dann kaum die Motivation aufbringen, dieses Verhalten zu ändern. Das möchte ich bewusst machen, damit Du für Dich selbst, von mir aus auch zusammen mit Deiner Freundin, eine Entscheidung treffen kannst.

      Was das Mindset am Pokertisch und außerhalb angeht: auch andere haben noch genügend Verbesserungspotential. In Deinem Thread geht es aber nun einmal um Dich.

      Wenn ich merke, dass die Situation mich überfordert, versuche ich, die Rahmenbedingungen zu ändern. In Verhandlungen versuche ich, eine Pause zu erreichen. Am Pokertisch ist die Konsequenz eindeutig ebenfalls: Pause.

      Zum Umgang mit Gefühlen empfehle ich Dir unsere Videos zum Thema von pascl:
      http://de.pokerstrategy.com/video/#contenttype=15&gametype=0&tablesize=0&languages=de&levels=basic,bronze,silver,gold,platinum,diamond&lowerlimit=0&upperlimit=100&ob=date&od=desc&page=1&rpp=10


      Gruß

      wespetrev
    • 1
    • 2