draw capbar?

    • luvstyle
      luvstyle
      Bronze
      Dabei seit: 28.12.2007 Beiträge: 1.286
      einfache frage, ist ein draw capbar wenn man keine anderen dicken outs hat. also undercards mit FD. oder ein OESD???
      spielt es eine rolle wieviele in der hand sind,
      mich regt es halt auf wenn ich tp hab und jemand ip cappt, daher muss ich ihm ein set oder OP geben, der turn wird dann behindgecheckt...
      wieviel sinn machten dass? die turn BB schleudert ja am flop schon raus. mir ist schon klar dass man nen draw nur einmal für ne freecard raist, aber in letzter zeit passiert das recht häufig und mich würd interessieren wie es longterm aussieht, wenn man das einbaut. ich rede also von 8 bzw 9 outs, net von nem evtl ak flush draw oder so...
  • 2 Antworten
    • GoozM4n
      GoozM4n
      Bronze
      Dabei seit: 15.09.2007 Beiträge: 474
      Ein Flop-Cap IP sieht halt immer etwas schwächlich aus, eben nach Freecardraise. Wenn am Turn kein guter Draw anzukommen scheint und man sich (mit TPGK zB) noch vorne sieht, kann man da ruhig mal reindonken.
      Ist man selbst der Drawende, möchte man natürlich möglichst billig die nächsten Karte sehen. Mit raise/call Flop macht man jedenfalls nichts falsch, da diese line auch gut mit den made hands gebalanced ist -> raise Turn... Und gegen einen Maniac braucht man natürlich nicht auf den free Turn hoffen.
      Wenn ich weiß, dass Villain am Flop auch Draws 3-bettet, kann man denke ich schon mal den Flop mit nem guten Draw cappen.
      edit: Bezog sich jetzt auf HU-Situationen.
      Gegen 2 Spieler machts mehr Sinn, wenn man weiß, dass danach wahrscheinlich zu einem gecheckt wird. Und gegen drei ist es ja schon ein Valueraise.
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Es kann gute Gründe für einen Cap mit einem reinen Draw geben. Der wichtigste Grund ist der Cap für Value. Man hat auf Grund der Outs eine bestimmte Equity, und wenn die höher ist als die Durchschnittsequity gewinnt man, wenn man mehr Geld in den Pot bringt. Der Raise oder Cap für free Card ist ein weiterer legitimer Grund. Man hat dadurch die Chance, eine SB zu sparen, die man mit call Flop und call Turn sonst mehr bezahlen müsste (1 BB statt 1,5 BB Kosten).

      Ist man heads up, dann hat man selten einen Cap für Value, weil man dafür 15 Outs braucht. Da geht es dann meistens um eine free Card oder um Foldequity.