Warum spielen so viele gute spieler omaha?

    • Pokercooper
      Pokercooper
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2008 Beiträge: 526
      Hey, mir ist in letzter zeit aufgefallen das überall wo man was über die high stakes ließt meist plo gespielt wird?warum ist das so?
      kommts bei plo mehr auf skill an oder ist es vll sogar nur in meinen augen so das soviel plo gepsielt wird und das stimmt garnicht?!
      vielen dank für eure antworten;)
  • 25 Antworten
    • TheSenseman
      TheSenseman
      Silber
      Dabei seit: 14.03.2008 Beiträge: 26.099
      Weniger ergründet -> mehr Fische mehr Profit.

      Mehr Action -> mehr Spaß.
    • p4nopticon
      p4nopticon
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 967
      Original von TheSenseman
      Weniger ergründet -> mehr Fische mehr Profit.

      Mehr Action -> mehr Spaß.
      #2

      Denke auf dem Level auf dem sich die Highstakes Spieler befinden ist NL Hold'em mehr oder weniger "gelöst". D.h. keiner macht mehr irgendwelchen teuren Fehler und dazu kennen die Leute sich auch noch ziemlich gut.
      Die schieben sich also mehr oder weniger nur die Kohle hin und her, je nachdem wer gerade gut runnt oder eben nicht.
      PLO siehts so aus, als ob es da noch einige Leute geben würde die ne gute Edge auf die andern Highstakes Regs haben.
    • XcreminatR
      XcreminatR
      Gold
      Dabei seit: 22.06.2009 Beiträge: 627
      Außerdem größere Ranges was es guten spielern ne größere Edge bringt
    • FlyingAceman87
      FlyingAceman87
      Bronze
      Dabei seit: 04.12.2009 Beiträge: 5.147
      Weil die alle nur noch Gambler sind, und bei PLO deutlich mehr Action ist würd ich mal frech behaupten.
    • pennyyy
      pennyyy
      Black
      Dabei seit: 14.10.2007 Beiträge: 5.658
      PLO ist die Zukunft.

      Mir aber zu stressig zu lernen und die Swings sind einfach nur krank.
    • Toerke79
      Toerke79
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 6.133
      Das ist aber frech.

      Ich glaube aber auch, dass einfach die skill Unterschieden noch größer sind, als bei NL. Sieht man ja wie PA Isildur verprügelt hat beim Obama.
    • squilt
      squilt
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2006 Beiträge: 321
      :facepalm:
    • DieExe
      DieExe
      Silber
      Dabei seit: 07.03.2008 Beiträge: 2.393
      Original von pennyyy
      PLO ist die Zukunft.

      Mir aber zu stressig zu lernen und die Swings sind einfach nur krank.
      glaube ich nicht, da es für fische zu schwierig ist es zu lernen, da ist NL oder FL oder SNG/MTT viel einfacher zu spielen.
      PLO is da schon zu speziell imo...
    • Toerke79
      Toerke79
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 6.133
      Original von squilt
      :facepalm:
      Wo kommst du denn her ?(
    • ronnie7277
      ronnie7277
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 2.360
      Original von DieExe
      Original von pennyyy
      PLO ist die Zukunft.

      Mir aber zu stressig zu lernen und die Swings sind einfach nur krank.
      glaube ich nicht, da es für fische zu schwierig ist es zu lernen, da ist NL oder FL oder SNG/MTT viel einfacher zu spielen.
      PLO is da schon zu speziell imo...
      seit wann wollen Fische ein Spiel denn lernen, die wollen es spielen aber nicht lernen, zumal die Regeln fast die gleichen sind wie bei NL, ausser dass man 4 Holecards hat und 2 davon auch benutzen muss, werden die meisten Fische früher oder später in Versuchung kommen PLO zumindest mal auszuprobieren
    • luxxx
      luxxx
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2006 Beiträge: 12.516
      PLO ist das perfekte Spiel fuer Fische.
      Man kann mit Super-Aggressiver Spielweise sich schnell n dicken Stack erarbeiten. Es dauert viel laenger, bis man merkt, dass man kein Land sieht.
      Es kommt viel haeufiger vor, dass ein Fisch mal ne Winning Session hat.
      Man kann ihn nicht wie in NL einfach so "runtergrinden", man braucht schon ne vernuenftige Hand und manchmal kann man da lange drauf warten. Und wenn er dann mal verliert, kann er sich einreden, dass das ein Cooler war, weil er Middle-Set hatte und sein Gegner "zufaellig" Top-Set oder hat zufaellig seine Straight getroffen (dass diese ca. 20 outs hatte und er Underdog war, braucht ihm ja keiner zu erzaehlen).
      Es ist Action pur, kein Heads-Up Pot, sondern Multiway die ganze Zeit.
      Aber mentral anstrengend ist das schon. Auch wenn man oft nur 60/40 Favorit ist, erwartet man doch immer, dass man in solchen Sitationen IMMER gewinnt.
    • Toerke79
      Toerke79
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 6.133
      Ich finde es erfordert vor allem eine unwahrscheinliche Konzentration. NL kann man halt so aus der Hüfte runter zocken, weil die Möglickeiten der Hände relativ begrenzt sind. Aber PLO brauch da schon einiges mehr an Aufmerksamkeit. Wenn ich merke, dass ich beim Showdown immer erst den Gewinner erkenne, wenn die Chips über den Tisch geschoben werden, weiß ich, dass es Zeit ist, wieder zu NL zu wechseln =)
    • Tunnelblicker
      Tunnelblicker
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2007 Beiträge: 5.260
      Original von Toerke79
      Das ist aber frech.

      Ich glaube aber auch, dass einfach die skill Unterschieden noch größer sind, als bei NL. Sieht man ja wie PA Isildur verprügelt hat beim Obama.
      :facepalm:


      Denke die Online Highstakes-Spieler spielen es wegen dem Gamble-Faktor und weil halt jeder denkt er hätte ne edge.
      Auf niedrigeren Limits und Live gibt es IMHO extrem viele Fische die PLO spielen. Zum einen wegen der Aktion (lockt vor allem zu reiche Leute die Poker spielen wollen) und zum anderen weil man nicht so leicht erkennt ob man schlecht oder gut spielt (lockt die Leute mit weniger Geld die denken sie wären winningplayer). Gibt wohl auch nen paar reiche Österreicher die gerne mal PLO 300/600 live spielen und da macht dann natürlich jeder mit ordentlicher Bankroll gerne mit.
    • Morgelin
      Morgelin
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2007 Beiträge: 336
      Kurz zum Thema Highstakes NL ist "gelöst": Das ist bei Weitem noch nicht der Fall, meiner meinung nach;
      zumindest ist das Spiel von den micros bis in die highstakes so tief, damit meine ich, daß dort so unzählige verschiedene Spieltypen (garnicht mal Fisch zu Shark) anzufinden sind, daß NL noch sehr lange nicht aussterben wird. WENN nicht die Rechtsprechung einen Strich durch die Rechnung macht. Wenn das Ganze legalisiert wird, sehe ich einen zweiten riesigen Pokerboom.

      Warum alle Pros viel PLO spielen? Weil dort die Anzahl derer, die sich mit dem Spiel intensiv beschäftigt haben viel geringer ist ----> +EV.
    • WoodyWoodstock
      WoodyWoodstock
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2010 Beiträge: 40
      Original von Morgelin
      Kurz zum Thema Highstakes NL ist "gelöst": Das ist bei Weitem noch nicht der Fall, meiner meinung nach;
      trotzdem weiß man eigentlich bei jeder hand wie man sie zu spielen hat und wenn man dann noch seine gegner als profi seit jahren in und auswendig kennt...
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      Original von pennyyy
      PLO ist die Zukunft.
      das hieß es vor 3 Jahren auch schon...


      was haltet ihr von folgender Theorie:

      Rein mathematisch gesehen kann man im PLO eine kleinere Edge auf seine Gegner erzielen als bei NLH, da die Hände viel geringere EQ-Unterschiede haben (auf allen Streets). In der Praxis wird dieser Effekt aber durch die vielen Fishe mehr als ausgeglichen.
    • FlyingAceman87
      FlyingAceman87
      Bronze
      Dabei seit: 04.12.2009 Beiträge: 5.147
      Ich bin ein PLO Fish und stolz darauf, ne aber mal im Ernst. Ist mir viel zu krank PLO mathematisch anzugehen, das spiel ich echt nur aus dem Bauch raus und zum "Jux" nebenher - immer 1-2 limits kleiner.

      Letzte Woche war ich in 98 Handen PLO 8 Stacks up ( Meinetwegen such ich die shice Hände auch nochmal raus ), weil ich unglaublich sick gerunnt bin. - 4 mal quads, 2 straight flushes, 5 fh's .. sind wohl auch bei 98 Händen Omaha kein alltägliches Vorkommnis.

      Dann dacht ich mir das geht eh nach hinten los und hab gequitted.
      Naja nächsten Tag nochmal probiert, nur leider wurden aus den Sets keine FH's oder Quads mehr und von den Str&Flush Draws kam plötzlich auch nix mehr an.
      Ganz schnell wieder 4 Stacks down - quit!
      Vorallem gambel ich mal einfach viel zu viel bei Omaha. Bis zum Flop war ich eigentlich mit jeder Shice dabei.
    • Tunnelblicker
      Tunnelblicker
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2007 Beiträge: 5.260
      Original von NoSekiller
      Original von pennyyy
      PLO ist die Zukunft.
      das hieß es vor 3 Jahren auch schon...


      was haltet ihr von folgender Theorie:

      Rein mathematisch gesehen kann man im PLO eine kleinere Edge auf seine Gegner erzielen als bei NLH, da die Hände viel geringere EQ-Unterschiede haben (auf allen Streets). In der Praxis wird dieser Effekt aber durch die vielen Fishe mehr als ausgeglichen.
      Die Edge pro Hand ist zwar (ein bisschen?) kleiner, aber man geht halt viel öfter all-in, so dass die Edge IMHO (als total aussenstehender) bei PLO unter den regs ungefähr vergleichbar oder eventuell sogar größer ist. Zu mal man ne bessere Tiltresistenz braucht, wovon einige sicher auch profitieren.
    • dak113
      dak113
      Bronze
      Dabei seit: 25.04.2009 Beiträge: 4.723
      Imo kommt`s beim Omaha kaum auf die Karten, sondern viel mehr auf das richtige Gespür für bestimmte Situationen an,
      Ansonsten macht man richtig viel Gewinn (longterm) eigentlich nur mit Redraws, zumindest, wenn alle am Tisch ne Ahnung davon haben, was sie tun.
      Deshalb ist omaha schlecht zum grinden.
    • 1
    • 2