Haben eure Notes Struktur?

    • Waffel22
      Waffel22
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2009 Beiträge: 169
      Wie sehen bei euch standardmäßig Notes bei Mitspielern aus? Habt ihr ein bestimmtes System, um die Note schneller schreiben und verstehen zu können oder tippt ihr einfach wild drauf los? Ich mache bisher immer letzteres und bin damit nicht so zufrieden, würde deshalb gerne mal einige andere Varianten mit wirklichem System sehen.
  • 10 Antworten
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      ich habe mir darüber auch schon mehrfach Gedanken gemacht, ein wirkliches System mit dem ich 100% zufrieden bin habe ich noch nicht gefunden, aber kann ja mal paar Punkte nennen die vielleicht nicht ganz uninteressant sind.

      Es gibt diesen Artikel in dem ein Abkürzungsystem vorgestellt wird, aber mich überzeugt das gar nicht, da die Infos zu speziell sind und erstmal decodiert werden müssen.

      http://de.pokerstrategy.com/strategy/bss/1587/1/


      1. Ein sehr einfaches und effektives Mittel sind die farblichen Kennzeichnungen der Notes. Am sinnvollsten scheint es mir die Spielertypen damit zu klassifizieren.

      Also z.B:

      Grün - Vollfisch/CS

      Blau - aggro Bluffisch

      Lila - SSSler

      Gelb - weak/tighter Reg (bluffbar)

      Rot - starker Reg

      ...

      So sieht man auf einen Blick mit wem man am Tisch sitzt.


      2.
      Wenn einem sehr spezielle Sachen auffallen, wie z.B. dass jemand 64s 3bettet oder Aces preflop nur callt oder die absoluten Nuts slow spielt oder draws chased auch wenn er nicht die Odds hat, PPs unimproved bis zum River callt, weil man ja sein Set noch treffen kann, etc.
      All diese Infos reinschreiben, wobei eben die Allgemeingültigkeit meiner Meinung nach entscheidend ist für die Note und eben nicht die spezielle Situation.

      Beispiel: "callt Turnbet aus MP mit T9s auf nem AQJ5r board für 22bb bei einem 30bb Pot."

      Mit der Note kann kein Mensch 4 Wochen später was anfangen imho.

      Wenn da aber stünde: "callt draws runter gegen alle odds"

      so weiß man sofort was das für einer ist und wie man sich anpassen kann.

      und die Note kann man dann ggf. erweitern zu:

      "callt draws und PPs runter gegen alle odds" und hat ne weak/tighte CS herausgefischt die man jetzt wunderbar exploiten kann. :f_p:

      ***

      Ist wie gesagt mein derzeitiges "System", wenn da jemand besseres weiß nur zu! :f_p:
    • rmlc14
      rmlc14
      Bronze
      Dabei seit: 08.03.2009 Beiträge: 1.510
      Ich habe mir ein präzises, kurzes, mögichst eindeutig kodiertes "Notesystem" selber entwickelt. Dabei habe ich einige Teile aus den hier vorgestellten Artikeln zum Notes schreiben übernommen.

      Insgesamt ist ein ~10S Dokument draus geworden, was ich schon mehrmals nach Erfahrungswerten verbessert habe.

      Am Anfang ist es schwer sich reinzufinden und man braucht lange eine Note zu schreiben + Man merkt, dass noch Dinge fehlen die rein müssen in die Note, die bislang nicht definiert wurden. Mit der Zeit ist das aber wirklich sehr hilfreich und beides geht schnell, sowohl das Note schreiben als auch das Lesen wenn man eine Entscheidung treffen will und sich schnell einen Überblick über die Reads verschaffen will....

      Ich finde einfach, dass ganze Sätze oder selbst Phrasen viel zu lang sind. Die natürliche Sprache hat einfach eine hohe Redundanz. Das ballert mir das Notefenster zu schnell voll....

      Nur mal ein kleines Beispiel, wie es dann aussieht:

      QQ bb MS, CCP 3i, 2T5rAss6, hu c/rF, AI-O-bT

      (Villain hockt mit einem Midstack im Big Blind und hält QQ. Er coldcallt Preflop third in, auf einem 2T5 rainbow board checkraised er heads up am Flop und Overbettet den Turn indem er Allin geht...)

      Oder so Dinge wie:

      hu m-D/fF :3

      Diesen Gegner habe ich schon dreimal am Flop heads up Mindonk/Fold spielen sehen...

      usw...
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      :D

      da schreib ich nen langen Text, dass diese sehr spezifischen Notes total sinnlos sind und dann kommt obv. der nächste und hat genau das System und findet's auch noch gut...

      ok, wie bitte kannst du im Spiel aus:

      "QQ bb MS, CCP 3i, 2T5rAss6, hu c/rF, AI-O-bT"

      auf einen Blick Adaptionen für dein Spiel gegen Villain ableiten?!
    • rmlc14
      rmlc14
      Bronze
      Dabei seit: 08.03.2009 Beiträge: 1.510
      Man kann nicht jede Note für jede Situation verwenden das ist klar.

      Ich bin aber kein Fan von allgemeinen Aussagen wie "Light Calldowns" (bzw. nicht nur, teilweise mache ich das auch wäre dann *lcd* :P ), aber ich finde aus "genauen", konkreten Notes kann ich viel mehr schließen. Der Informationsgehalt ist einfach größer.

      Und wenn meine Note ist:

      K7o mp1, Ol/CP, 7ATrxx, hu c/6p-CF BP oop, c/7p-CT, c/m-CR

      Dann weiss ich auch dass er light downcalled, habe aber noch viele weitere Informationen über Ranges und Betting Patterns, die mir insgesamt viel häufiger nützlich sein können...

      Schlussendlich gilt sowieso, jeder verfährt so wie es ihm/ihr am besten hilft/liegt...
    • Moo2000
      Moo2000
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2009 Beiträge: 1.750
      Ich machs meist so:
      1. evtl. Spielart
      2. Spielertyp (callinglastig, tiltanfällig, Multitabler...)
      3. besondere Auffälligkeiten (Slowplay trotz wet boards, raised gerne Draws, donkt Sets)
      4. Ranges (unpolarisierte BB-3bet-Range, callt AA nur)
      5. Lines (call BB vs BU ATo, c/r Axxr-flop, check turn, tank/mindonk river) und eventuelle Folgerung daraus
    • knorki
      knorki
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2008 Beiträge: 6.633
      hab nicht alle beiträge gelesen, aber ich find das PS.de notesystem hervorragend wenn man sich erstmal dran gewöhnt hat.

      sieht in etwa so aus:

      FS 99 SB, cc oR BU, 237rK2, F ch/r T b R ch/f

      Fullstack im SB mit 99 called openraise vom BU, check-raised 237-rainbow Flop, bettet den K-Turn und check/foldet die 2 am River. Bei dem Notesystem hab ich auch meist Platz irgendwelche Besonderheiten einfließen zu lassen, z.B. wenns potsizebets sind oder overpushs oder sonstwas (zumindest wenn man die Notes über HM macht)
    • MXh
      MXh
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2009 Beiträge: 638
      Original von Scooop
      Beispiel: "callt Turnbet aus MP mit T9s auf nem AQJ5r board für 22bb bei einem 30bb Pot."

      Mit der Note kann kein Mensch 4 Wochen später was anfangen imho.
      Och, anfangen könnte ich damit was schon, nur nicht unbedingt schnell genug. (Speziell beim Multitabeln.) Insofern ist deine Alternative natürlich besser.
    • DaWyatt
      DaWyatt
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 3.434
      wow, ich mein einzelne Hände so reinschreiben...

      was bei mir nur essentiell in ne Note reinkommt sind sachen wie:

      *kann
      - bluff4betten
      - busted draws bluffen (möglich mit betsize)
      - bet flop cr turn 4value spielen

      - spielt minbet donk any street mit FD UI

      und sowas halt. Ich schreib da keine einzelne Hand rein, da das zu unübersichtlich wird, ich kann mir aus so ein stichpunkt genug infos raussaugen.
      System is nich drin, aber halt auffällige Sachen zur bewertung der Stats kommen rein.
    • Trickshot625
      Trickshot625
      Silber
      Dabei seit: 14.03.2007 Beiträge: 1.010
      Original von knorki
      hab nicht alle beiträge gelesen, aber ich find das PS.com notesystem hervorragend wenn man sich erstmal dran gewöhnt hat.

      sieht in etwa so aus:

      FS 99 SB, cc oR BU, 237rK2, F ch/r T b R ch/f

      Fullstack im SB mit 99 called openraise vom BU, check-raised 237-rainbow Flop, bettet den K-Turn und check/openmucked auf die 2 am River. Bei dem Notesystem hab ich auch meist Platz irgendwelche Besonderheiten einfließen zu lassen, z.B. wenns potsizebets sind oder overpushs oder sonstwas (zumindest wenn man die Notes über HM macht)
      fyp ;)

      das System gefällt mir. Ich kann mit solchen Notes mehr anfangen, als mit allgemeinen Aussagen, bei denen ich 2 Monate später nicht mehr weiß, wie ich darauf geschlossen habe.
      Die Schlüsse, die aus so einer Hand ziehe kann ich ja in Klammern dahinter schreiben.
    • knorki
      knorki
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2008 Beiträge: 6.633
      Ah stimmt :D

      Aber sollte ja nur das System klar werden :D