river barrel auf blank

    • bernie0303
      bernie0303
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2008 Beiträge: 3.450
      hab am we bisschen HU gespielt, und nebenbei geskypt.

      irgendwann kam dann ne hand ungefähr so:

      gegner PFA
      7 high flop, check behind
      A turn, er betet, ich calle mit K high
      2 river, ne blank, ausserdem paird sich das board

      gegner betet wieder, ich calle erneut.


      infos zum gegner: thinking player, hat auf jeden fall mehr HU erfahrung als ich.
      das A am turn is natürlich ne super scare card, die er ausnutzen würd, daher hab ich gecallt. der river ändert - mmn - nichts, daher calle ich nochmal.

      daraufhin meint er zu mir, wieso ich das calle. ich sage eben, weils ne blank is, und ich bereits am turn wa/wb war.
      sein konter: wenn er auf ne blank erneut barrelt, dann schließt das eigentlich auf ne starke hand (A in diesem fall).


      was sind eure erfahrungen mit delayed cbets auf scarecards + 2nd barrel auf ne blank? bedeuten die stärke, sind sie eher schwach?

      ich bin mir irgendwie unschlüssig, da beide gedankengänge irgendwie sinn machen.
  • 9 Antworten
    • Karlon
      Karlon
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2007 Beiträge: 512
      Also HU wird auf einem dry Board mit A high oft behindgecheckt, daher improved seine Range hier häufig.
    • Nihiliste
      Nihiliste
      Bronze
      Dabei seit: 07.03.2008 Beiträge: 468
      Original von Karlon
      Also HU wird auf einem dry Board mit A high oft behindgecheckt, daher improved seine Range hier häufig.
      this
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Es ist schonmal sehr wichtig, ob du KQ oder K4 hattest. Der Punkt ist das du am Turn einen Bluffcatch machen willst. D.h. du glaubst das er

      a) schlechtereHände am Flop behind checkt

      b) genügend schlechtere Hände am Turn setzt

      => da das Board dry ist wird er bei einem Check auf so einem Board meistens SD Value haben. D.h. du bist wahrscheinlich selbst mit KQ hinten, ausser er gibt sich auch mit Händen wie KJ, KT, K9 oder so SD value.

      => der Turn verbessert seine Flop Check Range, da er

      a) Pairs

      b) solide Asse (AJ+ meist) behind checken wird

      Wenn er am Turn setzt, dann kann er das evtl. als dünne Vbet machen (weil z.b. ein FD aufs Board kommt) oder deutliche Vbet (mit dem Ass oder Twopair etc.)

      Der Punkt ist hier das er am Turn gar nicht so oft bluffen wird, da er meistens eher am Flop schon mit dem Bluff anfängt als am Turn. SD Value hast du mit deiner Hand dort also nur seltenst.
    • bernie0303
      bernie0303
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2008 Beiträge: 3.450
      hm. versteh ich ned.

      wenn er am flop den pot aufgibt, weil er halt einfach nix hat (am flop weder foldequity, noch showdown-value), wieso soll er DIE scarecard am turn ned bluffen?
      es ist ja ned so, als hat er in diesem fall immer das A oder ein pocketpair (wieso sollte er das am flop behind checken? als OP will er value, mit nem set will er value, und bei einem 8 high board gibts ned so viele kleinere pp).

      ich hatte irgendeinen kleineren king (KT oder KJ oder so).


      Also HU wird auf einem dry Board mit A high oft behindgecheckt, daher improved seine Range hier häufig
      wieso?
      am turn kommt ne blank, und ich werde mit einer donk konfrontiert. ich weiß ja gar nix, und spiele ein guessing game. entweder zahle ich bessere hände aus, oder ich folde die bessere.


      also irgendwie werd ich daraus ned schlau. vlt hängt das auch mit meinem fehlenden HU-skill zusammen.
    • nikotho
      nikotho
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 1.317
      was erwartest du denn, was villain auf deine cbet (wenn du A high hast) callt/foldet. Ist deine cbet da nen bluff, oder ne valuebet?

      Aber ich denke genau wie du auch, dass er seine air nicht immer cbetten wird, da er auf so einem low card board wenig fe hat. Also kann imo der call am turn/river schon gut sein, aber dafür muss man schon den gegner und die dynamik kennen. Per default ists nen fold.
    • futsalpro
      futsalpro
      Bronze
      Dabei seit: 27.12.2006 Beiträge: 1.645
      hu ist total gegner abhängig. man muss sich hier halt wirklich fragen warum er ein ax am flop betten sollte. gerade auf dem board will er ja nicht geraised werden weil er sdvalue hat und ne wirkliche vbet ist es auch nciht, also checked man den flop lieber. wobei man mit t9 bspw. nur den bluff hat und den beginnt man meisst schon am flop.
      er könnte natürlich auch hier behind checken und auf a,k,q hoffen die er dann bluffen kann.
      hängt aber wie gesagt von villain ab.
      denke default ist dein turn/river call hier nicht.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Ich denke mal einige sind schon mit den Positionen durcheinander gekommen. Ich verstehe es jetzt so, dass Hero IP spielt und der PFA checkt (womit er dann aber auch am Turn nicht donkt sondern normal bettet).

      Der Rest ist halt sehr spezifisch, zumindest zur Übersicht wäre eine Handformation gut gewesen. Wie sieht das Board denn aus?

      257 A 2.

      Irgendwelche Draws?

      Ich denke gerade im Heads-Up Play kommt es auf Kleinigkeiten an, traust du deinem Gegner hier zu viele Bluffs so zu spielen, dann kann man sicherlich callen. Gibts du ihm aber viele Pps oder halt Ax-Hände die so spielen, dann eher nicht. Wir wissen hier doch nichts über Villain, außer dass du sagst du hältst ihn für "thinking". Das hilft aber auch nicht viel weiter.


      Ich kann dir da nicht mehr zu erzählen, im Heads-Up gibt es halt nicht so viele "Standard-Lines", mit Khigh ist es halt ein reines guessing Game. Von außen kann man da eigentlich nur etwas falsches erzählen.

      Allerdings haben wir ein Heads-Up-Forum sowie Ein Forum für HU-Handbewertungen, vielleicht kann da etwas mehr auf dein Spiel eingegangen werden wenn du die Hand ordentlich darstellst und mal ein paar Gegnerstats rüberwachsen lässt... :f_p:
    • bernie0303
      bernie0303
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2008 Beiträge: 3.450
      keine ahnung ob ich die hand nochmal finde. stats kann ich auch keine liefern, hab keinen playmoney tracker :f_frown:
      er spielt halt solides poker (imo), kann semibluffen, oder 100bb als pure bluff reinstellen. er is aber auch fähig, dünne valuebets zu machen und andere bluffs zu catchen.

      es geht mir auch ned um die hand im speziellen (sonst hätt ich obv im handbewertungsforum ein topic gemacht), sondern eher um die river barrel auf ne blank. weiß ned, ob mir ein ähnliches szenario im FR game schon mal begegnet is, kann mich so spontan ned dran erinnern. das HU match war halt der grund, wieso ich mir darüber gedanken mache.


      nehmen wir kleine änderungen in der hand vor:
      ich hielt nicht K high, sondern ein random middle pair (66 oder was auch immer). gedonkt hab ich ned, wiel ... naja, hab ich halt ned.

      villian checkt behind, und barrelt das A am turn. klar dass ich hier mit einem paar calle, da der turn halt DIE scarecard is.
      der river blankt, und er betet wieder.

      ich hab gecallt, weil der river nix geändert hat.
      er meint, gerade weil der river nix ändert, schaut seine line stark aus.

      meine frage ist, ob seine lnie in der praxis stark is, oder doch häufiger ein bluff (nicht nur aufs HU bezogen, auch gegen SH oder FR regs!)
    • Dodadodadodada
      Dodadodadodada
      Black
      Dabei seit: 25.02.2006 Beiträge: 4.540
      In diesem Fall ist´s so gut wie immer ne Valuebet, da sein check behind schon viele Hände aus seiner Range ausschließt wie lonely Pairs (denn die wird er nie Turn + River barreln),
      also hat er 2 Pair oder ein Ass, manchma auch nichts, kommt aber viel zu selten vor.

      Aber im allgemeinen ist es schon interessant, dass Viele den River oft auf Blanks aufgeben, weil sie denken, dass ne Blank nix verändert und die gleiche Entscheidung wie am Turn entstehen wird, nämlich dass Hero callt, sodass sie sich denken, dass sie den River nicht mehr barreln können.
      Wenn Villain dann unter der Annahme doch ma bettet, hat er Nuts or nothing oft.

      Das unterscheidet sich also immer von Gegner zu Gegner und auch im direkten Gameflow und ich finde, dass man auch ma sonen -EV-Call machen kann, denn dann denken sich viele Gegner !WTF! und bluffen gar nix mehr gegen uns, sodass wir dann später sehr gut agieren können.

      In diesem speziellem Fall aber easy fold, weil es nicht wirklich knapp ist.