Suche Buch für die Micro Limits

    • spicke0
      spicke0
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2007 Beiträge: 231
      Hallo Community,

      wie der Titel schon sagt suche ich ein gutes Buch für die Micro Limits.

      Es sollte eine gute Mischung aus Anfänger- & Fortgeschrittenenwissen enthalten, dazu noch deutschsprachig.

      Würde mich freuen, wenn ihr mir da paar Tips geben könntet.

      Ach...und bitte kein eBook, da ich es auch auf Nachtschicht lesen will ;)
  • 20 Antworten
    • raek123
      raek123
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2006 Beiträge: 14.288
      für die micros brauchst du kein buch. der content von ps.de reicht locker.
    • spicke0
      spicke0
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2007 Beiträge: 231
      Würde trotzdem gerne ein Buch dafür haben, da ich durch meinen Job kaum zum lesen hier komme.

      Also wäre sehr nett, wenn ich ein paar Empfehlungen bekommen könnte.
    • zerwas83
      zerwas83
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2008 Beiträge: 508
      Hi,

      Auf den Limits fährst du doch mit tightem Value Poker gegen die ganzen Volldonks die da rumlaufen super.

      Wie mein Vorposter schon sagte kann man das super mit den Strategieartikeln und den Videos lernen. Zusätzlich fleissig im Handbewertungsforum posten und eventuell ein eigenes Video aufnehmen.

      Wenn dir während der Nachtschicht langweilig ist einfach Netbook und Umts Internet und du hast Unterhaltung für alle Nächte die da kommen werden.

      Gruß
      Zerwas
    • Markme
      Markme
      Silber
      Dabei seit: 23.02.2010 Beiträge: 2.330
      Hm ich hab nicht so viel Erfolg auf den Micros da 90% der Spieler genauso Spielen. Aber irgendwie klappt es dann auch nicht looser zu spielen ;/ hab jetzt auf ca 87000 händen 18 € Verlust und war noch nie über meinem Stand den ich während der Einzahlung hatte.
    • sgejasi
      sgejasi
      Bronze
      Dabei seit: 11.06.2007 Beiträge: 4.685
      Druck dir die Sachen hier aus. Binde es. Schon hast du ein Buch für die Micro Limits ;)
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Es gibt schlicht und einfach kein gutes deutsches Pokerbuch.
    • PNPOWER
      PNPOWER
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2009 Beiträge: 66
      Stimmt die ganzen Bücher sind meistens übersetzt aus dem englische und wenn der Übersetzer selbst kein Pokerspieler ist findet man oft viele Fehler vor.

      gruß
    • ameisenmann
      ameisenmann
      Bronze
      Dabei seit: 01.12.2007 Beiträge: 2.787
      hab jetzt auf ca 87000 händen 18 € Verlust

      Vielleicht solltest Du nach so vielen Händen endlich mal anfangen, im Handbewertungsforum zu posten und Dich an Diskussionen beteiligen, um an Deinem Spiel zu arbeiten...
    • WheyMan
      WheyMan
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2010 Beiträge: 187
      Original von ameisenmann
      hab jetzt auf ca 87000 händen 18 € Verlust

      Vielleicht solltest Du nach so vielen Händen endlich mal anfangen, im Handbewertungsforum zu posten und Dich an Diskussionen beteiligen, um an Deinem Spiel zu arbeiten...
      und wahrscheinlich vom 1ten Tag an direkt mal 8-12tabling ?
    • Markme
      Markme
      Silber
      Dabei seit: 23.02.2010 Beiträge: 2.330
      ne :)

      ich habe die Einsteiger und Bronzeartikel direkt durch.
      Hab mir ein kleines Notzbuch gekauft und schreib da meine Gedankengänge und Stichwörter aus den Artikeln rein.

      Mittlerweile spiele ich 6 Tables, vorher 12, weil es sonst einfach viel zu langweilig wird. Bei so vielen verschiedenen Spielern auf den Limits macht meiner Meinung nach das Notes machen keinen Sinn. Ich halte mich bei Gegnerreads haupsächlich an die Werte die mir HM anzeigt.

      zur Zeit läuft es ganz gut. Leider Spielen viel zu viele Tags auf dem Limit, die man zwar dann gut bluffen kann, aber bei Blinds von 0.01/0.02 und 120BB Buyin brauch nur alle paar Runden ein Bluff schief gehen und man ist wieder BE.(und ich bluff nicht mit jedem Mist)

      Dazu muss ich aber zugeben das ich nach langem Spielen relativ schnell tilte bei 1-2 Suckouts. Ich kann dann nie aufhören ;(

      Momentan siehts bei mir unter der Woche so aus:

      Abends 3-5h Pokern
      Täglich ca 2h Theorie(Artikel, Videos, Forum)

      Hab mich auch schon nach Büchern umgeschaut aber nix sinnvolles gefunden.
      Die Artikel in weiß/bronze kenn ich schon fast auswendig :) Aber an Silber trau ich mich noch nicht ran wenn ich noch nicht mal NL2 beate.

      gruß
    • rofelmat0r
      rofelmat0r
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2008 Beiträge: 4.502
      Original von Markme
      ne :)

      ich habe die Einsteiger und Bronzeartikel direkt durch.
      Hab mir ein kleines Notzbuch gekauft und schreib da meine Gedankengänge und Stichwörter aus den Artikeln rein.

      Mittlerweile spiele ich 6 Tables, vorher 12, weil es sonst einfach viel zu langweilig wird. Bei so vielen verschiedenen Spielern auf den Limits macht meiner Meinung nach das Notes machen keinen Sinn. Ich halte mich bei Gegnerreads haupsächlich an die Werte die mir HM anzeigt.

      zur Zeit läuft es ganz gut. Leider Spielen viel zu viele Tags auf dem Limit, die man zwar dann gut bluffen kann, aber bei Blinds von 0.01/0.02 und 120BB Buyin brauch nur alle paar Runden ein Bluff schief gehen und man ist wieder BE.(und ich bluff nicht mit jedem Mist)

      Dazu muss ich aber zugeben das ich nach langem Spielen relativ schnell tilte bei 1-2 Suckouts. Ich kann dann nie aufhören ;(

      Momentan siehts bei mir unter der Woche so aus:

      Abends 3-5h Pokern
      Täglich ca 2h Theorie(Artikel, Videos, Forum)

      Hab mich auch schon nach Büchern umgeschaut aber nix sinnvolles gefunden.
      Die Artikel in weiß/bronze kenn ich schon fast auswendig :) Aber an Silber trau ich mich noch nicht ran wenn ich noch nicht mal NL2 beate.

      gruß
      wtf?
      zu viele tags auf NL2?? oder FL.01/.02 ??? never
      wenn dir 6tables noch zu langweilig sind machst du was falsch...! konzentriere dich nur auf dein spiel und nich auf sonstwas
      und tilt musst du in den griff bekommen sonst hat alles keinen sinn
      und...
      oloolololol multi accounting? :D
    • Markme
      Markme
      Silber
      Dabei seit: 23.02.2010 Beiträge: 2.330
      Hm ich nehme das einfach mal so hin und beherzige deinen Rat :)
      Aber selbst bei 6 Tables hat man ja recht wenig zu tun. Werd mich wohl dran gewöhnen müssen mehr auf die Gegner einzugehen wenn ich nicht in einer Hand bin.


      PS: multiaccounting. Was meinst Du damit?
    • rofelmat0r
      rofelmat0r
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2008 Beiträge: 4.502
      ach vergiss das!^^
      poste halt mal deine stats im strategie bereich. und mach mehr handbewertungen
    • Markme
      Markme
      Silber
      Dabei seit: 23.02.2010 Beiträge: 2.330
      Ok dank Dir :)
    • ameisenmann
      ameisenmann
      Bronze
      Dabei seit: 01.12.2007 Beiträge: 2.787
      Ich vermute mal, Du spielst einfach zu lange und zu viele Tische. Spielst du FR oder SH? Sicher sollte man bei FR irgendwann auf Multitabling umsteigen, aber bis dahin sollte man Skills haben und sich langsam rantasten.
      Nach spätestens 90min. ist eine Spielpause gut. Tilt musst Du in den Griff kriegen, dabei kann Dir keiner helfen. Wenn Du aufgebracht bist, mach für den Tag schluss. Denke nicht an Geld beim Spielen, sondern nur daran, ein besserer Spieler zu werden. Geld ist nur die Anzeige des Punktestandes...

      Versuch doch mal 3-4 Tische zu spielen und beobachte genau, was die Gegner tun. Mach Dir Notes zu ihren Aktionen. Alles was bemerkenswert ist und Du vllt. sogar noch in der Session exploiten kannst. Das wird Dich beschäftigen und schult Deine Konzentration.
      Viel Erfolg!
    • Markme
      Markme
      Silber
      Dabei seit: 23.02.2010 Beiträge: 2.330
      Ja ich mach relativ wenig Pausen. Ich spiel FR.

      Mein größtes Problem ist denk ich das ich sehr aufs Geld achte. Ich schau immer wieder automatisch auf den HM Graphen und check wieviel ich im + oder - bin.
      Ich glaub das ist ein großes Problem von mir da ich wohl dahingehend mein Spiel veränder.
      Ich danke Euch für die ganzen Tipps :)
    • WheyMan
      WheyMan
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2010 Beiträge: 187
      Original von Markme
      Ja ich mach relativ wenig Pausen. Ich spiel FR.

      Mein größtes Problem ist denk ich das ich sehr aufs Geld achte. Ich schau immer wieder automatisch auf den HM Graphen und check wieviel ich im + oder - bin.
      Ich glaub das ist ein großes Problem von mir da ich wohl dahingehend mein Spiel veränder.
      Ich danke Euch für die ganzen Tipps :)
      great error ! :)

      Ich habe diese Spielweise zur damaligen Zeit (2006) auch beherzigt und immer nur die $ angesehen. Diese Spiel- bzw. Betrachtungsweise ist a) natürlich sehr tiltanfällig und b) ist die Korrelation zwischen $-income und richtiger Spielweise nicht unbedingt sehr hoch.

      Nach nun längerer Pause spiele ich mittlerweile so, das ich während einer Session niemals mein in/out-$ anschaue. Vielmehr versuche ich wirklich zu 99% meine Konzentration auf die Tische zu lenken und Situationen nicht anhand des Ergebnisses sondern Anhand des EV zu bewerten (natürlich auch nicht immer einfach).

      Ich habe mich konditioniert indem ich mir ein paar lustige Sachen habe einfallen lassen. Da das Gehirn Schemata am Ehesten übernimmt wenn es damit positive Dinge verknüpft, mache ich im Anschluss an eine Session eine Bewertung dieser und Anhand dieser Bewertung (mehr +EV als -EV Moves) belohne ich mich selbst mit kleinen Schmankerln ;-).

      Hoffe konnte dir ein paar Anregungen geben.

      Gruß
    • Markme
      Markme
      Silber
      Dabei seit: 23.02.2010 Beiträge: 2.330
      Hehe :) Das hört sich gut an! Ich versuche heute Abend einfach mal erst nach der Session mir den Graphen anzuschauen. Wird denke ich richtig schwer, aber ausprobieren ist besser als in einer Situation zu bleiben in der man unzufrieden ist ;)

      Ihr seid echt super! :f_thumbsup:
    • wezley
      wezley
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2010 Beiträge: 35
      2 Möglichkeiten Pausen zu erzwingen:

      a. Trink viel beim Pokern, dann musst du früher oder später aufs Klo.
      b. fang an zu rauchen und rauchen nicht in dem Raum, in dem Du pokerst.
      Das bringts echt. Seitdem ich auf dem Balkon und nicht mehr am Tisch rauche, lege ich automatisch 10 minütige Pausen ein. Das Nikotin in Kombination mit der frischen Luft bringen dein Gehirn dann wieder auf volle Konzentration :)

      (Falls du Nichtraucher bist, geh halt zum Pinkeln aufn Balkon :D )
    • 1
    • 2