Frage zu Solomons Regel

    • NoSyMe
      NoSyMe
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2008 Beiträge: 1.552
      Solomons Regel gilt zum ausrechnen einer prozentualen Wahrscheinlichkeit eine Handzu gewinnen, sollte man am Flop, also mit 2 noch folgenden Karten, All-In gehen.

      Die Rechnung geht so:

      (Anzahl der Out*4)-(Outs mit 8 verrechnen)

      Mein "Problem" mit der Rechnung ist: Wieso einen Teil machen, wo man etwas miteinander verrechnen muss und es nicht bei einer simplen Subtraktion belassen?

      Auch wenns nur um den Bruchteil einer Sekunde geht...wieso die Rechnung nicht umdrehen und damit im allgemeinen einfacher Stricken?:

      (Outs-8)+(Outs*4)


      Gibts einen bestimmten Grund, wieso Solomon die Rechnung nicht möglichst vereinfacht hat, oder übersehe ich hier einfach einen wichtigen Faktor?
  • 1 Antwort