Wieso beginnt meine Session immer negativ

    • andreashof
      andreashof
      Global
      Dabei seit: 08.01.2010 Beiträge: 569
      Hi leudde...

      also ich habe ein problem, bzw. 2.
      mein erstes ist das ich an einem tag einfach mal 100$ gedropped bin was ich auf nl10 schon harten tobak fandm aber nunja..varianz und so.

      nun aber zu meinem eigentlichen problem.
      würde es zwar gerne noch mit graphen belegen aber muss gleich los zur arbeit, es ist allerdings wie folgt.

      99% aller sessions die ich starte beginnen immer im minus!
      es ist bei mir immer so das ich jede session mich erstmal wieder b-e spielen muss weil ich meistens insta mit der last anfang von -1 bzw -2 stacks.
      ich behaupte einfach das ich die ganze zeit gleich spiele oder ist das nur eine subjektive wahrnehmung und man ist am anfang zu loose und wird erst tighter/vernünftiger wenn man erst mal aufn deckel bekommen hat?
      zur zeit spiele ich 17/14, liegt aber primär an den -100$ die ich wieder aufarbeien muss. normal bin ich etwas lockerer im 25/23 style anzusiedeln.

      das problem bleibt allerdings bestehen, jede session beginnt mit nem stack verlustl, ich freue mich wenn ich be komme und klopfe mir dann schon fast auf die schulter wenn ich 1 stack up bin..
      es ist zum kotzen.
      kennt jemand das problem oder hat ne ahnugn woran es liegt? es regt mich langsam echt auf immer erst eine last abspielen zu müssne

      und btw...party poker is rigged!
  • 5 Antworten
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Man startet tatsächlich jede Session im Minus, denn man zahlt schließlich Blinds. Davon einmal abgesehen ist es aber vermutlich subjektive Wahrnehmung. Sollte das Phänomen allerdings dauerhaft bei Dir auftreten, würde ich Dir mal zu einem Coaching raten, was sich speziell mit Deinem Problem befasst.
    • GoozM4n
      GoozM4n
      Bronze
      Dabei seit: 15.09.2007 Beiträge: 474
      Hauptsache, nach 50 Händen mit Minbetterei erst mal 60bb im Minus, und dann ist man die restliche Session bemüht, den Anfangskack wieder aufzuarbeiten.
      Und so geht das fast jedes Mal.

      Typische Session:
    • Hakonen
      Hakonen
      Bronze
      Dabei seit: 29.04.2009 Beiträge: 988
      ups, wrong thread
    • sTaTermi
      sTaTermi
      Bronze
      Dabei seit: 13.11.2009 Beiträge: 1.011
      hey, also mir passiert des auch einige male, dass ich erst bissl gewinn mach, dann ordentlich absack und mich wieder hochgrinden muss :>

      sowas kommt halt vor, vorallem, wenn ma noch den einen oder anderen fehler macht.
      wenn man jedoch auf nl10 100$ verlust in einer session macht, sollte man darüber nachdenken, nach 2 - 3 stacks down ersteinmal ne nacht drüber zu schlafen ;)
    • andreashof
      andreashof
      Global
      Dabei seit: 08.01.2010 Beiträge: 569
      die 100$ waren in 2 sessions^^

      aber es läuft zur zeit einfach nicht bei mir.
      floppe set. gegner hat aces. wir pushes flop ai...river kommt natürlich noch ein ace...
      ich hab queens, gegner 88. flop kostet 12bb, turn keine overcards aber flush draw, ich pushe potsize. er called. hittet seine 8 am turn und ich zahl ihn aus.
      also hat er 36bb gezahlt um mit seinen pocket 8 turn zu sehen und ich werde bestraft.

      ich würde mich echt mal wieder über eine session freuen wo ich jemanden aussucke oder wenigstens mal mit ev runne.
      was zur zeit abgeht ist echt unfassbar, seit der gladiatorpromo bekomm ich nur noch aufn sack.
      es kotzt mich an und es fehlt nicht mehr viel das ich auscashe und mich fuer 300euro bedanke...

      HATE HATE HATE HATE