Beweis für Doomswitch bei PP

    • onezb
      onezb
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2006 Beiträge: 1.531
      First I was like :)



      Dann habe ich mir einen $3k Bonus gekauft.
      MAN VERGLEICHE DAS DATUM MIT DEM DATUM DER GRAPHEN!



      and then I was like :(



      And soon I will be like BYE PARTYPOKER HELLO FULLTILT!

      Sowas kann einfach kein Zufall mehr sein...
  • 138 Antworten
    • Magic85
      Magic85
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 1.276
      hast es denn noch bei mehreren spielern beobachtet?

      oder jetzt generell nur bei dir

      es sieht schon ziemlich sick aus, muss ich schon sagen, aber soetwas jetzt ohne weitere beweise oder beobachtungen zu behaupten ist etwas gewaagt, würde ich mal behaupten

      ich habe in der vergangenheit aber auch gar nicht im PP unterforum mitgelesen, daher weiß ich auch nicht ob soetwas schon mal vorkam

      ich muss aber auch zu geben, dass ich zu meiner PP-Zeit damals auch soetwas ähnliches beobachtet habe wie du jetzt
    • Tightisright
      Tightisright
      Bronze
      Dabei seit: 11.03.2007 Beiträge: 300
      is standard, aber FT, Stars und andere sind auch nicht anders - onlinePoker halt
    • onezb
      onezb
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2006 Beiträge: 1.531
      Ja, Swings sind Standard. 25 Stacks down in 16k Händen kann auch mal passieren, auch wenns nicht mehr unbedingt Standard ist. Aber dass sowas deutlich mit dem Zeitpunkt des Bonuskaufes korreliert ist definitv kein Standard, sondern einfach nur noch sehr sehr merkwürdig.

      Und da das nicht das erste mal war, dass mir sowas aufgefallen ist, werde ich halt woanders spielen. Ich weiss selber, dass ich mir hier vermutlich bloss was einrede, aber das ungeute Gefühl bleibt. Und mit einem unguten Gefühl spiele ich nicht gerne.

      Edit: Ach ja, das ist alles 6max und kein HU
    • Crustacean
      Crustacean
      Black
      Dabei seit: 27.04.2006 Beiträge: 2.214
      hab letzte woche nen 3k bonus gekauft. bin 3k up
    • celeste1987
      celeste1987
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 5.851
      ich glaub das liegt echt oft einfach daran dass man spielpensum und tischanzahl verändert....
    • brendelman
      brendelman
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 11
      hi onezb,

      ging mir haargenauso wie dir. vor kurzem den 3000$-bonus gekauft und mein graph sieht ungefähr genauso aus. habe auch einen wunderbaren knick nach unten, ab dem tag wo ich den bonus aktiviert habe :-).
      hat ca. 15k hands bei mir gedauert, und jetzt ist wieder alles beim alten. ich will hier aber gar nicht "rigged" schreien. wahrscheinlich fallen einem so kranke downs (während des bonus) einfach auf, weil man irgendwann schon mal gelesen hat, dass es bei anderen spielern genauso war.
      viele grüße!
    • onezb
      onezb
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2006 Beiträge: 1.531
      Original von celeste1987
      ich glaub das liegt echt oft einfach daran dass man spielpensum und tischanzahl verändert....
      Habe ich nicht. 5k points in 6 Monaten schafft man ja fast mit 1 tabling. Ausserdem erklärt sowas schonmal gar keine 15 stacks unter EV :)
    • Kruce
      Kruce
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2005 Beiträge: 284
      echt schade man
    • onezb
      onezb
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2006 Beiträge: 1.531
      Original von Kruce
      echt schade man
      Du sagst es.
    • andreashof
      andreashof
      Global
      Dabei seit: 08.01.2010 Beiträge: 569
      1. SICK
      2. SICK
      3. obv online poker
    • Herrigann
      Herrigann
      Global
      Dabei seit: 05.02.2007 Beiträge: 868
      Also ich bin ja auch jemand der schnell daran glaubt, das was nicht stimmt, aber ich denke die Varianz im Pokern wird einfach zu sehr unterschätzt.
      Ich befinde mich derzeit auch in einem down seit ca 3 Wochen.
      Ich persönlich spiele nur sngs und mtts, und verliere seit geraumer Zeit jede noch so sichere Hand. Egal ob geflopptes set, TPTK, gefloppter flush, ich fliege aus jedem Tunier mit der Favoritenhand raus und verliere langsam meine br. Eben raised einer utg mit Q8s und ich pushe mit AA drüber und er macht seinen flush, das geht die ganze Zeit so. Ich floppe 2er set gerede eben und bekomme einen runner runner flush in die Fresse.

      Aber es ist die Varianz!

      Und ich sage Dir auch warum. Ich habe in LA live cashgame gespielt und habe ca 9 stacks auf dem River hintereinander verloren!
      Geflopptes set, 2 pair, full house, alles auf dem river geschlagen. 90%, 92%, 94% Favorit, alles egal. Sogar runner runner Royal flush gegen mein top set war dabei. Ich denke wir unterschätzen die Mathematik.
      Und vergessen schnell, das man vorher vielleicht 8K plus gemacht hat und einen schönen upswing hatte.

      Das es mit deinem Bonus korrelliert ist dumm, aber ich denke auch das Party mehr davon hätte, Dir einen up zu verpassen, da regs, mehr fee und rake zahlen, als Fische, und je mehr Kohle sie machen, desto höher spielen sie und desto mehr verdienen die softwares. Es macht also keinen Sinn jemandem einen Down zu verpassen, der täglich spielt. Denn das Geld bekommt Party in Form von rake so oder so, ob vom reg oder Fisch. Ich glaube nicht, das die softwares bescheissen, und denke es ist die Mathematik die uns fickt. Ich hatte dooms und ups, nach cashouts und cashins. Hoffe das gibt dir Mut ;)
    • onezb
      onezb
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2006 Beiträge: 1.531
      Original von Herrigann
      Das es mit deinem Bonus korrelliert ist dumm, aber ich denke auch das Party mehr davon hätte, Dir einen up zu verpassen, da regs, mehr fee und rake zahlen, als Fische, und je mehr Kohle sie machen, desto höher spielen sie und desto mehr verdienen die softwares. Es macht also keinen Sinn jemandem einen Down zu verpassen, der täglich spielt. Denn das Geld bekommt Party in Form von rake so oder so, ob vom reg oder Fisch. Ich glaube nicht, das die softwares bescheissen, und denke es ist die Mathematik die uns fickt. Ich hatte dooms und ups, nach cashouts und cashins. Hoffe das gibt dir Mut ;)
      Die Logik dahinter ist ganz einfach: Regs nehmen einen Down eher hin als Fische, weil sich die meisten Regs eben der Auswirkungen der Varianz im Pokern bewusst sind und denken, dass das halt dazu gehört (siehe auch die Antworten in diesem Thread). Das ist grundsätzlich schonmal gut für die Pokerseiten.

      Aber auch Regs haben nur eine begrenzte Frustrationstoleranz. D.h., wenn der Down zu krass wird oder zu lange anhält, dann reagieren viele darauf, dass sie mal eine längere Pause einlegen oder eben die Seite wechseln für ne Weile. Das wollen die Pokerseiten natürlich nicht.

      Deshalb macht es strategisch durchaus Sinn, intensive Downswings bei Regs genau da zu platzieren, wo sie einerseits eine erhöhte Frustrationstoleranz haben und andererseits stärker an die Seite gebunden sind. Und beides bewirkt ein grosser Bonus: Durch den Bonus werden die Verluste "erträglicher" für den Spieler und somit seine Frustration bei Downs geringer. Durch die zeitliche Begrenzung des Bonus ist der Spieler zudem auch während des Downs quasi dazu gezwungen, weiterhin auf der Seite zu spielen.

      Und dadurch dass der Reg verliert, gewinnen die Fische, welche somit auch gleich bei der Stange gehalten werden können. etc.
    • Aerox88
      Aerox88
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 2.906
      Original von onezb
      Original von Herrigann
      Das es mit deinem Bonus korrelliert ist dumm, aber ich denke auch das Party mehr davon hätte, Dir einen up zu verpassen, da regs, mehr fee und rake zahlen, als Fische, und je mehr Kohle sie machen, desto höher spielen sie und desto mehr verdienen die softwares. Es macht also keinen Sinn jemandem einen Down zu verpassen, der täglich spielt. Denn das Geld bekommt Party in Form von rake so oder so, ob vom reg oder Fisch. Ich glaube nicht, das die softwares bescheissen, und denke es ist die Mathematik die uns fickt. Ich hatte dooms und ups, nach cashouts und cashins. Hoffe das gibt dir Mut ;)
      Die Logik dahinter ist ganz einfach: Regs nehmen einen Down eher hin als Fische, weil sich die meisten Regs eben der Auswirkungen der Varianz im Pokern bewusst sind und denken, dass das halt dazu gehört (siehe auch die Antworten in diesem Thread). Das ist grundsätzlich schonmal gut für die Pokerseiten.

      Aber auch Regs haben nur eine begrenzte Frustrationstoleranz. D.h., wenn der Down zu krass wird oder zu lange anhält, dann reagieren viele darauf, dass sie mal eine längere Pause einlegen oder eben die Seite wechseln für ne Weile. Das wollen die Pokerseiten natürlich nicht.

      Deshalb macht es strategisch durchaus Sinn, intensive Downswings bei Regs genau da zu platzieren, wo sie einerseits eine erhöhte Frustrationstoleranz haben und andererseits stärker an die Seite gebunden sind. Und beides bewirkt ein grosser Bonus: Durch den Bonus werden die Verluste "erträglicher" für den Spieler und somit seine Frustration bei Downs geringer. Durch die zeitliche Begrenzung des Bonus ist der Spieler zudem auch während des Downs quasi dazu gezwungen, weiterhin auf der Seite zu spielen.

      Und dadurch dass der Reg verliert, gewinnen die Fische, welche somit auch gleich bei der Stange gehalten werden können. etc.

      dann geh high stakes spielen, da gibts keine fishe, also auch keinen sinn mehr für doomswitch
    • Smeagoli
      Smeagoli
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2007 Beiträge: 1.742
      @Herrigann,

      dein Post ist im ersten Teil ok, doch im letzten Teil wirds unlogisch.
      Natürlich ist es vorteilhaft für die Anbieter von online poker, wenn nicht so versierte Spieler weniger verlieren als bei ausgeglichenem Luckverhältnis gegen besonders versierte Spieler es zu erwarten wäre. Es ist unzweifelhaft richtig, dass der wichtigste Indikator für Umsatz und Profit die Anzahl an Spieler und natürlich der Gesamtbetrag des routierenden Geldes ist, was beim Pokern riskiert wird von allen Spielern und auch im Einsatz ist. Spieler, die dem System Geld entziehen sind nur solange neutral, solange dafür andere gleiches Geld nachschießen. Und ganz bestimmt ist die Mathematik beim Pokern keine Frage der Schätzung. Unterm Strich, egal ob Pokeronlineanbieter pure random dealen lassen oder nicht, der zweite Teil deines Postes ist unwahr.

      @onezb
      Ich poker jetzt seit 4 Jahren. ich behaubte seit ca. 2 Jahren auf hohem Niveau. Ich kenn mich mit der Wirkung von Bonis auf das luckelement beim Pokern nicht gut aus, da ich nicht viel wert auf bonis lege, hatte aber auch, wenn ich mal Bonis hatte, einen schlechten Lauf. Ich runne eh standard ein wenig unter EV beim chip ev zu den winnings. Ich spiele vorallem SnGs und tournements, daher kann ich mit Graphen nicht dienen, so wie Du. Ich weiß aber genau, dass nach einem netten tourney win und einem cash out, sofort im Anschluß eine auffallende " Unglücksserie" startete. Deshalb "startete", weil es seit kurzem hier eine Wandlung gegeben hat. Die ersten Jahre, in denen ich gepokert hab und vorallem ab der zweiten Hälfte, als ich auch oft gute cash outs gemacht hab, hab ich unglaublich oft und zuverlässig sofort danach nur " unlucky" in Folge gehabt für mehrere Tage und das in vielfältiger und 100% zuverlässiger Wiederholung nach jedem jedem cash out. Ich bin 99%ig davon überzeugt, so zuverlässig wie bei PP das bei mir war, das kann unmöglich ein Zufall gewesen sein. Übrigens gleiches Szenario bei Stars gehabt, allerdings nicht in der Vielzahl. Seit kurzer Zeit jedoch passiert das nicht mehr in der mir gewohnten Form- hm, sehr lange, sehr zuverlässig und plötzlich cash outs und es wird nicht in den folgenden Tagen jeder showdown verloren- k.a. wieso plötzlich nicht mehr.
      Was mir allerdings bei PP seit kurzem auch auffällt, ist, dass die Spieler vom Skill ein großes Stück stärker geworden sind- übrigens auch Vorteil Anbieter, alle möglichst nah beieinander in der Spielstärke. Gleich wirds nicht geben, aber die krassen Unterschiede, wie noch vor 1-2 Jahren z.B., die sind nicht mehr.

      Aber onezb, wenn Du wechselst und PP nachhilft bei der Geldverteilung, dann machens die anderen sehr wahrscheinlich auch. Ich glaub never, das PP rigged ist und Stars und FTP nicht. Bei den Nachzüglern wär ich besonders skeptisch. Entweder alle oder keiner der Großen, aber nicht, allein PP. Den Leuten, die bei Stars und FTP die Fäden in der Hand halten, trau ich eher sowas zu als Party Poker, aber das ist meine persönliche Bauchempfindung. Wenigstens bekomm ich bei PP mein Geld wenn ich auscashe und das bisher zuverlässig und zeitgemäß.
    • nacl
      nacl
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2009 Beiträge: 12.329
      Ich konnte bisher keinen Effekt zwischen Bonus und Downswing feststellen. Vielleicht setzt er auf NL25 noch nicht ein.
    • gromit78
      gromit78
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2008 Beiträge: 1.975
      Bei mir gehts auch grad runter, anbei ein Bonus ;-)
      Einer der wenigen größen Pötte, die ich gestern gewonnen habe, habe ich am Flop reinbekommen und hatte dabei sage und schreibe 99% Equity. Da war dann sogar der Doomswitch machtlos! :-)
    • Chreide
      Chreide
      Bronze
      Dabei seit: 18.11.2006 Beiträge: 1.149
      Original von Aerox88
      Original von onezb
      Original von Herrigann
      Das es mit deinem Bonus korrelliert ist dumm, aber ich denke auch das Party mehr davon hätte, Dir einen up zu verpassen, da regs, mehr fee und rake zahlen, als Fische, und je mehr Kohle sie machen, desto höher spielen sie und desto mehr verdienen die softwares. Es macht also keinen Sinn jemandem einen Down zu verpassen, der täglich spielt. Denn das Geld bekommt Party in Form von rake so oder so, ob vom reg oder Fisch. Ich glaube nicht, das die softwares bescheissen, und denke es ist die Mathematik die uns fickt. Ich hatte dooms und ups, nach cashouts und cashins. Hoffe das gibt dir Mut ;)
      Die Logik dahinter ist ganz einfach: Regs nehmen einen Down eher hin als Fische, weil sich die meisten Regs eben der Auswirkungen der Varianz im Pokern bewusst sind und denken, dass das halt dazu gehört (siehe auch die Antworten in diesem Thread). Das ist grundsätzlich schonmal gut für die Pokerseiten.

      Aber auch Regs haben nur eine begrenzte Frustrationstoleranz. D.h., wenn der Down zu krass wird oder zu lange anhält, dann reagieren viele darauf, dass sie mal eine längere Pause einlegen oder eben die Seite wechseln für ne Weile. Das wollen die Pokerseiten natürlich nicht.

      Deshalb macht es strategisch durchaus Sinn, intensive Downswings bei Regs genau da zu platzieren, wo sie einerseits eine erhöhte Frustrationstoleranz haben und andererseits stärker an die Seite gebunden sind. Und beides bewirkt ein grosser Bonus: Durch den Bonus werden die Verluste "erträglicher" für den Spieler und somit seine Frustration bei Downs geringer. Durch die zeitliche Begrenzung des Bonus ist der Spieler zudem auch während des Downs quasi dazu gezwungen, weiterhin auf der Seite zu spielen.

      Und dadurch dass der Reg verliert, gewinnen die Fische, welche somit auch gleich bei der Stange gehalten werden können. etc.

      dann geh high stakes spielen, da gibts keine fishe, also auch keinen sinn mehr für doomswitch
      :heart: :heart: :heart:
    • pwaWeller
      pwaWeller
      Bronze
      Dabei seit: 10.12.2007 Beiträge: 820
      Original von gromit78
      Einer der wenigen größen Pötte, die ich gestern gewonnen habe, habe ich am Flop reinbekommen und hatte dabei sage und schreibe 99% Equity.
      Den Flip hab ich dann aber zum glück gewonnen :D
      fyp


      topic: varianz und so...
    • baki21
      baki21
      Silber
      Dabei seit: 09.04.2007 Beiträge: 743
      Ist schon sehr komisch manchmal, entweder man verliert jede Hand, oder genau andersherum, es gibt Online nur Hoch oder Runter. Ich spiele schon seit über 15 Jahren Kartenspiele, alles mögliche an Spielen, seit ca 5 Jahren jetzt Poker. Aber habe nie so etwas Vergleichbares erlebt live und Freunde von mir die auch schon Jahre lang sich mit Poker beschäftigen, halten alle sehr wenig von Online Poker, weil ihrer Meinung nach Online etwas nicht stimmen kann. Das ist nur meine Meinung.