Jeder Tag ein neuer Stack

    • ChrisKo86
      ChrisKo86
      Bronze
      Dabei seit: 10.06.2007 Beiträge: 162
      Ich denke, bzw hoffe ich bin hier im richtigem Forum.

      Nachdem ich letzten Monat einen Anfall von massivem Tilt hatte (so 15 Stacks down, davon bestimmt 10 wegen tilt) dachte ich mir, es ist Zeit mir nen Plan zuzulegen.

      Der Plan vorher war einfach jede Session, um die 1000 Hände zu spielen. Dieser Zwang war nicht gut für mich und die winnings ließen zu wünschen übrig.

      Jetzt hab ich mir überlegt, ein etwas seltsames Prinzip zu spielen:
      Ich spiele einfach jeden Tag (oder so oft es halt geht) und zwar so lange bis ich entweder 1 Stack up, oder 1 Stack down bin. Danach lasse ich mich ausblinden.
      Ich spiele 4 Tische
      Ich spiele nicht viel (ca 20.000 Hände bis jetzt)
      Ich spiele NL5 sh
      Großes Ziel ist NL25, zumindest irgendwann mal.


      Hab das diesen Monat mal angetestet:

      01.03.2010 474Hände +6,08$
      02.03.2010 381Hände +5,07$
      03.03.2010 056Hände +7,20$ da gings nach dem ausblinden noch na oben
      04.03.2010 339Hände -1,98$ da gings nach dem ausblinden noch na oben
      05.03.2010 293Hände +4,19$ da gings nach dem ausblinden noch na unten
      06.03.2010 146Hände +5,09$
      07.03.2010 341Hände +6,30$
      08.03.2010 119Hände +5,07$
      09.03.2010 211Hände +5,19$

      all.03.2010 2360Hände +42,21$


      War das jetzt einfach glück? Und ja! ich weiß es ist keine aussagekräftige Sampesize.

      jetzt ist meine Frage ob das ne "gute" Idee ist. Wo die Leaks dabei sind. Wo Probleme auftauchen könnten.
      Würd halt gerne einfach eure Meinung dazu hören.
      Dann aber bitte nicht einfach sowas wie "schwachsinn" oder "genial" sonder bitte mit Begründung.

      Denke es gibt die verschiedensten Spieler, die die verschiedensten "Strategien" getestet oder angedacht haben und deswegen hoffe ich auch auf eure "Strategien" diesbezüglich.


      Dann dank ich euch schonmal für Kritik aller art!


      mlg
      ChrisKo86
  • 8 Antworten
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Hallo ChrisKo86,

      Du gehst die Sache imo einfach viel zu ergebnisorientiert heran. Ob 7,20 Gewinn oder 2,00 Verlust spielt einfach keine Rolle für Deine Entwicklung. Wichtig ist vielmehr, ob Du die Hände, die Du gespielt hast, gut oder schlecht gespielt hast.

      Vergiss Aufstellungen wie die von Dir geschriebene. Die bringen Dich nicht weiter! Sei aktiv im Handbewertungsforum, schau Videos, lerne durch Coachings... das sind die Dinge, mit denen Du Dich beschäftigen solltest. Dann klappt es auch irgendwann mit Deinem Ziel NL25.


      Gruß,
      michimanni
    • ChrisKo86
      ChrisKo86
      Bronze
      Dabei seit: 10.06.2007 Beiträge: 162
      Danke schomal für die Antwort.

      Original von michimanni
      Du gehst die Sache imo einfach viel zu ergebnisorientiert heran. Ob 7,20 Gewinn oder 2,00 Verlust spielt einfach keine Rolle für Deine Entwicklung. Wichtig ist vielmehr, ob Du die Hände, die Du gespielt hast, gut oder schlecht gespielt hast.
      Ich habe die Tabelle nur gepostet, damit man sich vorstellen kann, wie ich mir das vorgestellt habe denn ich habe manchmal das Gefühl, dass ich mich unklar ausdrücke. Deswegen die Tabelle.


      Ich muss halt einfach zugeben, dass ich ernorme Probleme damit habe, wenn ich erstmal nen Stack gewonnen habe, dann im laufe einer Session diesen wieder zu verlieren.
      Dazu sind meine Sessions bis jetzt im allgemeinen so, dass ich insgesamt etwa 1 Stacks gewinn mache. Es geht hierbei immer hoch und wieder runter.
      Ich kann mich einfach nicht dagegen wehren, dass wenn ich gewinn gemacht habe, sorgloser Spiele und mein A-Game verlasse.
      Selbst wenn ich darauf achte, dass das nicht passiert, passiert es doch, wenn ich meine Session revue passieren lasse. Deswegen habe ich eine Alternative gesucht, bzw eine Methode, dieses Problem zu beseitigen.

      Dazu fällt es mir meist schwer mich damit abzufinden, dass eine Session mit Verlust abgeschlossen wurde. Ich spiele dann meist zwanghaft weiter und versuche meine Verluste wieder zurückzuholen.
      EINE TOTAL FALSCHE EINSTELLUNG - ICH WEIß
      Aber iwie kann ich halt nit so viel dagegen machen. Wenn ich jetzt nen stack down bin, dann beende ich einfach meine Session und gut ist.
      Das Ziel ist halt, bei meinem A-Game zu bleiben. Was iMo mein größtes Problem ist, denke ich zumindest.


      Als ich das Thema gestartet habe, hatte ich wenig Zeit und deswegen sind diese (wichtigen) Erklärungen auf der Strecke geblieben.


      Aber schön, so klare Worte zu höhren. Werd ich halt was anderes überlegen ^.^
      jdm ne Idee?

      mpg
      ChrisKo86
    • Nathanael86
      Nathanael86
      Bronze
      Dabei seit: 30.10.2006 Beiträge: 877
      ich find gar net so übel wenns dir hilft dein A-game zu spielen. solche limits sind immer sinvoll denk ich. is zwar bissle eng gesetzt aber wenns dir hilft isses auf keinen fall schelcht.
    • sportsgeist
      sportsgeist
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2008 Beiträge: 2.214
      mhhh...das ganze steht auch in irgendeinem artikel...bzw kolumne....weiß nur grad nciht wo....allerdings gehts da nciht um einen Stack, sondern (in bezug auf die SSS, wird man aber sicher auch auf die BSS anwenden können...) um 5 Stacks:

      bei 5 Stacks verlust am Tag, wurde geraten, sich ausblinden zu lassen....bei 5 Gewinn, ebenfalls, um nicht alles wieder zu verlieren....


      vlt kannst du dich ja langsam steigern? nächsten Monat gehst du dann auf 2 Stacks über, dann 3 usw.


      ich habe es mir zur gewohnheit gemacht, 2 chipstapel von je 6 Stacks auf meinen schreibtisch zu stellen, verliere ich, kommt ein Chip von einem stapel weg, gewinne ich, kommt einer oben drauf...ist einer der Stapel "verbracuht", wird aufgehört. klappt ganz gut =)
    • Hakonen
      Hakonen
      Bronze
      Dabei seit: 29.04.2009 Beiträge: 988
      Hm, ich nehme mir entweder eine Zeitvorgabe (1 h, 2 h) oder eine feste Anzahl an Händen (300, 500), die ich runterspiele so gut ich kann. Während der Zeit schaue ich überhaupt nicht auf meinen Kontostand.

      Fahre auch ein sehr tightes BRM (momentan mit 52 Stacks auf NL 5$-BSS unterwegs ^^), da ich noch riesenleaks habe und die erst zum großen Teil ausmerzen will, bevor ich auf NL 10$ gehe.
    • Finally
      Finally
      Bronze
      Dabei seit: 15.08.2006 Beiträge: 3.891
      ich muss sagen das ich genau die selbe idee hatte als ich noch nl10 gespielt habe und es kam absolut nichts dabei raus. problem ist einfach das du zu sehr auf deine winnings schaust und dich nicht richtig aufs game konzentriert. Helfen sich weiterzubilden bringts auch nicht wirklich. lerne lieber an deiner selbstbeherrschung,theorie weil dein Plan ist definitiv keine lösung.

      zeitvorgaben bringen auch wenig wieso z.b nur 2 stunden spielen wenn du 3 stunden dein a-game halten kannst?

      spiel solange bis du denkst "ok... jetzt fang ich an scheisse zuspielen" und dann mach pause oder hör halt ganz auf für den tag.


      und außerdem spielst du viel zu wenig hände


      was willst du bei poker erreichen?

      edit: wenn du so ein krasses tilt problem hast dann gib dir einfach ma für jeden tilt move eine ordentliche Ohrfeige hab ich selbst ne zeitlang gemacht und glaub mir nach ein paar ohrfeigen denkst du über jede hand nach :D
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von Finally
      ich muss sagen das ich genau die selbe idee hatte als ich noch nl10 gespielt habe und es kam absolut nichts dabei raus. problem ist einfach das du zu sehr auf deine winnings schaust und dich nicht richtig aufs game konzentriert. Helfen sich weiterzubilden bringts auch nicht wirklich. lerne lieber an deiner selbstbeherrschung,theorie weil dein Plan ist definitiv keine lösung.

      zeitvorgaben bringen auch wenig wieso z.b nur 2 stunden spielen wenn du 3 stunden dein a-game halten kannst?

      spiel solange bis du denkst "ok... jetzt fang ich an scheisse zuspielen" und dann mach pause oder hör halt ganz auf für den tag.
      @OP: Schau genau hin, was der Mann mit dem funkelnden Avatar da von sich gibt, das kann man einfach nur hart rautieren :)
    • Balandi01
      Balandi01
      Bronze
      Dabei seit: 12.01.2010 Beiträge: 28
      Ich spiele einfach drauf los ohne irgendwelche zwänge / ich muss heute einfach gewinnen / bzw. unbedingt eine Session im + beenden...

      Wen die Lust da ist , gehe ich an die Tische.
      Oft habe ich gar kein bock , aber dann lese ich ein bissel hier im Forum und schon juckt es wieder.

      Es gibt session , wo ich nach 20 minuten 3-4 stacks up bin .... mit so einer bilanz bin ich immer zufrieden und quite dann auch gleich...es sei denn ich habe vollfische an den tables sitzten :-)