Starting Hand Selection

    • ILoveNele
      ILoveNele
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2009 Beiträge: 157
      Hallo leute. Ich spiel noch nich sooo lange Omaha und hab mir auch erst ein paar videos angesehen und auch schon n buch gelesen (Slotboom). Jetzt habe ich allerdings folgendes Problem. Ich bin der Meinung, das die Karten, die ich bekomme zu schlecht sind um überhaupt damit zu spielen. Ich versuche immer ein suited Ace mit halbwegs connected cards, 2 hohe pocket pair ( am liebsten double suited), rundowns (am besten ebenfalls doublesuited),Aces doublesuited( zur Not auch gerade noch single suited, kommt dann auf die beikarten an) oder single suited Ace mit mindestens 3 broadway cards zu haben. Leider kriege ich solche Hände nicht allzu oft. Bin ich da in meiner Handselection zu tight oder hab ich zur zeit nur nen schlechten cardrun???

      Wäre nett wenn sich ein paar erfahrenere Omaha Spieler melden würden...

      greetz
  • 11 Antworten
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      das klingt deutlich zu tight =) für das Spiel aus UTG kannst du die Range aber beibehalten ;)
    • ILoveNele
      ILoveNele
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2009 Beiträge: 157
      Ok, und um wieviel sollte ich meine Range erweitern?
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      Original von ILoveNele
      Ok, und um wieviel sollte ich meine Range erweitern?
      das is halt schwer zu sagen...vom BU kann man fast alles spielen :D

      also ich hab mein Preflopplay durch Videos schauen entwickelt und dabei besonders drauf geachtet was die Coaches folden und was nicht...perfekt ist das bei mir sicherlich auch noch nicht (ich würde fast sagen preflop hab ich meine größten Leaks^^), aber so langsam wirds...
    • brotsalat1234
      brotsalat1234
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2007 Beiträge: 5.359
      Ich gehe mal von 6max aus bei FR penn ich eh ein und von HU solltest du dich erstmal fernhalten.

      UTG any KK/AA, decent QQ, good JJ, suited Ace mit guten beikarten, 1s rundown, offsuited rundown nur wenn er etwas höher ist und du gutes gefühl für die gegner hast, Top gapper so gut wie keine, Mid/Bottom Gap je nach Lust, Laune und Gegner.

      MP ca. das gleiche aber etwas mehr..

      CO stark abhängig von BU, JJ+, suited ace, any rundown, viele gapper durchaus möglich

      BU je nach Blinds alles auf was man Lust hat - wenn die Blinds nerven auch deutlich weniger...

      SB so gut wie nichts, wenn CO/BU viel raisen (was sie sollten) mit 3-bets arbeiten (Mischung aus AA, rundowns, doublepairs) nur multiway oder mit sehr guter Begründung coldcallen (KK72o HU vs. BU raise ist def. -EV)

      BB gegen den SB HU so gut wie alles, gegen LP gilt SB

      --> Position, Suits, 3-Bets
    • Mart1
      Mart1
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2006 Beiträge: 4.727
      oop 3betten würd ich nur mit absoluten premium hands, wie brotsalat sagte... Rundowns min single suited, das gibt dir nochn bissl mehr equity. Aces bei 3bet auch min single suited, am besten 2 broadways oder 2 connected Karten als Beikarten. Aces 3 bette ich aber selbst ned so gerne, weil villains einem komischerweise sehr oft Aces geben wenn man 3 bettet.(PLO25) Vermutlich sind rundowns profitabler...
      Edit: Aces coldcalle ich auch gerne vs pf raiser. Bei A high board gehn die Leute dann gerne mit Middleset broke weil sie denken dass du AAxx 3 betten würdest
    • ILoveNele
      ILoveNele
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2009 Beiträge: 157
      Jo, vielen Dank für die hilfreichen Antworten. Das hat mir schon ne ganze Menge geholfen. :-)
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      Original von Mart1
      oop 3betten würd ich nur mit absoluten premium hands, wie brotsalat sagte... Rundowns min single suited, das gibt dir nochn bissl mehr equity. Aces bei 3bet auch min single suited, am besten 2 broadways oder 2 connected Karten als Beikarten. Aces 3 bette ich aber selbst ned so gerne, weil villains einem komischerweise sehr oft Aces geben wenn man 3 bettet.(PLO25) Vermutlich sind rundowns profitabler...
      Edit: Aces coldcalle ich auch gerne vs pf raiser. Bei A high board gehn die Leute dann gerne mit Middleset broke weil sie denken dass du AAxx 3 betten würdest
      und du glaubst ernsthaft sie folden midset (also 2cnd-Nuts) in einem 3bettet Pot?
    • Mart1
      Mart1
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2006 Beiträge: 4.727
      ka, hab gestern versucht Mastor von so ner Hand zu bluffen, hat aber nicht funktioniert. Ich geh ungern mit 2nd set broke, aber auf höheren Limits wenn die 3B ranges anders sind kann man das sicherlich scho machen
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      Original von Mart1
      ka, hab gestern versucht Mastor von so ner Hand zu bluffen, hat aber nicht funktioniert. Ich geh ungern mit 2nd set broke, aber auf höheren Limits wenn die 3B ranges anders sind kann man das sicherlich scho machen
      die Frage ist nicht ob du mit 2cnd Set broke gehst, sondern ob es deine Gegner tun...und auf PLO25 werden sie das sehr sicher tun.
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      Original von brotsalat1234
      Ich gehe mal von 6max aus bei FR penn ich eh ein und von HU solltest du dich erstmal fernhalten.

      UTG any KK/AA, decent QQ, good JJ, suited Ace mit guten beikarten, 1s rundown, offsuited rundown nur wenn er etwas höher ist und du gutes gefühl für die gegner hast, Top gapper so gut wie keine, Mid/Bottom Gap je nach Lust, Laune und Gegner.

      MP ca. das gleiche aber etwas mehr..

      CO stark abhängig von BU, JJ+, suited ace, any rundown, viele gapper durchaus möglich

      BU je nach Blinds alles auf was man Lust hat - wenn die Blinds nerven auch deutlich weniger...

      SB so gut wie nichts, wenn CO/BU viel raisen (was sie sollten) mit 3-bets arbeiten (Mischung aus AA, rundowns, doublepairs) nur multiway oder mit sehr guter Begründung coldcallen (KK72o HU vs. BU raise ist def. -EV)

      BB gegen den SB HU so gut wie alles, gegen LP gilt SB

      --> Position, Suits, 3-Bets
      sehr guter Beitrag btw
    • DrPepper
      DrPepper
      Gold
      Dabei seit: 20.10.2006 Beiträge: 1.333
      Seh ich auch so. Allerdings würde ich die meisten KK und QQ combos utg und auch oft noch mp folden (PLO25). Man kriegt einfach sehr selten payoff und muss soo viele flops oop aufgeben.