Wann Cap?!

    • Schelkx
      Schelkx
      Bronze
      Dabei seit: 01.11.2005 Beiträge: 547
      Lest den Italic Part nur wenns euch interessiert, meine Frage ist untendran: Erstmal zu meinem Werdegang. Habe mit Fixed Limit angefangen wie wohl die meisten hier. Habe mich dann ziemlich schnell durch die Limits gespielt, aber irgendwie gingen mir die Beats auf die Nerven, wenn ich genau wusste ich bin vorne, aber irgendeiner der Caller wird mich bis zum River noch einholen-->Problem erkannt und versucht es mit No Limit zu beheben. Dort läuft es seither sehr gut und ich verdiente gutes Geld mit dem Poker. Nebenbei spiele ich auch viele Sit'n'goes, welche viel Spass machen und auch finanziell etwas einbringen. Nun hat ein Kumpel von mir wieder angefangen Limit zu spielen und ich hab mich auch mal wieder probiert. Habe alternativ 1/2 und 2/4 Heads up und Ultra Shorthanded gespielt, da ich das Gefühl habe, dass meine Stärken bei weniger Gegnern am besten zum tragen kommen. Nun zu meiner Frage: Wann cappe ich im Limit eine Hand. Ich mach es vorallem mit Händen bei denen ich im No Limit broke gehen würde. Ist das ein guter Ansatz?! Beispiel: Ich: AA Flop A23 Hier werde ich wenn keine 4 oder 5 fällt, Flop Turn und River cappen, da ich im No limit auch ein All in Insta callen würde. Ist das ein legitimer Denkansatz?! Anderes Beispiel: Board AKJ 7 2 Kann ich hier gegen einen vernünftigen Gegner seine Drei Bet am River mit AA noch raisen, callen oder wäre ein Fold angebracht. Ich hab hier Cap Flop, Bet/Call Turn und Check raise call River gespielt. Was denkt ihr Fixed Limit Spieler über diese Lines?!
  • 1 Antwort