Wie viel EQ?

    • wuerstchenwilli
      wuerstchenwilli
      Black
      Dabei seit: 07.04.2008 Beiträge: 18.679
      Ich sitze im BB, der CO raised der BU coldcalled und der SB 3bettet. Gehen wir davon aus, dass CO und BU callen. Dann lägen 10 SB im Pott. Ich muss 2 SB zahlen, um mitzuspielen. Wie viel Equity brauche ich? Gelten hier auch die 70% der DurchschnittsEQ? Dann wären es ja 17,5%. Weniger als 25% ja schon mal klar, da ich ja schon etwas eingezahlt habe. 20% ist aber vermutlich zu wenig oder? Zumal man Positionsnachteil und Rake ja mitberücksichtigen muss. Was sagt ihr zur playability von A :heart: 6 :heart: ? Auf einem Board wie A :spade: T :spade: 4 :diamond: 7 :heart: muss man vermutlich folden oder?
  • 1 Antwort
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Die 70% Durchschnittsequity gehen von einer Situation aus, in der es wenig Variablen gibt (einen Gegner) und die postflop Investition gut abgeschätzt werden kann.

      In einem multiway Pot mit 4 Spielern ändert sich die Dynamik. Du bekommst viel bessere implied Odds, wenn du den Flop gut triffst. Du hast umgekehrt mehr Probleme mit reversed implied Odds, weil das für die Gegner auch gilt und der Pot oft so gross ist, dass du nicht leicht raus kommst.

      Du solltest daher Hände mit Equityvorteil spielen oder Hände mit guter Playability. Das sind Hände, bei denen du am Flop gut einschätzen kannst, wo du stehst und die du gut weiterspielen kannst. Es kommt mehr auf das an, was man am Flop treffen und spielen kann als auf die Equity. Die Equity ist eine all-in Equity und geht davon aus, dass man bis zum River kommt. So weit kommt man aber oft nicht. Der Flop ist entscheidend.

      Die schwierigen Hände sind demzufolge hohe Karten mit schlechtem Kicker und Karten, die nicht verbunden sind. Bei den hohen Karten ist die Frage, ob gleiche Farben einen schlechten Kicker ausgleichen können. Ein Faktor ist, dass du Position auf den Aggressor hast, wodurch du am Flop wichtige Informationen bekommst.

      A:heart: 6:heart: :

      Das Problem ist hier, dass du mit keinem getroffenen Paar richtig glücklich bist. Triffst du das Ass und bettet SB, kannst du wegwerfen. Triffst du die 6, besteht die Gefahr von multiway Action, so dass es eventuell schwierig ist, auf Outs zu ziehen. Die Hand lebt in erster Linie von 2-Pair und besser und Flushmöglichkeiten. Sie ist nicht viel besser als any suited. Du bekommst preflop Odds von 5:1, das ist vielleicht etwas knapp. Eine Hand A9s würde ich eher spielen, weil die 9 auch mal top Paar machen kann.