Wer verdient an "die Rückkehr der Shaolin" ?

    • Brazz
      Brazz
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 637
      Sorry, gut möglich dass das hier das falsche Forum ist. Aber hier ist doch sicherlich auch der ein oder andere WuShu´ler unterwegs der mir evt weiterhelfen kann...

      Ich komme grade aus der Vorstellung und hab mir nebenher einpaar Gedanken gemacht (ging leider sehr gut, weil man eigentlich alles schon ausm TV kannte ^^).

      Meinem Halbwissen folgend dürfen doch buddhistische Mönche nicht arbeiten (im Sinne von Einkommen erwirtschaften) sondern leben von Spenden.
      Wer sackt dann die ganze Kohle ein, die die erwirtschaften? Ich meine 44 € für ne Karte nicht nun nicht grade wenig - von den ganzen Merchandise-Produkten mal ganz abgesehen.
      Damit sollte sich auch nach Abzug der Kosten für Holzstäbe, Betonplatten und nem asketischen Reismahl (Halle, Promo und Reise, is klar) doch einiges Ansammeln, wo die doch fast täglich auftreten.

      Hab ich jetzt meine Kohle "der Partei" in den Rachen geworfen oder wo landet die? Weiß da wer was dazu?


      Merci schonmal,
      Brazz

      edit: ok, ich hab nochmal nachgeschaut. da steht nirgendwo dass die tatsächlich mönche sind. in den medien werden sie allerdings eindeutig so genannt. wenn dazu noch wer was weiß, immer her damit
  • 4 Antworten