Deep-AntesTables -> -ev mit 100BB-Stacks?

    • IronPumper
      IronPumper
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 03.01.2008 Beiträge: 14.950
      Hi!

      Ich kauf mich dort zwar immer mit 200BB deep ein.
      Aber rein theoretisch frag ich mich, ob es überhaupt +ev ist oder zumind. weniger +ev mit 100BB zu spielen?
      Meine Gedankengänge gehen hier in die Richtung, dass man für 100BB Stacks pre weniger Hände zb. callen kann -> man spielt weniger Hände -> man bezahlt zu viel Antes longterm, als die Konkurrenz.

      Gedanken dazu?
      Oder hab ich ev. nen Denkfehler?

      Wie siehts Hu aus?
      ich mein, man würde jam mehr Rake bezahlen?
  • 4 Antworten
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.801
      Also mit Antes Tisch kenne ich mich zwar nicht aus, aber letztlich sitzt du ja nicht zum Spaß am Tisch sondern weil da Spieler sind gegen die du gerne antreten möchtest.

      Haben die alle 200BB, solltest du dich auch mit 200BB ransetzen:

      => Höhere implieds
      => Höherer Gewinn

      Das ist doch letztlich der Vorteil an solchen Tischen.

      Ausnahme könnte es mMn nur geben wenn du direkt Position auf einen Fisch hast, der nur 100BB besitzt, die aggro Regs links von dir aber mit 200BB dran sitzen. Da kann man sich sogar mit 100BB einkaufen weil das primäre Ziel ist den Fisch zu stacken.


      Ansonsten spricht da nichts für 100BB, die ANtes werden ja letztlich wie Blinds behandelt, wenn du halt super tight spielst musst du halt trotzdem jede Runde den SB und BB zahlen. Das ist ja der Sinn des Spiels...^^
    • IronPumper
      IronPumper
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 03.01.2008 Beiträge: 14.950
      Ok, dann gehn wir mal von deiner Ausnahme aus.

      Genau hier bin ich mir dann nicht ischer, weil die Antes ja jede runde bezahlt werden müssen...
      Gedanken diezbzgl. stehn noch im Eingangspost^^
    • zwacke
      zwacke
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2006 Beiträge: 3.899
      Also es macht sinn deep zu spielen, wenn man meint, dass man durch die deepness eine höhere edge hat auf die anderen spieler hat, als wenn man nur 100BB deep spielt.

      Wenn man jetzt aber mit 5 anderen Regs am Tisch sitzt, von denen man denkt, dass die gleichgut wie du an die deepness adapten, d.h. du durch deepness keinen EV-Gewinn hast, ist es spieltheoretisch imo vorteilhaft sich mit 100bb an den Tisch zu setzen wenn alle 200bb haben. Diese spielen widere, 200bb optimale ranges, die zu loose sind für 100bb. Du exploitest also das Spiel ein bisschen so wie ein shortstack bigstacks exploitet, nur dass sich das Ausmaß deutlich geringer hält. Du verlierst eine bisschen positionsvorteile, gewinnst aber durch verminderte OOP Nachteile.

      Du solltest also theoretisch ähnlich oft die blinds+antes stehlen können: Wider aus EP, tighter aus LP (jetzt nur relativ obv ^^)
    • IronPumper
      IronPumper
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 03.01.2008 Beiträge: 14.950
      Original von zwacke
      Also es macht sinn deep zu spielen, wenn man meint, dass man durch die deepness eine höhere edge hat auf die anderen spieler hat, als wenn man nur 100BB deep spielt.

      Wenn man jetzt aber mit 5 anderen Regs am Tisch sitzt, von denen man denkt, dass die gleichgut wie du an die deepness adapten, d.h. du durch deepness keinen EV-Gewinn hast, ist es spieltheoretisch imo vorteilhaft sich mit 100bb an den Tisch zu setzen wenn alle 200bb haben. Diese spielen widere, 200bb optimale ranges, die zu loose sind für 100bb. Du exploitest also das Spiel ein bisschen so wie ein shortstack bigstacks exploitet, nur dass sich das Ausmaß deutlich geringer hält. Du verlierst eine bisschen positionsvorteile, gewinnst aber durch verminderte OOP Nachteile.

      Du solltest also theoretisch ähnlich oft die blinds+antes stehlen können: Wider aus EP, tighter aus LP (jetzt nur relativ obv ^^)
      Ok, danke;)