an die BWL'er !!!! ...oder die, die welche werden wollen.

    • Rapidoman
      Rapidoman
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2005 Beiträge: 1.025
      Nehmen wir mal an, Partypoker schenkt mir 20 Dollar...oder gibt mir einen Bonus.

      Was ist das für sie ?

      ...Playmoney ?

      ...Realmoney ?


      Wie ist das buchalterisch bei denen eigentlich anzusehen?


      Ist sehr OT, aber ich wüßte dafür keine fachl. Erklärung.


      Rapidoman
  • 10 Antworten
    • SlannesH
      SlannesH
      Black
      Dabei seit: 23.01.2005 Beiträge: 7.738
      Die werden wohl irgendwelche Rücklagen für solche Boni haben, Realmoney ist auf jedenfall, es wechselt ja praktisch das Eigentümer (nicht jedoch den Besitzer). Das Geld welches sie durch Boni verschenken, muss irgendwo in der Bilanz gelistet sein, sonst könnten sie es kaum verschenken ;) .

      MfG
    • Rapidoman
      Rapidoman
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2005 Beiträge: 1.025
      hmmm. Ich weiß nicht, ob Deine Erklärung stimmt.

      Theoretisch können sie ja Buchgeld herstellen. Sie könnte mir 1 Mio Dollar gutschreiben. Solange ich nicht auszahle...spielt's erstmal keine Rolle....oder?



      Rapidoman
    • markus1000
      markus1000
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2005 Beiträge: 1.210
      Skonti und Boni sind natürlich Real Money und gehen direkt oder indirekt in die GuV(Gewinn und Verlustrechnung) ein.

      Natürlich könnte nicht jeder Member von PP sein Geld zur gleich Zeit auszahlen, genau wie bei einer Bank nicht jedes Konto gleichzeitig ausgezahlt werden könnte.

      PP kann also mit dem Geld arbeiten, aber trotzdem müssen sie es in der Bilanz korrekt verbuchen.

      PP könnte auch einfach alles schließen und das Geld behalten, das kann deine Bank auch.
    • SlannesH
      SlannesH
      Black
      Dabei seit: 23.01.2005 Beiträge: 7.738
      Original von Rapidoman
      hmmm. Ich weiß nicht, ob Deine Erklärung stimmt.

      Theoretisch können sie ja Buchgeld herstellen. Sie könnte mir 1 Mio Dollar gutschreiben. Solange ich nicht auszahle...spielt's erstmal keine Rolle....oder?



      Rapidoman
      Theoretisch ja. Allerdings werden sie es als seriöses, börsennotiertes Unternehmen welches seine Bilanz offenlegen muss sich hüten soetwas zu tuen.
    • markus1000
      markus1000
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2005 Beiträge: 1.210
      Original von Rapidoman
      hmmm. Ich weiß nicht, ob Deine Erklärung stimmt.

      Theoretisch können sie ja Buchgeld herstellen. Sie könnte mir 1 Mio Dollar gutschreiben. Solange ich nicht auszahle...spielt's erstmal keine Rolle....oder?


      Rapidoman
      Klar können sie das machen, welche Sinn sollte es für sie haben?
    • TheRealKing3
      TheRealKing3
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 153
      Original von Rapidoman
      Nehmen wir mal an, Partypoker schenkt mir 20 Dollar...oder gibt mir einen Bonus.

      Was ist das für sie ?

      ...Playmoney ?

      ...Realmoney ?


      Wie ist das buchalterisch bei denen eigentlich anzusehen?


      Ist sehr OT, aber ich wüßte dafür keine fachl. Erklärung.


      Rapidoman
      Also, als BWL`er der bald fertig ist, auch wenn in ßsterreich ;) :

      Wenn du Real Money 20$ bekommst warum sollte das Ganze dann als Playmoney verbucht werden???

      Also meiner Meinung nach wird das Ganze verbucht unter einem Konto das so heißen wird wie "Verbindlichkeiten gegenüber Spielern". Immerhin sind dass ja Geldwerte die sie den Spielern schulden (Werte die sie bei Anforderung auszahlen müssen). Ob die Spieler das auszahlen oder nicht spielt hier imho keine Rolle!!

      The King
    • Rapidoman
      Rapidoman
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2005 Beiträge: 1.025
      Na dann wird's wohl "Realmoney" sein....heißt Buchung über Konten. Ich wundere mich halt nur über die Riesen Boni und sonstige kleinen Geldgeschenke, ohne mich beklagen zu wollen.


      Danke fürs Feedback.

      Rapidoman
    • TheRealKing3
      TheRealKing3
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 153
      Original von Rapidoman
      Na dann wird's wohl "Realmoney" sein....heißt Buchung über Konten. Ich wundere mich halt nur über die Riesen Boni und sonstige kleinen Geldgeschenke, ohne mich beklagen zu wollen.

      Danke fürs Feedback.
      Rapidoman
      Naja, ist ja nichts anderes als eine Investition. Wenn du es mit einem "normalen" Unternehmen vergleichen willst:

      Auch die haben Investitonen für zb Maschinen. Die kosten am Anfang nur Geld aber langfristig helfen sie dir was zu verdienen. So produzieren die Maschienen längerfristig Waren die du mit Gewinn verkaufst. Die Boni die eine Plattform vergibt binden Spieler die längerfristig Rake bringen --> einmalige Ausgabe um langfrist Geld zu erwirtschaften.
    • bahmrockk
      bahmrockk
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2005 Beiträge: 6.769
      Zumindest in Deutschland und anderen EU-Laendern zugelassene Kasinos muessen 100% ihres Geldes, das sie im Umlauf haben (auch die Boni logischerweise) bei einer Treuhandbank zur Verfuegung haben - da seid ihr also schonmal geschuetzt ^^


      Informationen stammen uebrigens von ner VWLerin, kein Gewaehr *g


      tschuessi,
      georg
    • TheRealKing3
      TheRealKing3
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 153
      Also kann das jetzt nur ohne gesicherte Daten und aus dem Gefühl beantworten. Aber ein 100%ige Deckung aller Guthaben bei Online-Casinos kann ich mir fast nicht vorstellen.

      Wie gesagt, dass kann ich jetzt nicht mit Sicherheit sagen, aber ich weiß beispielsweise das Banken ihrer gesamten Kredite mit mindestens 8% (!!!!) Eigenkapital besichern müssen! Also dagegen wäre eine 100%ige Absicherung bei Online-Anbietern ein extrem hoher Wert.