Statsbewertung f. Mirco-Spieler (NL2 u. NL5 inside)

    • lausbua
      lausbua
      Bronze
      Dabei seit: 15.11.2009 Beiträge: 5.032
      So ansich bin ich zwar keine Fan davon hier die Stats bewerten zu lassen aber es gibt ja sonst keine Möglichkeit seine eigenen Leaks besser zu finden :)

      Samplesize sind ca. 16k Hände auf NL2 und ca. 1,5K auf NL5

      Danke schonmal an jeden der sich hier die Mühe macht und sich das ganze anschaut :)

      Allgemeine Werte




      Preflop:

      Ich hab hier die MP1-Position rausgenommen war nur eine Hand die mal an nem FR-Tisch gespielt wurde!




      Postflop





      Danke schonmal für alle Antworten :)
  • 18 Antworten
    • lausbua
      lausbua
      Bronze
      Dabei seit: 15.11.2009 Beiträge: 5.032
      Kann hier niemand etwas rauslesen!? :)

      Wäre mit jeder Hilfestellung zufrieden ;)
    • nacl
      nacl
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2009 Beiträge: 12.329
      Sorry hab von SH keine Ahnung :f_frown:

      Aber 6bb/100 Haende ist doch ordentlich.
    • rofelmat0r
      rofelmat0r
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2008 Beiträge: 4.502
      auf gefahr hin dass ich scheiss schreibe:
      utg bissl tighter werden und co,bu ne spur aufloosen
      weniger 3bets aus utg callen
      mehr vom bu 3betten als von UTG
      allg. einfach mehr auf die position achten!
      nicht openlimpen
      limp/raise??? -> hab ich noch praktisch nie gemacht
      ich würde mehr cbetten
    • lausbua
      lausbua
      Bronze
      Dabei seit: 15.11.2009 Beiträge: 5.032
      Hey danke an dieser Stelle schonmal für die Bewertungen :)

      Das mit UTG bzw. Positionsplay werd ich beachten! Ich sehe vorallem auch meine Schwäche dadrin das ich zu loose 3Bets calle...

      Hat sonst vielleicht noch jemand Anregungen? :)
    • Antalagor
      Antalagor
      Bronze
      Dabei seit: 14.12.2009 Beiträge: 1.718
      jetzt mal aus sicht eines mikrospielers:

      also was mir auffällt ist, dass du ein kleineres gefälle zwischen den ranges utg bis bu hast als ich.

      des weiteren spiel ich einen tick looser und aggresiver (21,1/17,7/3,8). aber hat ja nichts zu sagen. wichtig ist, dass du mit deiner spielweise zufrieden bist.

      zu 3betcalls: mach ich nur for setvalue, manchmal noch mit ak/aq . auf den kleinen limits sieht eine 3bet sehr stark aus. schon bei normalen preflop-raises muss man aufpassen. also gegen einen 19/4 spieler der mich 3bettet leg ich alles bis auf aa/kk/ak weg. ak call ich vielleicht nur. mit dem rest halt 4bet/broke. aber ich habe auch irgendwie 28%. das liegt wahrscheinlich daran, dass sehr oft minraised wird und ich da auch aj/kq/(at/kj) mal calle. sogar suited connectors call ich des öfteren, wenn mehrere spieler die min3bet mitgegangen sind.
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      limp/fold ist dein Hauptspielzug preflop?! :f_eek: -> :f_mad: -> :f_cry:

      wir openraisen JEDE einzelne Hand die wir spielen, wenn wir Postition haben und unsere Hand stark genug ist callen wir auch mal.

      So kommt auch eine sehr kleine Differenz zwischen VPIP und PFR beim TAG Style zusammen, weil wir eben fast immer openraisen, wenn wir in eine Hand einsteigen.
      Ziel ist immer IN POSITION als preflop AGGRESSOR zu spielen - Ausnahmen dazu gibt es (setmining z.B.) sind aber eben Ausnahmen von der Regel)

      Du raist zu selten und limpst dafür viel zu viel.

      Gerade aus dem SB ist dein VPIP viel zu hoch.

      Aus UTG und MP etwas tighter werden, vom CO und gerade vom BU kann man jede Hand spielen die nicht totaler Müll ist (schau mal im Equilator die ~30% der besten Startkarten, so weit kann man locker gehen vom BU) und aus den Blinds spielst du bitte am tightesten ab sofort!


      aus dem HBF weiß ich zudem, dass du postflop extrem oft zu kleine betsizes wählst, passt auch zu deinem gelimpe, du scheinst ungern viel Geld zu riskieren -> auch daran arbeiten.
      TIGHT und AGGRESSIV sind beiden Eckpunkte der Strategie :f_p:
    • Antalagor
      Antalagor
      Bronze
      Dabei seit: 14.12.2009 Beiträge: 1.718
      Original von Scooop
      So kommt auch eine sehr kleine Differenz zwischen VPIP und PFR beim TAG Style zusammen, weil wir eben fast immer openraisen, wenn wir in eine Hand einsteigen.
      Ziel ist immer IN POSITION als preflop AGGRESSOR zu spielen - Ausnahmen dazu gibt es (setmining z.B.) sind aber eben Ausnahmen von der Regel)

      @alle:
      das ist genau das was die strategieartikel auch sagen. aber in meinen augen widerspricht sich das etwas. wie wollen wir ip spielen, wenn vor uns niemand eingestiegen ist. da können wir nur hoffen, dass die blinds mitspielen, das tun die aber selten. häufiger callt einer vom BU o. CO. und das ist immer eklig. was sagen die profis dazu??

      @lausbua:
      das limpen solltest du dir schleunigst abgewöhnen. wenn du die hälfte deiner hände limp/foldest. wie kommst du dann auf 20/15 ? irgendwas stimmt hier doch nicht ?(

      und was mir noch auffällt. die c-bet ist die waffe nummer 1 auf den micros. knapp 60% sind für die micros ein bisschen wenig imho. auf späteren limit, wo spieler das auszunutzen wissen, mag das anders aussehen, aber hier gibt es zuviele spieler, die einfach hoffen, auf dem flop was zu treffen und im falle dessen einfach oop donken -> du kannst dich leicht von der hand trennen.

      limpen sollte man nur mit: suited connectors, wenn viele im pot sind oder mit kleinen paaren, wenn zu viele limper zum erhöhen im pot sind. also NUR mit spekulativen händen. hände wie aq/aj/at/kq/kj sollte man nie limpen, denn diese spielen sich dann einfach total sch****
    • Rilko
      Rilko
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2006 Beiträge: 575
      Original von Antalagor
      Original von Scooop
      So kommt auch eine sehr kleine Differenz zwischen VPIP und PFR beim TAG Style zusammen, weil wir eben fast immer openraisen, wenn wir in eine Hand einsteigen.
      Ziel ist immer IN POSITION als preflop AGGRESSOR zu spielen - Ausnahmen dazu gibt es (setmining z.B.) sind aber eben Ausnahmen von der Regel)

      @alle:
      das ist genau das was die strategieartikel auch sagen. aber in meinen augen widerspricht sich das etwas. wie wollen wir ip spielen, wenn vor uns niemand eingestiegen ist. da können wir nur hoffen, dass die blinds mitspielen, das tun die aber selten. häufiger callt einer vom BU o. CO. und das ist immer eklig. was sagen die profis dazu??
      Wenn vor dir jemand raist, dann 3bettest du oder callst... schon hast du Position. Das ist das, was du willst und am profitabelsten ist. Wenn vor dir keiner raised oder limpt, dann hast halt Pech... trotzdem kannst du starke Hände oop profitabel spielen... wird nur schwieriger. Da wiederspricht sich nix.
    • Antalagor
      Antalagor
      Bronze
      Dabei seit: 14.12.2009 Beiträge: 1.718
      ja hast natürlich recht. wir spielen ja positionsbezogen auch ganz unterschiedliche ranges, um den positionsnachteil auszugleichen.

      Original von Scooop
      wir openraisen JEDE einzelne Hand die wir spielen, wenn wir Postition haben und unsere Hand stark genug ist callen wir auch mal.
      mein anfrage bezog sich eher hierauf. auch die strategieartikel sprechen in erster linie vom openraising. aber wenn ich auf den micros NUR openraise, dann hab ich UTG einen wesentlich höheren vpip als am BU.

      also meiner meinung nach muss auch, vom BU/CO aus, auch wenn jemand schin eingestiegen ist, oft gespielt werden. die position ist zu wertvoll, um sie aufzugeben, weil wir einfach nur nicht first in sind. (zumindest meine meinung)
    • Rilko
      Rilko
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2006 Beiträge: 575
      Wenn du denkst, dass du gegen den anderen Spieler ne Edge hast, dann kannst du ihn auch callen/raisen und dann deine Position ausspielen.

      Und natürlich ist dein VPIP/PFR vom Button am höchsten, nicht von UTG. Ist ja nicht so, dass dauernd aus UTG geraised wird...

      Die Einsteiger-Strategieartikel sind halt möglichst einfach gehalten um dem Spieler schwierige Entscheidungen zu ersparen. Du stehst halt immer vor schwierigen Entscheidungen und weißt oft nicht, ob du gegen den PFR vorne bist oder nicht. Da ist einfaches Fit or Fold spielen nunmal das Beste. Umso mehr Erfahrung du sammelst, umso weniger hälst du dich an den Starting Hand Chart... und umso unwichtiger werden die Strategieartikel...

      Du denkst halt schon in die richtige Richtung :)
    • Trickshot625
      Trickshot625
      Silber
      Dabei seit: 14.03.2007 Beiträge: 1.010
      Original von Scooop
      limp/fold ist dein Hauptspielzug preflop?! :f_eek: -> :f_mad: -> :f_cry:
      Guck dir die stats nochmal an, und versuche zu verstehen.
    • lausbua
      lausbua
      Bronze
      Dabei seit: 15.11.2009 Beiträge: 5.032
      Ich hab mir jetzt in der Eile gar ned alle antworten durchgelesen aber um des klarzustellen! Ich limp/folde nicht 50% meiner Hände sondern 50% der Hände die ich gelimpt hab Fold ich auf ein Raise!

      Soviel weiß ich auch das man nicht limpen sollte :D

      Die Limps die durch die Stats zusammenkommen sind meistens kleine PPs oder halt auch mal Villian abhängig...
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      Original von lausbua
      Ich hab mir jetzt in der Eile gar ned alle antworten durchgelesen aber um des klarzustellen! Ich limp/folde nicht 50% meiner Hände sondern 50% der Hände die ich gelimpt hab Fold ich auf ein Raise!

      Soviel weiß ich auch das man nicht limpen sollte :D

      Die Limps die durch die Stats zusammenkommen sind meistens kleine PPs oder halt auch mal Villian abhängig...
      :s_confused:

      ja was denn nun?
    • rofelmat0r
      rofelmat0r
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2008 Beiträge: 4.502
      thx for sig :D
    • lausbua
      lausbua
      Bronze
      Dabei seit: 15.11.2009 Beiträge: 5.032
      Original von Scooop
      limp/fold ist dein Hauptspielzug preflop?! :f_eek: -> :f_mad: -> :f_cry:
      Also in Scoops seinem Post kam es so rüber als ob er meint ich würde 50 % ALLER meiner gespielten Hände limpen! Mit meinem Post wollt ich klarstellen das dies nicht der Fall, ich glaub nur einfach Scoop hat sich in den Stats verschaut!

      Wo is jetzt da jetzt mein Denkfehler!?
    • Rilko
      Rilko
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2006 Beiträge: 575
      Original von Scooop
      Original von lausbua
      Ich hab mir jetzt in der Eile gar ned alle antworten durchgelesen aber um des klarzustellen! Ich limp/folde nicht 50% meiner Hände sondern 50% der Hände die ich gelimpt hab Fold ich auf ein Raise!

      Soviel weiß ich auch das man nicht limpen sollte :D

      Die Limps die durch die Stats zusammenkommen sind meistens kleine PPs oder halt auch mal Villian abhängig...
      :s_confused:

      ja was denn nun?
      :facepalm:

      Angenommen Hero hat auf 1kk Hands einmal gelimpt und dann auch noch gefoldet... so hat er einen Limp/Fold Wert von 100%...

      lausbua hat schon Recht, man darf das nicht absolut sehen...
    • lausbua
      lausbua
      Bronze
      Dabei seit: 15.11.2009 Beiträge: 5.032
      Original von Rilko
      Original von Scooop
      Original von lausbua
      Ich hab mir jetzt in der Eile gar ned alle antworten durchgelesen aber um des klarzustellen! Ich limp/folde nicht 50% meiner Hände sondern 50% der Hände die ich gelimpt hab Fold ich auf ein Raise!

      Soviel weiß ich auch das man nicht limpen sollte :D

      Die Limps die durch die Stats zusammenkommen sind meistens kleine PPs oder halt auch mal Villian abhängig...
      :s_confused:

      ja was denn nun?
      :facepalm:

      Angenommen Hero hat auf 1kk Hands einmal gelimpt und dann auch noch gefoldet... so hat er einen Limp/Fold Wert von 100%...

      lausbua hat schon Recht, man darf das nicht absolut sehen...


      DANKE!!!

      Ich denk jetzt is auch klar was ich mit meinem ersten Post erreichen wollte!



      Hat sonst noch jemand Anregungen zu den Stats? :)
    • pocketquads
      pocketquads
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2007 Beiträge: 3.639
      10min probiert ne antwort zu formulieren dann aufgeben... zu sinnlos