Selbstgebaute Pokertische...Erfahrungsaustausch erwünscht!

    • Hawk3373
      Hawk3373
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 920
      Auf die Gefahr hin als Attention-Whore abgestempelt zu werden, poste ich mal ein Photo von meinem ersten selbstgebauten Pokertable...also im Grunde hat er keine Beine. Ich hab ihn genau an unseren Esstisch als Auflage angepasst!

      Postet auch gerne eure "besten Stücke" ;) , wie Sie entstanden sind und was es gekostet hat!!!



      Maße sind 250 cm x 130 cm, Platte is 19mm Spanplatte, Rand 10mm MDF mit 4cm dickem Schaumstoff beklebt, Das "Leder" is Kunstleder aus´m Stoffladen. Viel Arbeit hat das Nähen der einzelnen Kunstlederstücke gemacht. Bespannen ging dann besser als ich gedacht hab...man sollte nur nen vernünftigen Tacker haben.
      Die Getränkehalter kann man natürlich schöner machen, wenn man sich so Edelstahleinsätze besorgt, aber die Kosten so ~10-15 € pro Stück und das war mir zu teuer. Bei mir sind´s im Grunde nur quadratische Spanplattenstücke in die ich dann Löcher gebohrt und die dann unter die Löcher im Tisch geschraubt hab...Boden noch drunter und fertig.

      Gesamtkosten für das Material waren ca. 70 €


      Original von Christiank
      kann man als dealer auf dem fils die karten "fliegend" ausgeben ? sieht ein wenig zu rau aus ?
      Jo, geht gut! Is nämlich kein Filz, sondern so ne Art Viskose. Jedenfalls ein glatter, sehr dicht gewebter Kunstfaser-Stoff...keine Ahnung wie der heißt! Filz hatte ich schonmal ausprobiert, war aber nich so zufrieden damit.

      Original von KPaxx
      sehr gute Arbeit.

      mich würde mal die Lederwurst am Rand interessieren. Wie hast du das genau gemacht?
      1. Das Grundgerüßt besteht aus 6 Teilen, 10cm breit (4 Viertelkreise und 2 Geraden). Die hab ich aus 10 mm MDF ausgesägt.

      2. Die 6 Teile genauso groß aus 4cm Schaumstoff (Baumarkt, Dekoabteilung) ausgeschnitten. Am besten die Teile auf den Schaumstoff legen und mit sehr scharfem Cutter sauber am Rand entlang schneiden.

      3. Das selbe mit dem Kunstleder, jedoch Überstand zum Nähen und Spannen lassen.

      4. Den Holzrahmen zusammensetzen. Ich hab an jeder "Naht" 2 Verbindungsbleche genommen.

      5. Schaumstoff mit doppelseitigem Klebeband auf dem Rahmen fixieren.

      6. Lederstücke zusammennähen.

      7. Rahmen mit genähtem Leder bespannen (tackern).

      EDIT: Wer auch mal Lust hat sowas selber zu machen kann mich gerne mal im Skype kontaktieren. Skypename wie hier.
  • 45 Antworten