Erste Anklage wegen Spielen in Online Casino?

    • Coffeehouse
      Coffeehouse
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2005 Beiträge: 1.489
      Quelle: http://50outs.blogs.com/

      Well, now as the winner is published on one of the biggest poker mediums at all, the cardplayer magazines blog (by Thomas Keller) I will correct the impression that Germany has only reached 5th place as the post seems to show. In fact germany took a very good 2nd place - Thomas is writing about the start chips for the final event where germany in fact had 5th place.



      I know Thomas from my last trip to Vegas where I played with him and watched him some hands. Not really a guy you want to be with.



      For all my german speaking readers, here is a horror thread about a poor onlime gambling mother of three getting accused for participating in online casino games. I wont post there (posting in a roulette forum might blow my reputation lol) but to me the story is 100% believable. That in fact means that germany now has the first (?) case where funds (payouts here) got seized and a trial about "participating in prohibited online gaming activities" will be conducted. Here is a highlight from the very long thread:

      Die Akte umfaßt 400 Seiten und die Anzeige der Flessabank erfolgte bereits im Oktober 2004. Ein volles Jahr lang wurden sämtliche Telefone im Geschäfts- und Privatbereich abgehört - und zwar bis einen Tag nach der Hausdurchsuchung. Meine Post wurde ein volles Jahr gecheckt und meine Emails wurden ebenfalls überwacht wie auch die OC-Besuche.

      Staatsanwaltschaft und Kripo haben sämtliche Banken und Kreditkarteninstitute angeschrieben und Auskunft über mich eingeholt, wann, wie, wo, mit welchen Selbstauskünften ich meine Kreditkarten bzw. Dispos beantragt habe. Da ich - wie wohl fast jeder Bundesbürger auch - einen Kredit und eine Dispolinie bei einer anderen Bank geniesen darf, wurde dort angefragt, ob man mich nicht wegen Betrug anzeigen möchte, da anzunehmen ist, daß ich des öfteren Raten mit Kasino-Gewinnen finanzieren würde und nicht mit meinem "eigenen" Geld (dieser "Standardbrief" wurde an mehrere Institutionen geschickt). Die Bank hat zurückgeschrieben, daß ich meine Raten pünktlichst bezahle und kein Anlass besteht, mir Schwierigkeiten zu bereiten. Dieser Ansicht waren auch einige Kreditkarteninstitute und man konnte teilweise dem Briefstil entnehmen, daß der "Wunsch" der Kripo auf Erstaunen und Unverständnis stieß.

      Die Justiz möchte, daß wenigstens einer eine Anzeige wegen Betrug gegen mich macht. Das ist doch ein Witz! Es ist doch völlig egal, mit welchen Geldmitteln ich meine Rate bzw. Monatsrechnung bestreite, solange ich niemanden umbringe oder mich illegal bereichere, oder?
      and just annother one:
      Man vermutete Geldwäsche, weil aufgrund einer Hochrechnung der Kripo/Staatsanwaltschaft das Online-Casino p l e i t e sein müßte, wenn jeder Zocker soviel Gewinnausschüttung gehabt hätte wie ich.
      Specially this last one makes me laugh so hard it hurts me - in case you cant read any german ;) here's the thing: the 'state attorney' is sure about "money laundering" because given her win ($33,000 in about a year) he has projected that the online casino has to be broke given every player has cashouts like this and therefore she must be guilty of money laundering. LOL. I know a lot about the local police and state attorneys work and thinkstyles - this is 100% believable. Finally I'm an IT-Consulatant working for the german goverment ('working' is good lol) and sit day-in-day-out in such an agency (but no police work here, we're paying the EU agricultural grants to the local famers) so I have a first view about their thinking styles. That case is no fun.
  • 29 Antworten
    • Thonfisch
      Thonfisch
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 769
      ähm...
      is mir zu dumm ums zu glauben (obwohl..^^ gab ja öfters fälle wo leute einfach keine ahnung von der materie hatten und deswegen wegen jedem müll ne straftat vermuten^^)

      btw wird sich das garantiert verlaufen. weil von wegen abhören und briefe lesen etc. wenn das tatsächlich geschehen ist wird eine evtl. anklage eh fallen gelassen.

      (meine kenntnisse von recht jedenfalls^^)
    • SlannesH
      SlannesH
      Black
      Dabei seit: 23.01.2005 Beiträge: 7.738
      Naja vorstellen kann ich es mir schon. Nur denke ich nicht man sich jetzt darüber irgendwelche Gedanken machen müsste, abgesehen von der Tatsache das rauskommt, das Poker ein "Strategiespiel" anstelle eines "Glückspieles" ist und es somit evlt versteuert werde könnte. Nur denke ich das wir bis dahin noch einige Schritte gehen müssten. In diesem Fall bettelt die Staatsanwaltschaft die Kreditinstitute doch an sie anzuklagen, aber wieso sollten sie das tuen? Ich denke nicht das hier der Staat irgendwelche Chancen hat.

      MfG
    • ciRith
      ciRith
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2005 Beiträge: 18.556
      ehm ja emails lesen? sehr seriös ^^
    • derMarco
      derMarco
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 580
      Hmmm klingt schon ziemlich strange und eigentlich müsste doch eine Gegenanzeige machbar sein wenn es wirklich Telefonüberwachung etc. gegeben hat. Soweit ich weiss ist das nur in extremen Ausnahmefällen erlaubt und bedarf der Zustimmung eines Richters (oder ist das nur in den USA so?).
    • flowerizzle
      flowerizzle
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 583
      das is sogar für die deutsche polizei zu lächerlich.
    • tostermann
      tostermann
      Global
      Dabei seit: 20.02.2006 Beiträge: 248
      hmm maybe ist das ja durch einen Richter abgesegnet gewesen, von außen kann man da nicht reingucken also nicht drüber aufregen, kannst eh nix gegen machen...


      @ SlannesH ---> Poker ist und bleibt ein reines Glückspiel, auch wenn du die hier vorgeschlagenen Stratgien anwendest, denn wer sagt dir wenn du alles richtig machst gewinnst du automatisch, es ist zwar hilfreich aber Glückspiel bleibt Glückspiel und das ist steuerfrei....


      #greetz
    • Zircon
      Zircon
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2005 Beiträge: 462
      Original von tostermann


      @ SlannesH ---> Poker ist und bleibt ein reines Glückspiel, auch wenn du die hier vorgeschlagenen Stratgien anwendest, denn wer sagt dir wenn du alles richtig machst gewinnst du automatisch, es ist zwar hilfreich aber Glückspiel bleibt Glückspiel und das ist steuerfrei....


      #greetz
      ???
      Also ich sage Dir: Wenn Du alles richtig machst, gewinnst Du automatisch (long-term).

      Im ßbrigen gibt es Länder, wo man bereits erkannt hat, dass Poker ein Geschicklichkeitsspiel ist und eben kein reines Glücksspiel.
    • tostermann
      tostermann
      Global
      Dabei seit: 20.02.2006 Beiträge: 248
      das kann ja sein das ich auf lange Zeit Gewinne fahren werde, das ist noch nicht abzusehen. es kann ja sein, dass es irgendwo auf der Welt als Strategiespiel anerkannt wird, fakt ist, das es in Deutschland ein Glückspiel ist und die Behörden ja nach dem deutschen recht entscheiden und nicht nach dem eines anderen Landes.

      #greetz
    • Milchmann
      Milchmann
      Black
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 700
      in österreich wurde die rechtslage kürzlich geändert und poker zählt auch als reines glücksspiel :(
    • tmy
      tmy
      Black
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 6.309
      Original von Milchmann
      in österreich wurde die rechtslage kürzlich geändert und poker zählt auch als reines glücksspiel :(
      die konsequenz daraus ist ?
    • SlannesH
      SlannesH
      Black
      Dabei seit: 23.01.2005 Beiträge: 7.738
      Original von tostermann
      das kann ja sein das ich auf lange Zeit Gewinne fahren werde, das ist noch nicht abzusehen. es kann ja sein, dass es irgendwo auf der Welt als Strategiespiel anerkannt wird, fakt ist, das es in Deutschland ein Glückspiel ist und die Behörden ja nach dem deutschen recht entscheiden und nicht nach dem eines anderen Landes.

      #greetz
      Das einziste was ich meinen Post habe ausdrücken wollen war, das sich durch diesen "Fall" die Rechtslage rum ums Pokern ändern könnte, ebend da vllt auch die Deutsche dann erkennen das es auf Poker longterm auf Strategie und nicht auf Glück ankommt.

      MfG
    • Kugelfang
      Kugelfang
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2005 Beiträge: 5.942
      1 jahr lang alles abgehört? ist klar...
    • bahmrockk
      bahmrockk
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2005 Beiträge: 6.769
      Original von tostermann
      das kann ja sein das ich auf lange Zeit Gewinne fahren werde, das ist noch nicht abzusehen. es kann ja sein, dass es irgendwo auf der Welt als Strategiespiel anerkannt wird, fakt ist, das es in Deutschland ein Glückspiel ist und die Behörden ja nach dem deutschen recht entscheiden und nicht nach dem eines anderen Landes.

      #greetz
      Also wir brauchen uns da keine Sorgen machen *g*
      [edit] hier bin ich mri nicht ganz sicher, dasses nen Bayer war, aber ziemlich - ich find grad den Bericht nur nicht mehr :/[/edit]
      Es gab ein bayerisches Urteil (gegen einen Roulette-Zocker), dass er _keine_ Strafe oder Steuern zahlen muesse, weil nicht beweisbar sei, dass er beim Roulette eine Gewinnerwartung habe - beim Poker hingegen koennten wir vor Gericht mathematisch beweisen, unter der Praemisse, dass die Gegner fehler machen (welches auch durch Beobactung beweisbar ist *g*), dass Poker kein Gluecksspiel ist -> ergo muesste man dann Steuern dafuer zahlen, kann aber _nicht_ wegen illegalem Gluecksspiel drankommen.

      Im Zweifelsfall Konto -> Schweiz *eg*

      Und wenn Korn noch nicht wegen seiner Kontobewegungen angehauen wurde, dann wirds wohl keiner von uns schaffen, damit vor Gericht zu kommen ....


      tschuessi,
      georg
    • GUEST
      GUEST
      Dabei seit: 01.01.1970 Beiträge: 0
      s.u.
    • GUEST
      GUEST
      Dabei seit: 01.01.1970 Beiträge: 0
      Original von bahmrockk


      Und wenn Korn noch nicht wegen seiner Kontobewegungen angehauen wurde, dann wirds wohl keiner von uns schaffen, damit vor Gericht zu kommen ....


      tschuessi,
      georg

      Dieser Satz ist maximaler Schwachsinn. Man merkt, dass du keine Ahnung hast wie lange sowas dauert

      tschüssi, loco
    • bahmrockk
      bahmrockk
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2005 Beiträge: 6.769
      richtig, habe ich nicht. Hast Du Jura studiert? Kennst Du die betreffende Person? Oder machst Du es wie die meisten und verlaesst Dich aufs hoerensagen und solche Ultra-serioesen Blogs?

      Bevor Du von Schwachsinn redest, waere es schoen, ein Argument zu hoeren ...
      Du weisst schon, nicht 'Du hast keine Ahnung', denn das weiss ich selber. Eher so etwas wie 'Prozess dann-und-dann da-und-da ist das geschehen, nachzulesen dort' oder 'habe ich erlebt, dass hier-und-hier'. Und nicht 'in dem-und-dem Blog steht' oder 'die-Mutter-meiner-Tante--hat' .... halte ich naemlich fuer wesentlich groesseren Schwachsinn.

      tschuessi,
      georg
    • GUEST
      GUEST
      Dabei seit: 01.01.1970 Beiträge: 0
      Original von bahmrockk
      richtig, habe ich nicht. Hast Du Jura studiert? Kennst Du die betreffende Person? Oder machst Du es wie die meisten und verlaesst Dich aufs hoerensagen und solche Ultra-serioesen Blogs?

      Bevor Du von Schwachsinn redest, waere es schoen, ein Argument zu hoeren ...
      Du weisst schon, nicht 'Du hast keine Ahnung', denn das weiss ich selber. Eher so etwas wie 'Prozess dann-und-dann da-und-da ist das geschehen, nachzulesen dort' oder 'habe ich erlebt, dass hier-und-hier'. Und nicht 'in dem-und-dem Blog steht' oder 'die-Mutter-meiner-Tante--hat' .... halte ich naemlich fuer wesentlich groesseren Schwachsinn.

      tschuessi,
      georg
      Junge ich habe nichtmal den Blog gelesen noch den Eingangspost. Ich weiss nicht mal worum es geht.

      Dein Satz mit Korns Kontobewegungen ist aber immernoch schwachsinn
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      - Dieser Fall ist keinem der Juristen mit denen wir bisher gesprochen haben bekannt. Welches Gericht befasst sich denn damit? Es besteht immer auch die Möglichkeit, dass solche Dinge von Interessensgruppen fingiert und online gestellt werden. Vor allem lustig ist dass die besagte Person sich "natürlich" einfach mal so bei irgendeiner Person in einem Forum "Rat" besorgt, und nicht etwa bei einem Anwalt. Zufälligerweise auch noch in einem Roulette Forum. Iss klar ;)

      Der Thread beginnt dann auch noch so:

      Hallo !
      Ich habe Sie über Google gefunden und hoffe sehr, daß mir irgendjemand einen schnellen Rat geben kann.
      Ich weiß, ich kenne Sie überhaupt nicht und es ist wohl auch etwas unverschämt von mir...

      Wir erinnern und alle an die Briefe der Bank aus Kenia ...
    • betout
      betout
      Black
      Dabei seit: 06.02.2005 Beiträge: 2.478
      Original von Korn

      Wir erinnern und alle an die Briefe der Bank aus Kenia ...
      Echt du hast die auch bekommen? Ich warte ja immer noch auf meine $$$10.000.000 .... dabei hab ich meine ganzen Kontodaten und so schon vor Jahren angegeben... ich glaub, ich muss da mal hinfliegen.
    • 1
    • 2