Nl5->Nl10

    • Bounzzz
      Bounzzz
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2009 Beiträge: 595
      Hey Community,

      Habe meine BR vor kurzem auf 250$+ ausbauen können und bin von NL5 auf NL10 aufgestiegen. Habe 26k Hände auf NL 5 gespielt (FR auf FTP) und sofern die Samplesize aussagekräftig ist, konnte ich das Limit ganz gut schlagen.


      Ich hatte vorher schon einmal einen Ausflug nach NL10 gemacht, der lief aber weniger erfolgreich und ich bin schnell wieder abgestiegen.
      Mit einem dementsprechendem mulmigem Gefühl habe ich die NL10 Tische wieder betreten. Und leider lief es auch dementsprechend schlecht.



      3k Hände sind natürlich noch recht wenig, allerdings ist es für mich schon ein herber Rückschlag und ich habe vorerst eine Poker Pause eingelegt um mir jetzt zu überlegen, wie ich weiter vorgehen soll und wie ich mein Spiel verbessern kann. Meine BR liegt zur Zeit bei ~230$. Bei spätestens 200 wollte ich wieder zu NL5 absteigen, allerdings wollte ich nicht ewig auf diesem Limit spielen.
      Ich frage mich aber vor allem was den Unterschied zwischen diesen beiden Limits ausmacht. Im Allgemeinen habe ich das Gefühl, das die NL10 Spieler auf FTP noch aggressiver als auf NL5 sind. Es wird einem grundsätzlich weniger Credit gegeben, was aber nicht gleich heißt, dass man seine Monster leicht ausbezahlt bekommt.
      Ich gucke regelmäßig die lowstakes Vid's von Hasenbraten & Co und lasse meine Hände bewerten. Aber auf NL10 läuft es einfach nicht. Was würdet Ihr mir raten zu tun? :)

      mfg
      Bounz


      p.s.: Ich habe im Forum von einer Coaching Serie auf DC erfahren "The Coaching Tree", sie soll angeblich sehr hilfreich sein, hat da jmd ne Meinung zu?
  • 7 Antworten
    • GrindoDingo
      GrindoDingo
      Gold
      Dabei seit: 28.02.2008 Beiträge: 1.833
      agression hoch und ich schätze mal 3bet wert hoch schrauben wie bei vielen micro limit grindern. also auchmal IP von BU oder CU nicht nur mit den Premium Händen 3betten.
    • Koga1998
      Koga1998
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2009 Beiträge: 54
      Geht mir ähnlich.. bin auch vor 3 Tagen auf NL10 aufgestiegen.. Vorher von 50 $ über NL2->NL5->250$(NL10) aufgestiegen. Das Ganze mit 15BB/100 auf 40k Händen..

      Da in den ersten 2k Händen 35$ down.. hab einige der Hände um größe Pötte im Handbewertungsforum gepostet und denke habe größtenteils gar nicht so verkehrt gespielt. Ist halt zum Teil auch die andere Medaille der Varianz. z.B. KK gegen 66 preflop all-in und verloren etc.

      Hab mich als erstes mit der SSS Spielweise beschäftigt und meine Ranges gegen die im SHC angepasst. Wenn man 2 Shorties die auch so tight spielen vor sich hat, kann man eigentlich schon mit any2 die Blinds stehlen und auf nen Reraise folden bzw das all-in aus den Blinds nur mit TT+, AK callen. Solange sie sich nicht anpassen..

      Was nervt ist, dass viele Vollfische auch nur mit 2$ oder weniger am Tisch sind, aber nicht nach SSS spielen. So gewinnt man deutlich weniger mit seinen starken Händen im Verhältnis zu den Blinds, als auf NL5..

      Muss man wohl einfach versuchen gut zu spielen, nicht zu krass zu tilten^^ und hoffen, dass der nächste Upswing kommt. :f_cry:
    • brosef
      brosef
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2009 Beiträge: 395
      sieht irgendwie aus als ob du auf scared money wärst und dich unwohl dabei fühlst, dein geld in die mitte zu stellen.
      sagst du ja auch selbst.
      mit dem gefühl solltest du aber kein limit spielen.
    • Florentius
      Florentius
      Bronze
      Dabei seit: 28.07.2009 Beiträge: 69
      Mehr Aggression postflop! Und: ich würde ein paar mehr spekulative Hände spielen...auf NL5 hast Du rund 16% gespielt...auf NL10 nur noch 12%...warum? Bleib doch bei Deinem 16/10 Style...ich denke der ist für NL10 völlig korrekt.

      Hatte auch Probs auf NL10...hab da auch so Nity gespielt...seit ich looser spiele läuft es ganz gut, BR nun bei 540 $ :D
    • neenja
      neenja
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2010 Beiträge: 40
      hallo!
      ich denke du hast 2 probleme, das eine ist ne kleine pechsträhne, das zweite problem ist aber aus deinen oben geposteten stats zu sehen.
      wieso veränderst du deine spielweise so extrem wenn du gut damit gefahren bist?
      scheinst etwas scared zu sein, aber nen foldSB to steal von 100% geht mal nicht, allgemein mehr stealen.
      allerdings wie immer sind 3k hände kaum aussagekräftig, aber klare tendenzen sind zu erkennen das du leicht "tighter" spielst als du es eigentlich kannst und solltest.

      gruß neenja!

      btw: welche seite bist unterwegs?
    • Rilko
      Rilko
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2006 Beiträge: 575
      Denke mal es ist ganz normal, dass man nach nem Limitaufstieg erstmal tighter und passiver spielt... aber gut ist das nicht... das dauert einfach nen paar k hands bis man sich dran gewöhnt.
    • Ymir
      Ymir
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2007 Beiträge: 1.311
      as mir auffällt, dass dein W@SD 53 % beträgt, du aber dennoch miese machst.

      Evtl. maximierst du deine Value mit starken Händen zu schlecht.