Brutale Nackenverspannung

    • klys
      klys
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2007 Beiträge: 2.922
      Hallo,

      seit etwa einer Woche habe ich über den Tag verteilt häufiger mal Kopfschmerzperioden. Eigentlich sehr unüblich, da ich quasi nie Kopfweh habe. Wollte Ende kommender Woche zum Hausarzt, wenn es nicht weggeht. Jetzt habe ich in dieser Woche aber auch massiv viel Zeit vor dem PC verbracht, da ich einen Haufen Schreibkram erledigen musste (8h pro Tag). Meine Sitzhaltung ist dabei miserabel, ich bin sehr weit zurückgelehnt und muss eine unnatürliche Kopfhaltung einnehmen. Wenn ich den Kopf anlehne, gucke ich deutlich über den Monitor weg. Den Stuhl kicke ich morgen raus und kaufe mir einen ordentlichen, probiere es mal mit dem Markus von Ikea, alles ist besser als die jetzige Situation. Wenn das nicht taugt, wird es halt ein richtig gutes Ding, aber das kostet direkt mal das zehnfache, also teste ich vorher noch.

      Meine Kopfweh kann ich triggern, wenn ich die Nackenmuskulatur stark belaste, also z.B. das Kinn im kürzesten Wege auf die Brust drücke. Der Schmerz sitzt im linken Teil des Schädels, kann aber auch "ziehen".

      Gehe natürlich trotzdem zum Arzt, wollte aber auch mal hören, was ihr da so empfehlen könnt, ob nun Chiropraktoren, Leute, die selber damit Probleme haben oder sonstiges, hier laufen ja doch viele Leute rum ;) .

      Warmes Bad, Diclo-Salbe, Ass .. habe ich probiert, bringt eher wenig. Licht, prof. Massage? Geht jetzt vorwiegend um das Lösen, um die Vorbeugung kümmere ich mich natürlich anderweitig (Sitzposition).

      Danke!
  • 7 Antworten
    • BC82
      BC82
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 957
      Hab auch öfters Nackenprobleme. Wenn Wärmekissen etc. nichts bringt, öfter mal aufstehen und grade hinstellen, Schultern kreisen lassen, langsam den Kopf nach links und rechts drehen.

      Auf den Boden (harter Untergrund) legen und versuchen ganz grade ausgestreckt zu liegen.

      Im Sitzen ein paar Übungen machen, um die Muskulatur zu locker, z.B. aufrechte Haltung einnehmen, Arme vor der Brust verschränken im 90° Winkel zum Rumpf (so bezaubernde Jeannie mäßig) und dann mit den verschränkten Armen nach links und rechts, ohne den restlichen Körper (besonders Nacken/Kopf) zu bewegen.

      Wenn du ne Stelle lokalisieren kannst, da mit den Fingerspitzen reindrücken so dass es richtig schmerzt (obv nur in die Muskeln), dann evrsuchen zu entspannen und etwas halten.

      Generell versuchen, nicht zu Verkrampen. Wenns alles nichts hilft, besorg dir Diclo-Tabletten und lass dir mal Krankengymnastik verschreiben.

      Das einzige was langfristig hilft, ist das Stärken der Muskulatur und der Haltung. Im Sitzen auch öfter mal die Position wechseln.
    • deschik85
      deschik85
      Bronze
      Dabei seit: 13.06.2007 Beiträge: 2.291
      Mein Hausarzt hat mir damals statt Massagen ect. immer nur gesagt ich sollte mal Joggen. Das lockere die Nackenmuskeln und wirkt enspannend. Naja da hab ich dann halt mit Joggen angefangen und meine Kopfschmerzen waren wie weggeblasen.
    • klys
      klys
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2007 Beiträge: 2.922
      Werde jetzt auch wieder Joggen gehen, mal sehen, was das bringt. War beim Neurologen, liegt wohl an meiner HWS, Steilstellung oder sowas, Muskeln total verhärtet. Nervig ist halt die Intensität der Schmerzen, wenn ich den Kopf bewege dann zieht es bis in die Spitzen der Ohrmuschel (wtf) und zwar richtig fies, oder es knallt gleichermaßen bis Hinter die Augen. Habe aber auch praktisch beschwerdefreie Stunden.

      Habe jetzt doch eher wenig Bock auf Symptombekämpfung in Form von Massagen oder solcherlei, werde das Joggen dem Biken dann mal vorziehen und das von der Neurologin empfohlene Buch ("Das neue Rückentraining" von einem DSHS-Prof) durchlesen. Dachte eigentlich, diese ganzen seltsamen Larifari-Sachen wie Schultern kreisen und Übungen, die fast keine Anstrengung benötigen, bringen nur den Geldbeuteln derer, die sie publizieren einen Mehrwert.
    • galam
      galam
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2005 Beiträge: 11.136
      Chiropraktiker is auch net so falsch unbedingt, war sehr angenehm als ich am Mittwoch da war, ich durfte nur nciht laut schreien 8[
    • klys
      klys
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2007 Beiträge: 2.922
      Kostenfaktor?
    • galam
      galam
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2005 Beiträge: 11.136
      Umsonst? 8[ Der ist gleichzeitig mein Hausarzt und Sportmediziner ich vermute der rechnet das über die Kasse ab. Zumindest hat er davon nichts erwähnt. Falls ich doch noch ne REchnung bekomme, sag ich bescheid.
    • klys
      klys
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2007 Beiträge: 2.922
      Achso. Ja, dann wird es nichts kosten.

      Bei mir wird es mir jetzt zu krass, jede kleinste Bewegung des Kopfes oder des Rumpfes, sogar das Kauen löst jetzt einen Stich hinter dem linken Auge aus. Die Intensität ist dabei deutlich erhöht im Vergleich zum Anfang. Wenn ich absolut regungslos verharre, dann bin ich schmerzfrei.

      Gehe morgen früh zum Orthopäden. Bin ziemlich außer Gefecht gesetzt.