BSS NL FR Videos mit unterschiedlichem Content ?!

    • PhilO61
      PhilO61
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2009 Beiträge: 2.900
      Hallo community,
      ich bin jetzt hier richtig aktiv dabei seit sagen wir mal letztem Jahr September und bin jetzt auf NL50 FR angelangt mittlerweile mitner soliden Bankroll und grinde momentan das Geld zusammen für NL100...
      Ich habe alle Artikel durch bis einschließlich Gold, alles super kein Problem sehr interessant vor allem die neuen Artikel á la Bluff - 4 - Bets usw...
      Was mich stört ist eine relativ große ,,Kleinigkeit" in den Videos...Ich schaue in letzter Zeit so ca alle Videos die rauskommen und die vorher auch schon raus waren(zumindest als ich noch Gold hatte :D )...und mir ist einfach aufgefallen, dass unterschiedliche Coaches, für ein und dasselbe Limit und dieselbe Variante wirklich sehr unterschiedliche Spielweisen vermitteln. Während hasenbraten in diesem Video: Klick zwischendurch sagt, dass man AJs UTG folden sollte, sowie auch 22(weiß nciht genau ob er auch 33-55 sagt ?!)...spielt ge5sterne in seinem Fullring Frenzy Video Part 1 einen völlig anderen Stil(den ich auch spiele, weil er einfach profitabler ist meiner Meinung nach), in dem er auch 22 UTG open raist, sowie auch AJo und anderes...dann wiederum open raist ge5sterne auch gerne mal J10s UTG(find ich super ist exakt mein Spielstil) und hat somit einfach insgesamt einen komplett anderen Content als beispielsweise hasenbraten.

      Meiner Meinung nach ist das etwas irreführend, da ienfach unterschiedliche Spielweisen erklärt werden. Ich finde die Coaches sollten sich mal vorher absprechen was sie überhaupt vorstellen, denn so habe ich das Problem, dass ich für mein Limit und meine Variante zwei Videos gucke, um mich fortzubilden, mir aber zwei unterscchiedliche Stile vorgestellt werden die ansatzweise kennen lerne...ich verstehe somit nicht welcher SPielstil nun der richtige bzw der bessere/profitablere ist, das ist mein Problem, da jeder was anderes vermittelt...=(

      geht es vllt ncoh jemandem so wie mir? Würde gerne paar meinungen hören...
  • 2 Antworten
    • weirdal
      weirdal
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2007 Beiträge: 557
      Wenn ich 22s - 55s auf die Hand bekomme wuerde ich mich mal fragen, ob alles mit rechten Dingen zugeht. :f_eek:

      Dass jeder Coach/Videoproduzent eine uU individuell angepasste Strategie spielt, ist doch vollkommen normal. In den Einsteigervideos wuerde ich sowas auch als unpassend empfinden, da es dort um die Basics geht; aber mit dem Status 'Gold' sollte man egtl. bereits etwas ueber Standard-ABC Poker hinaus sein, d.h. auch in der Lage sein, geringfuegig sich unterscheidende Strategien zu erkennen und sich damit kritisch auseinanderzusetzen.

      Nachdem Du ja bereits weisst, welche Strategien Dir mehr zusagen bzw. welche Videos von bestimmten Produzenten, verstehe ich nicht ganz, wo das Problem liegt. :f_confused:
    • OnkelHotte
      OnkelHotte
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 18.432
      Hallo Phil,

      generell ist es wahr, was du darstellst, aber der anderen Seite aber nicht vermeidbar.

      Zum einen ist es faktisch unmöglich umsetzbar, stets sicherzustellen, dass jedes Videos auf alle vorherigen in der Videosektion genau abgestimmt ist. Zum anderen ist es auch nicht das, was unsere Mitglieder im Mittel möchten.

      Auch beim Poker führt oft mehr als ein Weg nach Rom. Und das ist auch unser momentaner Approach für die Videoeducation.
      Es gibt gerade bei NL neben No Brainern (72o UTG raisen ist schlecht) halt eine sehr große undefinierte Zone, zu denen Hände gehören, die du genannt hast.

      22 zu raisen kann halt gut sein, es kann schlecht sein. Das hängt von den Gegnern und dem Postflopskill des Spieler ab.

      Wir möchten sogar gezielt, dass auch verschiedene Sichtweisen in der Videoeducation dargstellt wird.
      Der eine Coach sagt: ich raise das nicht, der andere raist es und erklärt dann aber auch, was der Plan dahinter ist und wie man die Hand +EV spielen kann.

      Wir möchten Videoserien anbieten, die einen Gameplan vermitteln, um die Limits zu schlagen. Dieser kann bei verschiedenen Coaches variieren, das ist aber gut so, denn Poker hätten nicht den Reiz, den es hat, wenn alles nur schwarz/weiss wäre.

      Somit wird es nicht zu vermeiden sein, dass die manches als verwirrend empfindest, aber eigentlich erweitert dies deinen Horizont und macht dich zum besseren Spieler, wenn du auch andere Sichtweisen kennenlernst.
      Das ganze aber natürlich auch nicht übertrieben. Ist ja wie gesagt nicht so, dass der eine Coach AJo foldet und der andere 64o raist, es sind ja in der Regel immer Grenzhände, bei denen Abweichungen auftreten.

      Hoffe, das konnte dir das ein bisschen besser erläutern.

      Grüße

      Tobias