Multitabling

    • IronDust
      IronDust
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2010 Beiträge: 57
      Hey,
      nachdem cih grade die 5$ die ich von pokerstars(?) bekommen habe aufbaue,
      bin ich dabei anzufangen multizutablen.
      Derzeit schaff ich locker 4, und versuche mich grade an 6 (schreib nebenbei noch den Artkel hier) habe mittlerweile 2,5 k Hände durch und habe mich auch 15 Dollar hochgearbeitet.
      Die Frage ist:
      Sollte ich zuerst die Theorie pauken und dann Multitabling machen oder macht es Sinn vorerst Multizutablen und dann die Theorie zu büffeln?
      Was is eure Erfahrung hier drinnen`? Fällt es einem leicht die gelernte Theorie gleichzeitig auf mehreren Tischen anzuwenden? Oder gehts andersrum besser?
      SHC sollte mittlerweile komplett sicher sein, sodass ich es kaum noch neben mir liegen haben muss.

      Viele Grüße
      :s_confused: Iron :s_cool:
  • 10 Antworten
    • Abigor
      Abigor
      Bronze
      Dabei seit: 13.11.2007 Beiträge: 602
      ich kann dazu einfach nur den artikel zitieren, den dieser sagt es sehr klar aus:

      Der richtige Zeitpunkt
      Ein guter Indikator dafür, dass du einmal mehrere Tische öffnen solltest, ist Langeweile. Du beherrschst deine Strategie, bist schnell und sicher in Standardsituationen und schlägst die Spiele auf deinem Limit? Öffne einfach einen weiteren Tisch, wenn dir dann langweilig wird.

      * Du schlägst dein Spiellimit.
      * Du beherrschst deine Strategie.
      * Du bist sicher und schnell in Standardsituationen.

      Du musst kein Profi sein, aber eben klar gezeigt haben, dass du auf deinem Limit gewinnen kannst. Gewinnst du nicht, lass die Finger vom Multitabling, denn du vervielfachst dann nur deine Verluste.


      mit "deine strategie beherrschen" und "sicher und schnell in Standartsituationen" ist allerdings nicht das ablesen oder auswendiglernen des eSHC gemeint. hier geht es vor allem um Postflop fähigkeiten.

      und ich muss dir ganz ehrlich sagen, das ich nicht glaube das du diese nach grade einmal 2,5k händen in diesem umfang besitzt.

      wenn du nebenbei lernen möchtest, dann finde ich 2 tische vertrettbar. da du viel foldest, wirst du nicht alle 20sek aus dem artikel gerissen, kannst aber, wenn du eine hand bekommst, dich nahezu vollkommen auf diese konzentrieren. wenn du ausschliesslich pokerst, finde ich 3-4 tische angemessen. denk dran, das du das spielen lernen willst. lernen die gegner ein zu schätzen, zu beobachten. deine spielzüge richtig zu wählen. wie war da so ein satz aus nem film? wenn du nach 5 minuten nicht weisst, wer am tisch der fisch ist, bist du es wahrscheinlich ;)

      es geht auf diesen limits einfach nicht drum schnell viele hände zu spielen, sondern jede hand konzentriert durch zu arbeiten um das spiel zu lernen.
    • IronDust
      IronDust
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2010 Beiträge: 57
      danke,

      dass ich auch sicher im Postflop sein muss, ist mir klar.
      Klar gibt es hier und da einige Unsicherheiten, aber im großen und ganzen fühl ich mich relativ sicher. (werde natürlich noch einige (tausend) Hände spielen ums zu festigen und letzte Unsicherheiten )

      Nebenbei will ich sowieso net lernen, entweder ich spiel oder ich schau mir vids / les Texte durch.
      Bei 6 Tischen hab ich nun in der Letzten stunde nun gemerkt dass ich durchaus gewinn mache, auch kein Stress bekomme, allerdings die Gegner nicht beobachten kann.
      Jedoch benutze ich PT3 wodurch ich auch schnell den Überblick bekommen kann, wie der Gegner spielt.

      Es ging mir aber gar nicht ums Multitablen ansich, sondern eher darum was sinniger is.

      -Sich mit viel Background wissen das Multitablen zu "erspielen", was dann aber schwer is da man sich an allen Tischen hoch konzentrieren muss, jedoch von anfang gut spielst ;)

      -Sich jetzt schon das Multitabling zu gewöhnen, um später keine Probs mehr mitm Tablen ansich probleme zu haben sondern nur noch mit der Theorie die man mit rein bringt.

      Viele Grüße
      Iron
    • Abigor
      Abigor
      Bronze
      Dabei seit: 13.11.2007 Beiträge: 602
      also soweit ich das bisher so in den foren verfolge, spielt man im FL in der regel 4-6 tische. mehr werden es nicht, da du, nicht wie zb im NL, viel mehr infos durch die runden bringen musst (weisst du am flop, turn river noch, wer aggressor war oder ob preflop geraist, 3-bet oder sogar gecapt wurde.)

      ich hab eh einen sehr guten draht zur theorie und mir macht das lernen und verbessern meines spiels, mehr spass als das spielen selbst ;)

      ich will am tisch wissen was ich mache, daher ist es für mich wichtig die theorie aussreichend gut zu kennen. das geht halt nur wenn ich zuerst lerne und dann spiele. multitabling an sich muss man auch nicht lernen. die spielzüge sind ja immer die gleichen. das erkennen, wann welcher spielzug angebracht ist und das einschätzen deiner handstärke in verbindung mit der floptextur und den aktionen deiner gegner gilt es zu lernen. wenn du das kannst, dann kannst du das an eins, zwei, drei, vier, fünf oder sechs dich auch. dann ist nur noch die frage, wie schnell du das kannst ;)
    • BassoContinuo
      BassoContinuo
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2010 Beiträge: 374
      @IronDust: Spielst Du schon Bronze-Strategie?
    • IronDust
      IronDust
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2010 Beiträge: 57
      jein,

      ich bin grad erst Bronze geworden und deswegen die Frage ;)

      Hab schon ein zwei Videos angeschaut und versuche diese zu verinnerlichen =)
    • BassoContinuo
      BassoContinuo
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2010 Beiträge: 374
      Ich hatte schon nach drei Tagen das Gefühl, mit der Einsteigerstrategie ziemlich oft aufs Maul zu fallen. Auf den Mikros sind jede Menge Knallchargen, aber eben nicht nur. Ich bin dann schnell auf die Bronze-Chart umgestiegen.

      Besonders nützlich: Big-Blind-Verteidigung und der etwas loosere Ansatz. Außerdem ist in der Bronze-Sektion "Standard-Spielzüge gegen einen Gegner" für den Kampf auf den Mikros eine wahre Goldgrube. Für mich wichtig schließlich noch die Strategie, wie man mit Middle-Pair umgeht.

      Meine Richtung ist eindeutig: Erst Strategie verbessern, dann Multitabling.
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.496
      Abigor sagt's schon: zuerst musst du das Spiel beherrschen, dann spielst du mehr Tische. Es ist am Anfang sehr viel wichtiger, das Spiel zu verbessern als zu versuchen, mit Multitabling den maximalen Profit rauszuholen. Es ist auf Dauer profitabler, seine Spielentwicklung zuerst zu maximieren als die Tischanzahl schnell zu erhöhen und seine Entwicklung dadurch zu bremsen. Bei weniger Tischen spielt man bewusster.

      In den Live-Videos und Coachings gibt es viele Tische zu sehen, weil die Coaches das Spiel beherrschen und euch möglichst viele Spielsituationen in der Zeit zeigen wollen.
    • Aerox88
      Aerox88
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 2.906
      das wichtigste um kohle zu machen ist lernen. ich weiß ich kenn das gefühl man will unbedingt spielen um kohle zu mache. des gefühl trügt einen aber. viel besser ist es zu lernen. deine winrate wird höher und das geld des du dadurch gewinnst ist viel merh wie du durch vieles spielen hohlen kannst. du wirst auch die limits schneller hoch kommen. am besten ist es hälfte spielen hälfte lernen
    • IronDust
      IronDust
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2010 Beiträge: 57
      genau so was wollte ich hören! Danke!
      Sollte ich dann wieder runterschrauben, oder nur nicht mehr maximieren?
      Ich spiele nun schon nen paar Tage 4 Tische und komme damit gut klar, diese nun beibehalten oder auf 2 Tische (oä) runtergehn?
      Theorie bin ich nun grade am büffeln =)
    • LOncleSoul
      LOncleSoul
      Silber
      Dabei seit: 15.12.2007 Beiträge: 3.994
      Ich an deiner Stelle würde nur max. 2 Tische spielen und dabei jede entscheidung überdenken und sich fragen warum ich was wie spiele das sich erst gar nicht so viele leaks in dein spiel einschleichen.
      Das grinden kannste dann später immer noch anfangen wenn du dir sicher in all deinen entscheidungen bist.
      Wie oben schon gesagt wurde ist es am anfang ersteinmal wichtig das man die theorie versteht die kohle kommt dann von ganz alleine!