Reaktion mit Little PP auf Downcall und Donkbets

    • CanisPanther
      CanisPanther
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2009 Beiträge: 341
      Hallo,

      bräuchte mal auf nen Rat von euch, und zwar wie reagiert Ihr

      1. Wenn Ihr mit nem kleine Pocketpair (22 - 99) openraised und verfehlt den Flop! Cbet ja oder nein? Wie spielt Ihr dann Turn, River wenn Villain callt?

      2. Selber Fall wie bei 1. nur jetzt bringt Villain auf dem Flop ne Donkbet! Signalisiert die DB eher weakness oder strongness?

      Hab festgestellt, daß ich in solchen Situationen immer wieder böse ins Schleudern gerate...

      Bsp:

      0,05/0,1 No-Limit Hold'em (8 handed)
      Hand recorder used for this poker hand: Elephant 0.76 by www.pokerstrategy.com.

      Preflop: Hero is MP3 with 3:heart: , 3:club:
      3 folds, Hero raises to $0,40, 3 folds, BB calls $0,30.

      Flop: ($1) 7:heart: , 9:spade: , 6:club: (2 players)
      BB checks, Hero bets $0,50, BB calls $0,50.

      Turn: ($2) A:club: (2 players)
      BB checks, Hero ?.

      River: ($?) K:spade: (2 players)
      BB checks, Hero ?.


      Anderer Fall wäre ich checke einen drawy Flop und Villain bringt ne Donkbet!


      So long
      CanisP
  • 9 Antworten
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.531
      Kommt auf's board und den Gegner an. (Und auf das Limit) Folgende Äußerungen für die low-limits.

      1) Ich hab 3 :spade: 3 :club:
      Beispiel 1:
      Board irgendwas A :heart: 2 :diamond: 9 :club: bringe ich natürlich die conti.
      Callt der Gegner -> Aufgabe am turn, bzw. checkbehind.

      Beispiel 2:
      Board 8 :diamond: 9 :diamond: T :diamond: lasse ich i.d.R. die conti weg (wenn Gegner natürlich fold2conti von 90 hat wird die conti gebracht).

      2) Ich hab 3 :spade: 3 :club:
      Beispiel 1: Board irgendwas A :heart: 2 :diamond: 9 :club: Gegner donkbet 1 bigblind. Ich ignoriere das und bringe einfach meine conti (+1 bb).

      Gegner donkt potsize -> fold. Auch wenn mir klar ist, dass er vermutlich nichts hält, aber das PP ist einfach zu schwach. Alternativ kann man hier raisen.

      Gegner donkt 1/2 potsize -> fold, sieht stark aus.


      Hoffe, das hat dir ein wenig geholfen.


      edit: Dein Beispielt hätte ich in etwa so gespielt.

      Preflop: Hero is MP3 with 3Heart , 3Club
      3 folds, Hero raises to $0,40, 3 folds, BB calls $0,30.

      Flop: ($1) 7Heart , 9Spade , 6Club (2 players)
      BB checks, Hero bets $0,50, BB calls $0,50.

      Turn: ($2) AClub (2 players)
      BB checks, Hero bets $1,35 (Ich hab zwar den flop verpasst mit meiner Range, aber das Ass hab ich getroffen -> bet), optimal: BB folds (andere moves sind hier nicht mehr bewertbar)
    • itbmotw
      itbmotw
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 2.426
      it depends, kommt wirklich total auf den Gegner an, IP ist eine cbet aber selten falsch, OOP macht es bei schlechten Boards und all zu call freudigen Gegnern schon eher Sinn die cbet weg zu lassen, auch IP ist ein ckeck behind denkbar, Board TT2 und wir halten 55, haben hier oft die beste Hand, aber uns callt oft nichts schlechteres (hier wieder Gegnerabhängig, kann ich gar nicht oft genug sagen), also kann man wenn der Gegner nicht zu oft blufft behind ckecken und kommt oft billig zum Schowdown.

      in deinem Beipiel ist das A eine gute Secondbarrel Karte (je nach Gegner!!) würde ich hier also oft nochmal betten, gegen einen der nun jeden gutshot nochmal callt ist das natürlich wenig sinnvoll.


      Gedanken machen und Handbewertungsforen nutzen, viel mehr als so ein paar grobe Ideen kann man dir da auch kaum schreiben.
    • CanisPanther
      CanisPanther
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2009 Beiträge: 341
      Hallo Pokerfreunde,


      vielen Danke für eure Anregungen, werde diese heute gleich mal versuchen umzusetzten.

      Gespielt habe ich die Beispielhand übrigends so:


      Known players:
      Position:
      Stack
      BB:
      $16,01
      Hero:
      $10,25

      0,05/0,1 No-Limit Hold'em (8 handed)
      Hand recorder used for this poker hand: Elephant 0.76 by www.pokerstrategy.com.

      Preflop: Hero is MP3 with 3:heart: , 3:club:
      3 folds, Hero raises to $0, 3 folds, BB calls $0,30.

      Flop: ($1) 7:heart: , 9:spade: , 6:club: (2 players)
      BB checks, Hero bets $0,50, BB calls $0,50.

      Turn: ($2) A:club: (2 players)
      BB checks, Hero bets $1,60, BB calls $1,60.

      River: ($5) K:spade: (2 players)
      BB checks, Hero checks.

      Final Pot: $5

      Results follow (highlight to see):
      Hero shows a pair of threes (3h 3c)
      BB shows a pair of nines (Th 9h)

      BB wins with a pair of nines (Th 9h)

      Denke mir er hätte evtl. wenn ich den River noch Gebluffbettet hätte aufgegeben! Da er mir für das A oder den K schon Credit geben muß!

      Versuche eigentlich schon die Stats des Gegners mit einzubeziehen, aber manchmal overplaye ich solche Hände glaub! :(


      So long
      CanisP
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.531
      Conti höher, immerhin drawlastig (straight) und du willst protecten.

      Turn find ich dann zu hoch, da könntest du dir 1bb sparen (das ist aber geschmackssache).

      River ist dann der checkbehind ok, denn du bist beat. V wird sich die Hand vermutlich sowieso nicht merken, also brauchst du auch nicht decepten.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Ich stelle mir ein paar einfache Fragen:

      1. Wenn ich setze wieso tue ich das?

      i) Setze ich als Valuebet -> es müssen schlechtere Hände callen oder raisen

      ii) Setze ich als Bluffbet -> es müssen bessere Hände folden

      Kann ich keins von beidem direkt beantworten dann ist es meist schon besser nicht zu setzen

      2. Wie reagiere ich auf einen C/R? (das ist ein sehr relevantes bedenken, da du nicht dauernd mit 99 auf nem T26hh Board folden kannst, wenn du einen C/R bekommst.

      => wenn ich das nicht weiss, dann kann ich wieder nicht genau sagen ob ich Value oder Bluffbet => die Chance das ich checke steigt

      3. Thema Protection: Ich hab glaube ich aus dem Grund das ich Angst hatte vor eine weiteren Karte mittlerweile seit einem Jahr nicht mehr gesetzt, einfach aus dem Grund das man dadurch nichts gewinnt. Protection ist eine Untermenge der Valuebet, also wenn du setzt dann solltest du dir schon sicher sein das schlechtere Hände callen.
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      bin auch NL-BSS-anfänger und hab mich das auch schon ein paar mal gefragt

      ich hätte hier ein beispiel, wo ich noch nicht ganz verstanden habe, welches ziel ich in der hand verfolge:

      hero raist mittleres PP, z.b. 55 aus MP (posi ist im grunde egal)
      villain callt im BB
      flop z.b. TT2r

      so, jetzt hab ich im grunde keine valuebet, da schlechteres aller voraussicht nach nicht callen wird. im FL callt hier jedes A high und auch mal K high runter :D beim NL aber eher mal nicht ^^ mit etwas glück vielleicht AK...

      ne bluffbet hab ich aber auch nicht, da ne bessere hand nicht folden wird (abgesehen von vielleicht nem anderem mittelprächtigem PP wie 66).

      da ich nicht weiß, ob ich value- oder bluffbette sollte man hier also eher checken.
      damit geb ich aber jedem 6-outer ne freecard in nem raised pot. auf bluff-induce kann man hier imo auch nicht oft genug gehen, weil's wahrscheinlich nicht oft genug klappt.
      das problem ist, dass man den value, den man mit der vergebenen freecard verschenkt (6-outer hat ~12% chance zu hitten) mit einer zu berechnenden bluffing-frequenz wieder reinbekommen müsste (das ergebnis ist nicht 12% btw ^^)

      lange rede, kurzer sinn:
      in welche kategorie fällt eine solche hand wenn protection ne untermenge der valuebet ist?
      ich würde nämlich schon gerne den pot mit ner contibet einsacken wollen. :) imo ist das protection und ja, eine form der valuebet, denn funktionierende protection ist ja nix anderes, als villain fehler durch schlechte calls machen zu lassen, d.h. callen mit schlechteren händen. aber wenn hier nix schlechteres callt...da sind wir wieder am anfang ;)

      wie spielt ihr hier? tatsächlich check?
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.531
      Auf paired board kommt da die conti. T beim V ist unwahrscheinlich und du liegst doch (erstmal) vorne.
      Wenn jetzt AK callt ist das immernoch schlechter als deine Hand.

      Selbst wenn am turn dann das A kommt, heißt es ja noch nicht, dass V dann getroffen hat. Er weiß ja auch ganz grob das du auch AJ+ in MP spielst und wird sich da (auf den unteren limits zumindest) beeindrucken lassen.


      -> easy conti imo, du bist gegen eine Menge vorne

      ca. so stell ich mir das vor:

      9.014.401 Spiele in 2 Sekunden berechnet.

      Board: Td Tc 2s
      Dead:

      Equity Gewonnen UnentschiedenVerloren Hand
      Spieler 1: 46,832% 46,328% 1,008% 52,665% 5h5c
      Spieler 2: 53,168% 52,665% 1,008% 46,328% 22+, AJs+, KQs, AJo+, KQo
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      22+, AJs+, KQs, AJo+, KQo
      ist das seine BB-defend-range oder seine calling-range am flop?
    • marc0506
      marc0506
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 8.241
      Ich würde dazu tendieren auf nem TT2 board meine 55 zu cbetten. Hände wie AJ, KQ, QJ, KJ... haben einiges an qequity gegen uns. Hier ist das Ziel der Conti, dass sie diese Equity aufgeben! Würde ip auch den turn nochmal ballern und am river den free showdown nehmen. (auf ein raise natürlich immer folden...)

      Aus dem ersten Besispiel: Ein 875 board ist halt schlecht zum contibetten. Der Gegner setzt Dich oft auf highcards wenn Du raist. Er selbst hat oft so mittlere sc in seiner range und peelt oft so ein board. IP kann man's eher contibetten, gute scarecards am turn auch nochmal. oop würde ich bei so boards eher aufgeben.

      was immer gecontibettet wird, sind trockene single highcard boards (A72, K85...), da sie deine raising range einfach gut hitten.

      schwierig finde ich so boards mit flush-draw oop. da wird's dann eklig, weil die gegner da gerne floaten, man bei nem raise nicht weiss ob sie (semi)bluffen...