Realitätsverlust durch Poker? How to honor the $ ?

    • beNjilicious
      beNjilicious
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2008 Beiträge: 1.911
      Irgendwie hat Poker mich dazu gebracht anders über Geld nach zu denken und es anders zu betrachten.
      Damals als Schüler, mit Schülerjob, fühlte man sich schlecht, wenn man seine 400€ zum shoppen verbraten hat.
      Heute spiele ich Poker und sehe 400€ nicht wirklich als viel an.
      Was sind schon 400€? Mehr als manche Menschen im Monat erhalten....
      Sicherlich viel Geld, aber in Relation zu dem, womit wir täglich hantieren wohl doch eher peanutz.
      Gestern schenkt mir meine Oma 50€, sicherlich auch viel Geld für sie, ich freue mich auch etwas darüber, aber was sind schon 50€ im vergleich zu dem, womit wir täglich hantieren?
      Ich bin generell nicht so, dass ich meine WInnings/ Roll etc stets mit möglichen materiellen Dingen vergleiche. Meine Roll ist so etwas wie ein Score, der Wirklichkeit werden kann.

      Dabei will ich das nicht. Ich will bescheiden bleiben, will den Euro achten und focussed sein.
      Es beeinflußt zum Glück nicht mein Spiel, aber macht mir doch irgendwie Sorgen.

      Kennt ihr dieses Gefühl?
      Was tut ihr gegen diesen "Wertverlust"? Realitätsverlust?

      lg
  • 31 Antworten
    • xn321
      xn321
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2008 Beiträge: 9.287
      alles auscashen und so?
    • RuthlessRabbit
      RuthlessRabbit
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 9.531
      Halbes Jahr nach Indien gehen.
    • FlyingSheep
      FlyingSheep
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2007 Beiträge: 4.013
      kauf dir irgendwas tolles um einen stack auf deinem standardlimit, stell es neben deinen PC, dann erinnerst du dich immer daran was du für jeden einzelnen stack kaufen könntest.
      ob das so gut ist weiß ich aber nicht, wr schlceht wenn dadurch dann ein scared money effekt entsteht
    • Paybackboy
      Paybackboy
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2009 Beiträge: 141
      Ist doch klasse! Die meisten Spieler geben dem Geld einen viel höheren Wert und sitzen so oft auf scared money, auch mit guter br.
    • Schenki88
      Schenki88
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2007 Beiträge: 28
      olo kenn ich^^
      bei mir is aber eher "onlinegeld" das was ich net ernst nehme.. live find ichs scho kacke ne hose für 100€ zu kaufen.. aba online n 400$ pot verliere..shit happens..
      keine ahnung was da zu machen is :D
      vllt mit poker aufhören für nen monat :D ?
      bei frauentausch mitmachen^^?
    • pokahface
      pokahface
      Bronze
      Dabei seit: 23.11.2006 Beiträge: 6.095
      wayne geld !
    • AllPlex90
      AllPlex90
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2008 Beiträge: 1.528
      gib einfach weniger geld aus? eröffne ein neues Konto, was unangetastet bleibt bis in 5 Jahren oder was weiß ich, dann shippst du bei jedem Cashout 3/4 des Betrags auf dieses Konto!

      1/4 müssten für dich (hört sich für mich zumindest so an) dann ausreichend sein um wie ein 'normaler' arbeitender Jugendlicher zu leben!

      Dann haste Rücklagen für dein späteres Leben und musst ein bisschen sparsamer sein mit deinem ausgecashten geld!

      Das man dann während dem Pokern nicht drandenkt wie viel Geld man hier eigentlich hin und herschiebt halte ich persönlich für sehr sehr wichtig, wegen eben dem Scared Money Effekt

      lg
    • mondolos
      mondolos
      Bronze
      Dabei seit: 24.06.2007 Beiträge: 70
      du betrachtest das phänomen sehr nüchtern und demutsvoll, wonach ich beurteilen würde das dir kein wertverlust im typischen sinne widerfährt. man sollte auch unterscheiden zwischen einer liebevollen geste, die keinen großen bezug zu geld hat (du würdest dich doch genauso (oder vielleicht auch mehr!) über nen leckeren kuchen von deiner oma freuen). Und einem völlig sinnentfremdeten geldbezug, der moralisch verwerflich ist (prositution, drogen etc) oder einfach nur für überflüssigen luxus (diamanten besetzte hundebekleidung - GIBT ES!)

      geld und materielle gegenstände sind doch nur zweck zum mittel. der einzige wirkliche vorteil der dir bewusst werden sollte ist, das du die MÖGLICHKEIT hast etwas zu kaufen - wohingegen andere es nicht können. es macht mehr freude schmunzelnd durch die kaufpassagen zu laufen und sich zu denken: wenn ich wollte könnte ich es haben. anstatt aus unbewusster prestige immer wieder die teuersten gegenstände besitzen zu müssen.

      wenn du immernoch bedenken hast (wirst du, ich weiß :P ) sammel das geld zusammen und kauf dir einen ganz besonderen herzenswunsch - am besten etwas mit wenig wertverlust (gitarre, wohnung whatever) und behalte es dir bei als persönliche anerkennung für deine arbeitsleistung. der "stack-kauf" würde mich wirklich scared money machen (ups schon wieder ein iphone weg, damn :f_p: )
    • nepomukZ
      nepomukZ
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2009 Beiträge: 145
      Original von mondolos

      wenn du immernoch bedenken hast (wirst du, ich weiß :P ) sammel das geld zusammen und kauf dir einen ganz besonderen herzenswunsch - am besten etwas mit wenig wertverlust (gitarre, wohnung whatever) und behalte es dir bei als persönliche anerkennung für deine arbeitsleistung.
      Ne gitarre....... oder ne Wohnung ..... :P :P :P
    • beNjilicious
      beNjilicious
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2008 Beiträge: 1.911
      Original von mondolos
      du betrachtest das phänomen sehr nüchtern und demutsvoll, wonach ich beurteilen würde das dir kein wertverlust im typischen sinne widerfährt. man sollte auch unterscheiden zwischen einer liebevollen geste, die keinen großen bezug zu geld hat (du würdest dich doch genauso (oder vielleicht auch mehr!) über nen leckeren kuchen von deiner oma freuen). Und einem völlig sinnentfremdeten geldbezug, der moralisch verwerflich ist (prositution, drogen etc) oder einfach nur für überflüssigen luxus (diamanten besetzte hundebekleidung - GIBT ES!)

      geld und materielle gegenstände sind doch nur zweck zum mittel. der einzige wirkliche vorteil der dir bewusst werden sollte ist, das du die MÖGLICHKEIT hast etwas zu kaufen - wohingegen andere es nicht können. es macht mehr freude schmunzelnd durch die kaufpassagen zu laufen und sich zu denken: wenn ich wollte könnte ich es haben. anstatt aus unbewusster prestige immer wieder die teuersten gegenstände besitzen zu müssen.

      wenn du immernoch bedenken hast (wirst du, ich weiß :P ) sammel das geld zusammen und kauf dir einen ganz besonderen herzenswunsch - am besten etwas mit wenig wertverlust (gitarre, wohnung whatever) und behalte es dir bei als persönliche anerkennung für deine arbeitsleistung. der "stack-kauf" würde mich wirklich scared money machen (ups schon wieder ein iphone weg, damn :f_p: )
      sehr schöne antwort.
      ich denke du triffst es ganz gut.
      mir widerfährt kein herkömmlicher wertverlust. irgendwie ist es sogar das gegenteil. ich freue mich viel mehr über nen leckeren kuchen oder nen kreatives schönes geschenk, mit dem mit jemand zeigt, dass er sich gedanken gemacht hat, als über cash.
      während cash also an wert verliert, steigt die Bedeutung moralischer Werte.
      so hab ich das vorhin noch nicht gesehen, aber du hast sicherlich recht.

      was mir halt etwas sorgen macht ist, dass das quasi auch umschlagen kann. bewusst geworden ist mir das ganze, als ein kumpel von mir, den ich damals gestakaed hab, letzens im miniftops event 1xx$ gewonnen hat und dies schon 1/6 seiner br ausmachte und er sich ziemlich darüber gefreut hat.
      gestern fragt er mich wie viel ich in der session up bin, ich sag ihm den betrag und er sagt "wow" und ich entgegne nur mit "ja, ganz okay".
      man muss das ganze zwar in relation sehen, aber ich sollte jeden verdammten bb achten, ohne scared zu sein...
    • Aerox88
      Aerox88
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 2.906
      ich hab das gleiche problem.wenn mir meine oma geld schenkt sag ich ihr immer was ich mir damit schönes gekauft hab, so dass sie sich freut das mir das geld geholfen hat.
    • m4dden10
      m4dden10
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2008 Beiträge: 644
      schenk deiner oma was schönes :)
    • SV81
      SV81
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 264
      Original von m4dden10
      schenk deiner oma was schönes :)
      #2

      ACh noch was an alle die unter Realitätsverlust leiden....oder den Bezug zum Geld verloren haben....

      Schenkt doch euren liebsten was von euren tausenden von Online Dollars..... (Mutter/Freundin etc....)

      Sobald ihr ausgecashed habt und das Geld abhebt was ihr mit Poker gemacht habt könnte es sein das der Wert wiederkommt.

      Der Vergleich seinen 400$ Stack online in die Mitte zu stellen oder sich was im Saturn für 300 EUr zu kaufen ist fatal, denke ich.
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      ich dachte bei mir auch, das kommt vom Poker...mittlerweile bin ich aber zu dem Schluss gekommen, dass es an meiner Ausbildungsvergütung liegt...leider kein Highroller =(
    • beNjilicious
      beNjilicious
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2008 Beiträge: 1.911
      Original von NoSekiller
      ich dachte bei mir auch, das kommt vom Poker...mittlerweile bin ich aber zu dem Schluss gekommen, dass es an meiner Ausbildungsvergütung liegt...leider kein Highroller =(
      obv brag is obv :D
    • Jakomo
      Jakomo
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2006 Beiträge: 1.498
      Original von Aerox88
      ich hab das gleiche problem.wenn mir meine oma geld schenkt sag ich ihr immer was ich mir damit schönes gekauft hab, so dass sie sich freut das mir das geld geholfen hat.
      Warum nehmt ihr eigentlich dann das Geld von euren Omas? Sagt, dass ihr genug Geld habt und sie euch mit anderen Sachen (leckeres Mittagessen oder so) ne größere Freude machen kann!
    • NoBoGeR
      NoBoGeR
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 3.401
      Original von beNjilicious
      Irgendwie hat Poker mich dazu gebracht anders über Geld nach zu denken und es anders zu betrachten.
      Damals als Schüler, mit Schülerjob, fühlte man sich schlecht, wenn man seine 400€ zum shoppen verbraten hat.
      Heute spiele ich Poker und sehe 400€ nicht wirklich als viel an.
      Was sind schon 400€? Mehr als manche Menschen im Monat erhalten....
      Sicherlich viel Geld, aber in Relation zu dem, womit wir täglich hantieren wohl doch eher peanutz.
      Gestern schenkt mir meine Oma 50€, sicherlich auch viel Geld für sie, ich freue mich auch etwas darüber, aber was sind schon 50€ im vergleich zu dem, womit wir täglich hantieren?
      Ich bin generell nicht so, dass ich meine WInnings/ Roll etc stets mit möglichen materiellen Dingen vergleiche. Meine Roll ist so etwas wie ein Score, der Wirklichkeit werden kann.

      Dabei will ich das nicht. Ich will bescheiden bleiben, will den Euro achten und focussed sein.
      Es beeinflußt zum Glück nicht mein Spiel, aber macht mir doch irgendwie Sorgen.

      Kennt ihr dieses Gefühl?
      Was tut ihr gegen diesen "Wertverlust"? Realitätsverlust?

      lg
      das hat nichts mit poker zu tun. du wirst halt erwachsen und vedienst eigenes geld. ob durch poker oder job oder was auch immer. ist normal
    • BigBiber
      BigBiber
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2006 Beiträge: 3.279
      Original von Jakomo
      Original von Aerox88
      ich hab das gleiche problem.wenn mir meine oma geld schenkt sag ich ihr immer was ich mir damit schönes gekauft hab, so dass sie sich freut das mir das geld geholfen hat.
      Warum nehmt ihr eigentlich dann das Geld von euren Omas? Sagt, dass ihr genug Geld habt und sie euch mit anderen Sachen (leckeres Mittagessen oder so) ne größere Freude machen kann!
      Geben ist seeliger als nehmen (Deswegen sind Fishe auch herzensgute Menschen :P )

      Die Oma freut sich mehr wenn sie sieht was der Enkel sich schönes gekauft hat als dass sie es behalten hätte.
    • dak113
      dak113
      Bronze
      Dabei seit: 25.04.2009 Beiträge: 4.722
      Beim Pokern, Weggehen und Futtern sind größere Beträge egal,
      aber wenn ich nur 1€ bei ner dummen Wette oder beim Schiffeversenken im Deutschunterricht verliere, tiltet mich das enorm :D :facepalm:

      Denke es geht jedem so, dass er an manchen Stellen auch gern mal drauf zahlt, während anderswo schon bei Minimalbeträgen ein schlechtes Gefühl auftritt.
      Setzt halt jeder seine Maßstäbe anderst.
    • 1
    • 2